SH 101 - ein falscher IC im ENV Generator? brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von The POLYGIRL, 21. September 2014.

  1. halli hallo liebe Leut :nihao:

    ich musste nun nach langer zeit mal meine SH 101 aufmachen... um eigentlich nur 2 Poties wechseln und drinnen mal durchsaugen zu wollen.

    Nun ist mir aber bei der durchsicht auf der Platine vom -Synth Board- aufgefallen das der IC 16 im Env Generator wahrscheinlich falsch ist ! :waaas:

    Dort ist bei mir ein TL 082 verlötet worden (wohl vom Vorbesitzer)...

    in der Schematic der 101 habe ich aber in der Liste der verbauten Elemente nur TL 062 gefunden wobei ich jetzt den verdacht habe das der verwendete TL 082 IC falsch ist und zudem dieser auf Pin 4 +5 auch noch eine brücke mit 2 wiederständen (werte hab ich grad nicht am start, sorry) verlötet wurde...

    Zudem wunderte ich mich schon immer wieso meine 101 endlos den letzten Ton stehen ließ... wenn Release nicht unter 0.5 eingestellt wurde... bzw. nur merkwürdige einstellungen im ENV dieses möglich machten das der Ton mal ausklingt :roll:

    OK :
    Nun hab ich 2 tage im www gesucht und nix über IC 16 auf dem Synth Board der 101 finden können :heul:
    Leider ist auch dieser IC In der Schematic nicht bezeichnet :twisted:

    Kann mir bitte jemand sagen :

    WELCHER IC ( IC 16 ) im ENV Generator der SH 101 auf dem Synth Board verbaut wurde bzw. welcher IC dort der Richtige ist ???

    Das wäre wirklich entzückend eine Antwort zu kriegen... :blumen:

    Vielen Dank !

    The Polygirl

    ps.
    ich glaub der IC TL 062 wäre der richtige... bin mir aber unsicher
     

    Anhänge:

  2. Morbid

    Morbid -

    Re: SH 101- in meiner ein falscher IC im ENV Generator? hilf

    Laut Service Manual ist das ein IR9022.
    http://manuals.fdiskc.com/flat/Roland SH101 Service Manual.pdf
    Der ist aber Pin Kompatibel mit dem TL082.
    http://www.ti.com/lit/ds/symlink/tl082-n.pdf
    http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/119318/SHARP/IR9022.html
    Ich denke mal der wurde einfach mal wegen einen Defekt oder so ausgetauscht.
    Könnte mir vorstellen das der IR9022 nicht mehr so einfach zu finden ist.
    Ob das jetzt großartig die Schaltung beeinflusst kann ich dir nicht sagen, teilweise haben die unterschiedliche Offset Werte.
    Evtl. deswegen auch die extra Widerstände
    Das müßen dir die Profis beantworten (Herr Anwander ;-) ).
     
  3. humax5600

    humax5600 aktiviert

    Re: SH 101- in meiner ein falscher IC im ENV Generator? hilf

    TL 062 kann normalerweise problemlos durch TL 082 ausgetauscht werden .

    Operationsverstärker TL082
    Typ: JFET-Input - 2-fach
    Ausführung:Low Power
    Gehäuse:DIP-8
    Versorgungsspannung:±15 VDC
    Verlustleistung:0,680 W
    Temperaturbereich:0 … +70 °C
    Ruhestrom:2,8 mA
    Eingangsoffsetspannung:3 mV
    Eingangsoffsetstrom:0,005 nA
    Verzerrung:0,003 %

    Operationsverstärker TL062
    Typ:JFET-Input - 2-fach
    Ausführung:Low Power
    Gehäuse:DIP-8
    Versorgungsspannung:±15 VDC
    Verlustleistung:0,680 W
    Temperaturbereich:0 … +70 °C
    Ruhestrom:0,4 mA
    Eingangsoffsetspannung:3 mV
    Eingangsoffsetstrom:0,005 nA
     
  4. Re: SH 101- in meiner ein falscher IC im ENV Generator? hilf


    Hui !
    danke für die schnelle antwort Morbid ! :frolic:

    bei meiner 101 Schematic war die bezeichnung nicht drin deswegen konnt ich keine IC bezeichnungen finden...sauerei !

