Sh3a/Korg 700 - sind die so leise?

Rolo

sinewavesurfer
Mal ne frage zu meinen beiden alten Schinken dem Sh3a und dem Korg 700.
Ist es normal daß das Ausgangsaudiosignal so leise ist im Gegensatz zu den modernen Synthesizern ?
Ich habe bei den beiden extra den hi Level gewählt, trotzdem sehr leise :? Ich muss beim mixerkanal oben das Rädchen zum angleichen ziemlich weit aufdrehen..das kanns doch nicht sein oder
ist das normal bei den alten Jungs? Sollte man vielleicht einen kleinen Vorverstärker dazwischenschalten?
 

fanwander

*****
Re: sind die so leise?

Der SH3a hat tatsächlich einen vergleichsweise niedrigen Ausgangspegel. zB deutlich weniger als das System 100, das ja aus der gleichen Zeit stammt. Das System 100 hat hinter dem VCA eine kleine Verstärkerstufe, die es beim SH3a nicht gibt (da hängt der Ausgang direkt am VCA). Keine Ahnung, warum das so ist.
 

Rolo

sinewavesurfer
Re: sind die so leise?

Danke für die Antwort Florian, dann ist das also normal.
Ist es eigentlich "schlimm" wenn man beim Mixer die gain Regler über den normalen Reglern weiter aufdreht um das Auszugleichen oder sind die speziell dafür geschaffen?
 
V

V

Guest
Falls du ein Booster Pedal dahinterhängen willst: Es gibt zb ein altes analoges TB1 ToneBooster Pedal von Korg, das hat auch Klangregelung und bei Bedarf auch Overdrive und klingt mit einigen Synths ziemlich gut. Findet man oft gebraucht für kleines Geld.

Wie sehr das aber evtl vorhandes Rauschen mitverstärkt weiß ich nicht. in dem Youtube Video davon benutzt er lustigerweise den Boost Poti gar nicht ;-)
 
V

V

Guest
ich kenn den nicht, manchmal waren die auch für Höhenboosten ausgelegt und nicht nur, um Amps heißer anfahren zu können.

Ziemlich gut ist auch der EBS Valve Drive MK1, der macht auch eine Portion "großen" Sound.
Jonsi von Sigur Ros hat mehrere davon, einer hängt hinter seiner Gitarre, einer hinterm Bass, einer hinter seinem Minitaur

Macht geilen Sound wenn's passt ( aber Röhre passt nicht hinter jeden Synth meiner Erfahrung nach - macht oft mal auch "flach" )
Aber die Zerre von dem Valve Drive ist super, eben und nicht nur für Bass Sounds
Der MKII unterscheidet sich nur durch den DI out soweit ich weiß.
 

swissdoc

back on duty
Dafür sind im Mixer die Gain-Regler da, ein Booster-Pedal aus der Gitarren-Ecke zerrt möglicherweise und kann den Frequenzgang beschneiden.
 
V

V

Guest
Dachte nur, das ist evtl nicht schlecht, weil der Mixer ja wahrscheinlich vor dem Filter ist und sich das entsprechend auf den Klang auswirkt.
War aber nur eine Annahme meinerseits.

Booster Pedal haben ja normalerweise einen Bereich (oder Regler) in dem sie nicht gleich zerren.
 
V

V

Guest
Nur interessehalber; Welchen Einfluss hat der Mixer auf den Filter? Kann man diesen damit "übersteuern" ?
 
V

V

Guest
aahh... jetzt wird mir mein Denkfehler klar.... ich dachte die ganze Zeit an den Mixer des Roland SH3 "A",
der die additiven Waves zusammenmischt... wusste nicht, dass es noch einen SH3 gibt...
Hatte mich allerding sschon gewundert, wo am SH3A Gain Regler sein sollen...
 

swissdoc

back on duty
Verstehe. Es ging um den Gain-Regler im Mischpult. Dort kann man den Pegel der einzelnen Quellen auf gleiche Lautstärke einstellen, wenn der Kanalfader auf identischen Werten steht.
 

vogel

Lebensform
V

V

Guest
@ Rolo

oder natürlich nun dit hier:


Der gute Mann demonstriert wirklich gut auch vieles an Boost- und Andickmöglichkeiten
Allein wenn ich die Volca FM da durch höre .... :supi:
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben