serge vcs VS triplewavefolder

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von kl~ak, 20. April 2011.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    hi wollte mal in die runde fragen ob jemand was zum soundunterschied bzw der vielfältigkeit sagen kann. bin an den waveshapern interessiert. die anderen funktionen beim vcs sind auch gerne willkommen in meinem rack aber der WS ist gefragt.


    arbeiten die beiden module nach dem gleichen prinzip _ bzw wie der doepfer a137 oder eher der a136???

    danke jaash
     
  2. was ist besser Apfel oder Birne?

    wieso willst du den Bananalogue VCS mit dem dem Triple Wavefolder vergleichen? Das sind verdammt verschiedene Module.
    Solltest du aber den den Bananalogue WVX mit dem Topobrillo Triple Wavefolder vergleichen wollen, macht das durchaus Sinn - ich hab den WVX etwas zarter als den Triple Wavefolder in Erinnerung

    am ehesten kann man beide wohl mit dem Doepfer A-137-1 vergleichen - der auch hervorragende Ergebnisse erziehlen lässt, wenn man etwas Geduld und den Willen mitbringt die Funtionsweise zu verstehen


    die vergleichbaren Serge "Module" sind übrigend der Wavemultiplier oder der Waveshaper - klingen beide aber nochmal Welten anders (klarer, direkter, bissiger, lebendiger )als die vorher genannten Module
     
  3. kl~ak

    kl~ak -

    ich bin wegen diesem video daraufgekommen.


    das was man ab 4min auf dem oszi sehen kann sieht eigentlich sehr nach WS aus ...

    deswegen die nachfrage.

    wvx und TWF spielen da schon eher in einer liga aber der vcs hat halt noch ein paar features mehr an bord und das hat mich interessiert. ich finde so multiple module sehr interessant _ schon alleine wegen platz im rack ... die schneiderbeschreibung sagt ja: "VC-LFO, VCO, AR-Hüllkurve, VCF, Envelope Follower, Waveshaper, Subharmonischer Generator und Trigger Delay "

    das finde ich schon sehr fett _ leider nicht mehr zu haben und deswegen auch nicht zu testen ... "auslaufmodell" ohne nachfolger :cry:

    den a137-1 habe ich hier und mit diesem kann man schon subtile bis sehr gravierende veränderungen erzeugen. das modul ist ja an sich sehr logisch aufgebaut. der klangcharakter ist aber nich so meins. ich habe mir mal den TWF eine weile angetestet und finde den schon klanglich sehr gut. aber der vcs bringt halt noch lfo slewlimiting usw mit - wenn man den sound vergleichbar wie mit dem TWF hinbekommt (zumindest wie eine stufe) so würde ich eher nach dem VCS ausschau halten ...

    meinst du damit die "richtigen " sergemodule?

    ist das nur eine begrifflichkeit oder gibt es funktionelle unterschiede zwischen einem wavemultiplier und einem wavefolder ... der 137-2 (habe ich nicht hier) arbeitet ja anscheinend ganz anders als der 137-1 ... der 2er ist ja mehr eine 5fach phaseshift-mischung, während der 1er ja ab dem threshold die welle umkehrt und verstärkt _ und je nach dem abrundet oder anspitzt ....

    wie sieht das beim WVX / vcs und TWF aus ...
     
  4. Q960

    Q960 aktiviert

    umgekehrt!
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    ok na was denn nun ?

    jetzt bin ich aber echt durcheinander _ ich meine jungs ich glaube euch - ihr habt echt mehr ahnung als ich und wenn ihr mich jetzt verrückt machen wollt ist das euch gelungen :mrgreen:


    was mich wirklich noch interessiert ist die funktionsweise. also wie oben schon gefragt der unterschied zwischen folder und multiplier ?


    wie geschrieben _ ich kenne nur den TWF und den 137-1 ......


    scheint ja doch ein ganz interessanter thread zu werden, wenn es nicht nur mir unklar ist ;-)
     
  6. Q960

    Q960 aktiviert

  7. Q960

    Q960 aktiviert

    Hier mal eine kurze Aufnahme, die ich gerade gemacht habe. Zuerst hörst du den ganz tiefen Sinus eines Cwejman D-LFOs der später das Eingangssignal für den WVX ist, dann den WVX ohne Eingangssignal nur mit dem dem 2. Rechteck-LFO als Modulationsquelle, dann den WVX wobei die beiden Kanäle seriell gepatcht sind, immer noch mit einem 2. LFO zu Modulation. Zum Schluß WVX seriell gepatcht ohne Modulation.