    Bei Deiner Schema ist dort alles komplett abgescannt worden :cool: ( hab mir die gleich mal runtergesogen ;-) )
    Vielen Dank !

    jetzt ist alles klar ! IC 16 ist IR 9022 :supi:

    mal guggen wo ich den besorgt kriege... :?:

    denn irgentwas stimmt da ja nicht mit dem Env bei meiner 101...
    oder ist das normal das der zuletzt gespielte ton so lange klingt ( auch wenn das release bei ca. 1,5 und niedriger eingestellt ist ) bis endlich mal einer die 101 ausschaltet ? :selfhammer:

    ich bin mir auch nicht so sicher betr. der kompabilität von IR 9022 zu TL 082 (ggf. TL 062 ?)
    muss ich wohl gleich mal datasheets vergleichen... ächz

    !Aber besser wäre eigentlich immer den angegebenen IC zu verbauen.. da weiß man was man hat !

    definitiv muss der IC 16 mal hinüber gewesen sein ... sonst hätte da wohl keiner sowas rumgepfuscht (weil nun ein anderer ic verbraten wurde).
    ich hatte meine 101 um ca. 92 gekauft gehabt... also da hätte der reparaturservice aber noch etliche IR 9022 auf Tasche haben müssen... :mad:

    bis später :)

    ps.
    ist doch immer besser wenn man selber mal in seine apperate reinschaut ;-)
     
  5. Re: SH 101- in meiner ein falscher IC im ENV Generator? hilf


    Danke auch für die schnelle Antwort humax5600

    ich seh , die IC's haben den Unterschied im Ruhestrom... nun muss ich mal guggen was zum IR 9022 kompatibler wäre...

    orig. IC wäre mir aber lieber :amen:

    ich werd mal mal weitersuchen :)

    :peace:
     
  6. Morbid

    Morbid -

  7. danke für den link ! aber ich glaub ich bestell doch lieber in europa... hab da was gefunden wo geht bei Vin... Pla... ;-)
    ich kauf auch gleich mal ein paar mehr davon :D die stecken ja noch in ein paar anderen roland dinos...

    meine 101 war schon immer so mit diesem Env...und dem endlos ton :floet: und das hat mich auch irgentwie immer genervt.
    ich dachte früher immer der Env wäre normal so ... :lollo:
    Ich hab das nun auch erst nach gut 20 jahren richtig bemerkt mit dem IC 16 wo ich nun vernünftig reingeschaut und heut bischen ahnung hab.

    ich hoffe das wird sich denn ändern mit dem ADSR und denn vernüntig arbeiten ( so wie sich das für Env's gehört gerade beim Release ) wenn IR 9022 verlötet wurde. :adore:

    ich geb bescheid ! :kaffeemaschine:

    habe auch noch ein anderes problem ... betr. bending .. aber das denn lieber später im anderen Topic und wenn das 101 ADSR vernüftig funktioniert :kaffee:

    Vielen Dank nochmals
    bis bald
    :)
     
  8. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Der IC-Typ ist nicht dysfunktional falsch.
     
  9. hi Nordcore :)

    ...funktioniert aber auch nicht so richtig...

    da das Release mit der Tonlänge nicht so ganz korrekt ist ...
    bei Release einstellung 1-2 müsste der Ton ich sag mal ca. 1-3 sec lang/kurz sein und bei einstellung 8-10 in Release sehr lang klingen bzw. ausklingen.
    Aber
    bei Release einstellung 2 ist bei meiner 101 schon ein nicht mehr endender Ton (der zuletzt gespielte). der hält stetig an :mauer:

    da stimmt doch was nicht... leider. :? oder ?

    und ein kleinen unterschied haben die IC's bestimmt in ihrer wirkungsweise... IR 9022 zu TL082.

    ma gugge
     
  10. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Nun, dann ist das naheliegende doch wohl, das der Standard-Dual-OP-Amp getauscht wurde, das aber gar nicht der Fehler war.
    Daraufhin hat derjenige sich dann den Murks mit dem Widerstand ausgedacht, damit die Kiste wenigstens halbwegs wieder geht.
     
  11. ja haha... da war wieder so ein murks meister am werkeln :mauer:

    jetzt muss die gute kiste aber mal ordentlich an start gebracht werden ! :weich:

    :phat:
     
  12. Morbid

    Morbid -

    Könnte da nicht auch einfach der Fader im Eimer sein?
    Ein Kollege hat da ein ähnliches Problem mit dem release Fader von seinem System 101.
    Da ist wahrscheinlich die Schleiferbahn defekt.
    Bei null gibt es ein mittleres Release wenn man ihn aber nur einen Millimeter nach oben bewegt ist es wieder so wie es sein soll.
    Nicht ganz das selbe wie bei dir, aber das würde ich auf jeden Fall auch mal testen.
     

