Sequenzer & Drummie wie laufen sie syncron...?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von synthfrau, 14. November 2009.

  1. Hallo liebes Synthesizerfrickelfolk,

    nachdem ich meine kleine Alesis SR 16 Drummaschine habe möchte ich den Sequenzer meines Dot.com Systems und die Drummaschine syncronisiert laufen lassen. Wie stelle ich das an? Mein Synthesizers.com hat ein Doepfer MCV 4 Midiconverter, dort habe ich das Midi in mit dem Midi out probiert zu verbinden, leider ohne Erfolg. Für eure Unterstützung wäre ich sehr dankbar.

    Liebe Grüße
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du brauchst eine MIDI Clock, die kann man mittels eines entsprechenden Interfaces entlocken. Die umgekehrte Version ginge auch. Diese Clock kannst du dann als Takt nutzen für den Sequencer.
    Selbstverständlich kann ein MCV4 keine MIDI clock, daher wirst du damit keinen Erfolg haben. Da würde ich mal empfehlen sich mit den Grundlagen zu MIDI und Steuerspannungen auseinander zu setzen.
    <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Analoge_Steuersignale>CV + Gate</a>
    Du brauchst also eine kleine Box, die Clock in Triggersignale verwandelt. Sowas gibt es auch. Doepfer ist schon nicht falsch als Anlaufstelle ;-)
    Cool ist auch das FLame Clockwork.
     
  3. Q960

    Q960 aktiviert

    Falls die Kiste Einzelausgänge hat, könntest du auch zB einen kurzen RimShot auf den Einzelausgang legen und mit diesem Signal den Q119 syncen. Mußt evtl. etwas mit dem Pegel rumprobieren!
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    So viele Ausgänge hatter nicht
    [​IMG]

    Muss man schon über MIDI umlenken. Wenn der Tape Out was rausgeben kann, wäre das aber was. Wird aber wohl eher nicht so sein. Aber die AUX Ausgänge könnte man nutzen.
     
  5. Mit dem MCV4 gibt es theoretisch schon eine möglichkeit, aber nur dann, wenn Du den instrumenten im SR-16 individuelle MIDI-Kaäle zuweisen kannst, oder individuell bestimmen kannst, ob sie an MIDI-Out senden oder nicht. Wenn das geht, dann kannst Du ein instrument auf den Rhythmus programmieren, in dem der Seqeunzer spielen soll, und dann legst Du das Instrumetn auf den MIDI-Kanal, den das MCV4 empfängt. Jetzt musst Du nur noch den Gate-Ausgang des MCV4 mit dem Clock-In des Sequencers verbinden und schon sollte es klappen mit dem synchronen lauf.

    Wenn obige Voraussetzung im SR-16 nicht gegeben ist, dann kaufst Du Dir am besten ein Doepfer MSY-2 und setzt dort die Clockrate statt auf die 92tel auf 16tel.

    Es gibt viele andere einfache MIDI-CLock auf Clock-Interfaces, aber das MSY-2 ist das einzige in der Preisklasse, bei dem man am Gerät den Teilfaktor manuell einstellen kann. Alle anderen lassen sich nur per MIDI-Sysex kontollieren - oder sind deutlich teurer.

    Florian
     

Diese Seite empfehlen