    src: http://soundcloud.com/q960/bananalogue-wvx-example-for
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    ja die links kenne ich beide _ da wird ja der WVX als multiplier benannt .... löst aber leider nicht mein verständnisproblem.

    also unterschied zwischen multiplier und waveshaper (beim z3000 ist ja das blenden von saw zu ramp schon waveshaping :roll: ) und vor allem die unterschiedliche arbeitsweise im detail. ich verstehe module ganz gerne immer technisch im voraus bevor ich mich damit klanglich befasse bzw diese mir kaufe, und mir will zb der unterschied von TWF und VCS bzw VCS und WVX bzw 137-1 und den anderen einfach nicht klar werden.

    der 137-1 ist mir klar ! da kann man drauf aufbauen _ beim TWF bin ich mir nicht so ganz im klaren was die blauen genau machen. einerseits offset bzw abschwächer der CV - sollte heißen, dass der thresholdwert, ab welchem gefaltet wird feststeht und man nur das originalsignal verschiebt ___ richtig

    [​IMG]


    während ich mir bei dem VCS gar nciht so sicher bin wie der patch aussehen muss. deswegen die frage: ob der VCS eine stufe des TWF beinhaltet und darüber hinaus noch die anderen 8 funktionen liefert ????

    [​IMG]


    und vor allem was der unterschied vom VCS zum WVX ist _ der WVX wird ja als multiplier benannt - auf dem frontpanel steht aber wieder was von folds ..

    [​IMG]




    so da ist jetzt noch dein post dazwischengekommen - ich höre mir das demo gleich an ....
     
  9. was hast du denn immer mit dem VCS? der ist doch eher n LFO, Huellkurvengenerator, Filter, VCO ... aber waveshaper?
     
  10. kl~ak

    kl~ak -

    ok das ist schon mal eine ganz andere klangästhetik als der 137-1 _ den lfo habe ich ja auch hier da kann man das so erahnen ... mich würde halt wie oben geschrieben wirklich die technische seite interessieren _ wenn ich verstehe, was da passiert dann kann ich auch einschätzen welchen modul ich hinterherjage .... man scheint ja keines mehr so leicht zu bekommen (außer dem TWF)
     
  11. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich glaube er wird durch das Video verwirrt.
    Der VCS ist mit dem Maths verwand, und wie Verstaerker schon schrieb ein Slope-Generator, dh. loopbare AR-Hüllkurve, LFO, Slew-Limiter, Clockdivider, Filter.
     
  12. kl~ak

    kl~ak -


    naja in dem video ab min 4 das sieht mir aber sehr nach WS aus und das ist die beschreibung des moduls: "VC-LFO, VCO, AR-Hüllkurve, VCF, Envelope Follower, Waveshaper, Subharmonischer Generator und Trigger Delay"

    und da steht eindeutig waveshaper ... icke wees ed doch ooch nüsch :roll:
     
  13. kl~ak

    kl~ak -

    wo der technisch sich versteck ist mir auch unklar ...
     
  14. das is einfach:
    einfach Signal in den Input - mit der risetime stellst du dann einfach den Cutoff ein - klingt aber eher unspektukalär
     
  15. Q960

    Q960 aktiviert

    Nochmal zum WVX, da steht eigentlich alles drin:

    The top section has DC and AC coupled inputs that may be used alone or together. The signal from Out 1 of the top section adds odd overtones. Out 2 and 3 are from the Lockhart folder.

    The bottom section is a full wave rectifier, transforming waves to positive voltage with even harmonics. Out 2 is a "squared" version of Out 1.
     
  16. achda ist ein video .. hab ich übersehen

    naja ein Filter ist ja auch ein waveshaper , wenn man so will, der kann ja aus nem Sägezahn n Sinus machen - schickt man noch ne schnelle (evtl. zum Original-VCO gesyncte) Squarewave als trigger rein ergeben sich sicher schön verzerrte Klänge
     
  17. Q960

    Q960 aktiviert

    Es gibt von Ken Stone/CGS einen Wavemultipier! Auch STG/Soundlabs hat ein ähnliches Modul im Angebot
     
  18. kl~ak

    kl~ak -

    klappt der dann alles in den positiven bereich oder ab einem threshold ? klingt für mich erstmal nach der gleichen methode wie beim TWF.... was ist denn nun mit dem waveshaper"mythos" beim VCS _ hat der nun waveshaping mit an bord oder nicht ?
     