  13. Menno, hatte ganz vergessen mal den Fader abzuchecken... :oops:
    Danke für den Tipp, gibt ja immer so viel sachen und möglickeiten die abgechecked werden müssen !

    Der Fader ist aber total in Ordnung. Keine extrem Ausschläge beim messen oder irgentwelche Unterbrecher bei benutzung... der funktioniert einwandfrei ! :heyho:

    jetzt heißt es erstmal abwarten bis der IC angekommen ist... :guckstdu:
     
  14. Also offengestanden sieht das ganze Bild da mit den zwei zusammengepfriemelten Widerständen schon nach Murks aus. Die Widerstände haben da nichts zu suchen - im Service Manual ist da keiner...


    Der OpAmp ist mit ziemlicher Sicherheit am wenigsten schuld.
     
  15. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Vergisses, die Leute fangen erst dann an Fehler zu suchen, wenn alle Kondensatoren die richtige Farbe haben, vorher können sie nicht nachdenken. "Aber wenn das die falsche Farbe das doch irgendwie ....."

    Der Widerstand (übrigens 2 x 1MOhm) geht von *dem* Timing-Kondensator gegen "-5V" (also gegen Masse, der Bezug für den Hüllkurvenausgang ist ja 5V hochgelegt.. ). Das sieht schon nach Würg-rum, um einen kaputten Release -Fader zu kaschieren, aus. 330k vom Schleifer des Faders gegen sein unteres Ende wären da unauffälliger gewesen...


    Ansonsten : hast du dir die Schaltung mal angeguckt?
    Da ist ein Fehler im Schaltplan: zwischen Kathode D33 und Ausgang IC16b (Pin7) fehlt ein Widerstand, R162 (=100k). (Dank deines guten Scans im Platinen/Layout/Bestückungsbildes gut zu sehen. )
     

  16. Ja, zwischen Pin 4 und Pin 5 am op Amp ( IC16 ) ist kein wiederstand... schon garnich in der schematic...
    ich sach es ja : ein murks meister war am werkeln... und wollt wohl, vermute ich, damit den TL 082 kompatibel zum IR 9022 werden lassen...

    aber ob ein TL082 in der art dort vernünftig einen IR 9022 ersetzen kann ? ...glaub ich nicht ( bzw. weiß ich nicht und denke der orig. IC -IR 9022 wäre dort besser angebracht)

    Mal frage an alle die sich auskennen (!) :
    Welcher IC wäre denn kompatibel zum IR 9022 ??? :adore:


    Danke Fanwander !

    ENV GENerator - unten rechts auf der schema :mrgreen:
     

    Anhänge:

  17. (zu abs. 1
    Ich weiß nich wie andere das machen ...ich schau ja eher nach bezeichnungen soweit ich kann ... oder nach merkwürdig verkokelungen oder fetten Lot-bobbels der Vorbesitzer von den lötversuchen auf der platine...und vergleiche die schematik und bauelemente soweit es geht... :mrgreen: )

    zu Abs. 2 !

    Also ich hab den Release Fader durchgemessen...der tut sein Werk wie er es soll. Hab den nun 2x durchgemessen incl. wärend der Betätigung, der ist absolut funktionstüchtig ! ( hatte ich Morbid schon geantwortet :) )

    zu Abs. 3 !
    Nordcore's Adlerauge hat R 162 ausfindig gemacht ! :waaas:
    Wow ! Das hätt ich nieeeee bemerkt !
    Du kennst die 101 und Ihre Schema wohl mindestens so gut wie Deine westentasche.... :respekt:
    Oder hast du die 101 auch grad offen bei dir rumliegen ? :mrgreen:

    Nun, ich bin nicht so eine Spezialistin aber ich glaub du meintest betr. des R162 das dieser zwischen D33 -Anode- ( nicht der kathode! ), IC16 Pin 7 ( und 6) und der D34 Kathode geschaltet ist... ic hschreib das nur um sicher zu gehen...

    bitte bescheid sagen wenn ich mich nun irren sollte :roll:

    Aber, der Gefundene R 162 wird nun leider nicht der Grund sein warum das release nicht so richtig funktioniert... leider :sad:

    Ich schätze es wird doch am Falschen IC liegen der dort verbraten wurde...inclusive der noch dazu angelöteten wiederstandsbrücke am IC :floet:
     
  18. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Warum sollte der TL082 denn deiner Meinung nach nicht funktionieren?

