• Das Forum wird derzeit noch aktualisiert, wir bitten weiter um Geduld.

Shruthi XT - als Lötanfänger möglich?

Jan_B

macht Yoga
Für 200 Euro hab ich da aber "nur" den normalen shruthi gefunden, beim xt kommt noch das filterboard dazu was dann eher insgesamt ca. 300 euro ausmacht
Jepp, dann noch plus Gehäuse bist du ca. bei 400 Euro.

Ein bisschen was kannst du sparen, wenn du bei TubeOhm nur das PCB und einen geflashten Prozessor orderst und den Rest selber zusammen kaufst, aber unter 350 Euro komplett kommst du eher nicht. Die Komplettsets von TubeOhm finde ich preislich sehr fair.
 

onkelguenni

Leben am Limit
Ich bin grad auf der Shop seite, die war bis zum 6.11 geschlossen.

Für 200 Euro hab ich da aber "nur" den normalen shruthi gefunden, beim xt kommt noch das filterboard dazu was dann eher insgesamt ca. 300 euro ausmacht.
Gut zu wissen. Ich war zuletzt Sonntag oder Montag drauf, da war noch alles dicht.

Das ist doch aber normal, daß nur das Mainboard als Bausatz angeboten wird. Immerhin hast Du ja die Wahl zwischen acht verschiedenen Filtertypen. Da ist es doch sinnvoller, diese separat anzubieten, was ja im Endeffekt mehr Flexibilität bringt.
Der normale Shruthi kommt mit Filterboard, richtig. Und zwar mit dem SMR4, welcher auch beim Ambika besonders gerne verwendet wird. Sobal Du aber was anderes willst, kommt auch da nur die Einzelbestellung infrage.
Und klar, ist der XT wesentlich teurer. Hat ja auch wesentlich mehr Zugriffsmöglichkeiten. ;-)
 

onkelguenni

Leben am Limit
Jepp, dann noch plus Gehäuse bist du ca. bei 400 Euro.

Ein bisschen was kannst du sparen, wenn du bei TubeOhm nur das PCB und einen geflashten Prozessor orderst und den Rest selber zusammen kaufst, aber unter 350 Euro komplett kommst du eher nicht. Die Komplettsets von TubeOhm finde ich preislich sehr fair.
Das ist aber dann mehr Hobby mit der BOMerei. Oder man baut gewerblich, wo jeder Euro Gewinn zählt.
Ich habe mir bei der LXR mal die Mühe gemacht, das durchzukalkulieren. Den Großteil der Teile gabs bei Mouser, den Rest bei Reichelt(?). Die schwarzen Tasterkappen waren bei Mouser aus, also hätte ich die bei Farnell(?) ordern müssen. Dann hätte ich alleine noch mal 15 Euro Versandkosten bezahlen müssen für die paar Teile, die Mouser nicht hatte. Ersparnis zum Komplettkit waren, glaube ich 30€(Versandkostenbereinigt). Da bestand für mich überhaupt keine Frage mehr, ob ich mir das antue. Die paar Euros Bonus habe ich dem Julian dann sehr gerne gegeben. Ist sicher auch eine Schweinearbeit, das ganze Gerödel ohne Fehlteile zusammenzustellen. Und superordentlich verpackt war auch noch alles.
Ergo, bestelle ich nach Möglichkeit lieber ein Kit. Ist zwar uncool aber auch wesentlich entspannter.

Außerdem habe ich alleine schon beim Gehäuse sehr viel Kohle gespart. Ich habe in der Bucht ein Acrylgehäuse mit Triggerblende für 30 Tacken ergattern können. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich wollt mich nun ja nicht über den preis aufregen sondern war eher erstaunt woher die 200 euro am Anfang kommen. Da wusst ich nicht das die sich erst rein aufs Mainboard ohne filter und case beziehen.

Den an sich finde ich knapp 400 euro für die features welcher der XT hat ein guter Preis.
 

onkelguenni

Leben am Limit
Das ist da aber normal.
Ich finde dieses Baukastensystem auch ganz gut. Auch, daß viele dieser Anbieter(tubeohm, sonicpotions, modularaddict...) bereits programmierte Prozessorchips anbieten.
Daß Bastler gerne selbst ihr Material beschaffen, bedeutet ja oft nicht automatisch, daß sie auch die Möglichkeiten zum flashen besitzen.

Das Konzept ist schon sehr kundenfreundlich. Die Preise auch, da kann ich Dir nur beipflichten.
 

Green Dino

Techno Anno 1902
Vorallem ist der Shruthi auch wirklich ein guter Synth - wenn man das mal mit anderen Mono Synths auf dem Markt vergleicht...
Hab leider immer noch keinen XT, aber der normale Shruthi mit meinem BCR2000 als Controller macht auch richtig Spass und kann richtig was. :)

Den hab ich mir nämlich endlich mal gegönnt^^
 
Zuletzt bearbeitet:


Sequencer-News

Oben