  19. Q960

    Q960 aktiviert

    ich klinke mich hier jetzt aus, denn Verstaerker hat schon alles versucht!
     
  20. Q960

    Q960 aktiviert

    ich werde das Audiofile heute Abend löschen. Ich weiß nur nicht wie ich hier was hochladen kann :roll:
     
  21. kl~ak

    kl~ak -

    naja _ die grundfrage war ja auch einfach : ist das was in der beschreibung vom VCS steht ein vollwertiger waveshaper oder nicht ?

    bzw meine zweite frage: der unterschied zwischen wavemultiplier und waveshaper - oder ob das begriffe sind, welche mal so mal so verwendet werden ...


    ich verstehe schon was ihr mir schreibt - beantwortet nur die frage nicht ... für mich ist ein full wave rectifier ein gleichrichter, der alle negativen wellen ins positive spiegelt. das ist für mich etwas anderes als ab einem bestimmten threshol die darüberliegende wellenform zu spiegeln (wie das der 137-1 macht)

    out2 mit der squaregversion ist dann schon wieder sehr nah an den squaredout des TWF

    die obere sektion vom WVX
    add some overtones - ja und wie ? technisch betrachtet ??? und was ist ein bzw macht der lockhartfolder und welchen unterschied gibt es zu out1 ...... und was haben (technisch) die regler dann für eine bedeutung. man muss doch irgendwie die wellenform verschieben oder den threshold ändern oder die verstärkung ... ?


    am ende ist es eine ganz einfache antwort _ es ist ja auch eine verständnisfrage von mir. der waveshapergedanke mit dem VCS ist ja nur durch die beschreibung und dem video hinzugekommen...
     
  22. Q960

    Q960 aktiviert

    Das VCS ist kein Waveshaper im eigentlichen Sinne, kann Wellenformen aber verbiegen. Ein Wavemultipier vervielfältigt die Wellenform, ein Waveshaper macht zB aus einem Sinus ein Rechteck. Ein Rectifier clippt die negativen Signalanteile in den positiven Bereich.
     
  23. Q960

    Q960 aktiviert

  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Warum nimmt man dann nicht einfach gleich ein Rechteck?! Sorry für die doofe Frage aber ich schnall es nicht :oops:
     
  25. Q960

    Q960 aktiviert

    du kannst den Vorgang ja per CV steuern.....oder aber den Wavefolder ans Ende der Audiokette legen etcpp, damit CV-Signale bearbeiten oder auch Trigger vervielfältigen
     
  26. Navs

    Navs aktiviert

    Die Verwirrung kann ich nachvollziehen: der Folder/ Multiplier macht durch falten des Wellenforms aus einfache Klänge, komplexe. Der Shaper macht im VCO aus dem Sägezahn einen Dreieck ... auch teilweise durch falten. Der TWF ist ein Folder, kann aber aus einem Sägezahn einen Sinus erzeugen. Confused? :roll:

    Obwohl er anders als der TWF funktioniert, ist in diesem Video des Bugbrand Moduls sehr deutlich zu sehen, was bei Folding passiert:



    Der VCS ist kein Folder, kann aber (wie im Fall von Filter FM) als Shaper benutzt werden. Klingt interessant, wenn nicht so extrem wie ein Folder.

    Beide Begriffe/ Funktionen sind in Florian Anwander's Synthesizer Buch bestens beschrieben.
     
  27. Navs

    Navs aktiviert

    More confusion? In Kapitel 21 beschreibt Florian Folder/ Multiplier als ... Shaper :)
     
  28. a.xul

    a.xul -

    das geht echt super. mit dem cgs wave multiplier kriegt man aus einer einfachen clock sehr coole rhythmische strukturen hin :)
    hab das vorher nie ausprobiert. danke fuer den tip!
     
  29. wie stark aehneln sich der orginal serge wavemultiplier mit dem bananaloque WVX bzw. cgs wavemutiplier ?
    gibt es da qualitativ grosse unterschiede ?
     
  30. nunja der topobrillo hat klanglich wenig mit dem serge original zu tun

    den WVX hab ich zu kurz ausprobiert um das beurteilen zu können
     

Diese Seite empfehlen