    P.S.ist der unsinnige Widerstand immer noch drinnen? Und wie verhält sich die Hüllkurve, nachdem er raus ist?
    Was geht, was geht nicht?
     
  19. tholan

    tholan -

    Ich würde mich an der Ruheleistungsaufnahme bei +/- 15V Ub orientieren,
    die ist bei dem IR9022 extrem gering: 3,9mW
    Der TL082CN wird dagegen mit was um die 100mW angegeben.
    TL062 mit 12mW -der käme dem also schon näher.
     
  20. Hast Du den Releasefader im eingebauten Zustand gemessen ?
    bzw. wie hast du ihn gemessen ?
     
  21. hallo LED-man :)

    Ja ich hab den Release Fader im eingebauten zustand gemessen.
    Allerdings direkt an seinen Anschlüssen und dabei auch alle anderen Fader ( also A, D und S ) des ENV Gen auf Null eingestellt gehabt...

    das sollte doch ok sein um grob festzustellen ob dieser noch seine arbeit macht, oder ?
     
  22. hallo tholan :)

    Danke für den Hinweis !

    Ich hab hier sogar den TL 062 hier auf Lager :mrgreen:
    Den werde ich heut Abend mal verlöten... sprich erstmal 'n Sockel und dann aufstecken ;-)
    und danach mal guggen was mit'm ENV passiert :)

    Mir scheint nun das es wohl am wichtigsten ist welchen mW Wert ( u.a. ) der IC fürs ENV hat. Da werde ich wohl nun noch div. Schematics von TL o.ä. Achtfüßlern durcharbeiten müssen ( falls ich den IR 9022 nicht kriege ) um einen noch kompatibleren zu finden, uff.

    Falls jemand noch eine gute Idee betr. kompabilität zu IR 9022 hat ... büdde mal schreiben. Danke
    :nihao:
     
  23. Jep, ich schwing heut Abend den Lötkolben.
    Das wollte ich nicht eher machen bis ich einen besser kompatiblerem IC gefunden hab...

    bis später :)
     
  24. tholan

    tholan -

    Der TL022 hat sehr ähnliche Werte.
    Der ist auch Low Power, Dual und hat das gleiche Pinlayout
    Den scheints aber auch nicht mehr so leicht zu geben.
     
  25. supie !

    hab grad bischen Schemas gewälzt...

    TL(c) 022 soll 170 µW haben...
    coolerweise hab ich den TL (-cp-) 022 auch auf Lager :mrgreen: der müsste denn ja auch einigermaßen passen oder ist näher am Wert von orig. IC.
    :ultrafrolic:
    heut abend wird gelötet und gestestet :phat:
     
  26. tholan

    tholan -

    Na Super
    170 Mikrowatt als Ruheleistung klingen aber schon sehr empfindlich.

    Ich hab nochwas gefunden, das auch passen könnte: LM358N
    Das "N" in der Bezeichnung ist wichtig.
    Den gäbe es jedenfalls bei Segor.
    Viel Glück!
     

  27. menno ... echt vielen Dank für die Hilfe !

    leider bin ich mir nun unsicher ob der ruhestrom beim TL 022 wirklich nur 170 mW hat... ich kann ja noch nicht so gut datascheets lesen grad wenns denn noch in englisch ist :oops:

    der LM 358 N ( 2 fach OP ) gibs sogar bei conradi :cool: , da komm ich heut aber nicht mehr hin und check das alles erstmal ab mit dem was ich hier am start hab :)
     
  28. Nochmals: Vergiss das mit dem IC! Da ist irgendwas ganz anderes kaputt. Das IC dürfte ziemlich sicher funktionieren. (Kannste ja spaßeshalber gegen einen anderen der 9022 tauschen).
    Mach erst mal die zwei Huckpack-Widerstände raus, und prüf mal wie sich der Kram dann verhält.
     

  29. wird gemacht ! :kaffee:
    aber .. hab doch leider kein IR 9022 bereitliegen :sad:
    deswegen werd ich mal den TL 062 oder kompatible testen...wo ich nun die 101 offen und am Schlawitchen hab. :)
     
  30. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Nix Adlerauge, das hat mich einfach beim Betrachten des Schaltplanes stutzig gemacht - so wie dort gezeichnet, kann es nicht funktionieren.
     

Diese Seite empfehlen