Singer/Songwriter (die Guten)

Moogulator
Moogulator
Admin
komisch, oft haben die nicht unbedingt Elektronik - aber es gibt schon ein paar ganz gute



und Sufjan Stevens nenne ich hier auch schon mal.
Und hey, kann ja wohl nicht sein, dass das hier noch keine aufgemacht hat.
 
tomk
tomk
Fleischesser
Schmeißt die Lagerfeuergitarre ... RICHTIG ... ins Lagerfeuer!!!
Wenn es einen Grund gibt Gitarre zu haßen und Synths zu lieben, dann diese Art von Musik.
Belanglose Lebensweisheiten gepaart mit Klampfengezupfe. :roll:
 
cardnotready
cardnotready
..
Nicht unbedingt klassischer Singer/Songwriter. Aber hey, das ist immerhin der göttliche Arthur Russell.
Für alle die etwas mehr wollen als sich von Musik berieseln zulassen. Seine Bandbreite reicht von Minimal Music / Klassik /Avantgarde / Experimental über Underground Leftfield Disco und New Wave / Power Pop zu Folk / Singer / Songwriter.

Arthur Russell - This Is How We Walk On The Moon


Arthur Russell - A Little Lost
 
subsidence
subsidence
...
Da fallen mir spontan Rickie Lee Jones und Joni Mitchell ein. Ok, den Gesang muss man mögen. Gerade bei Joni Mitchell hatte ich anfangs Probleme. Aber irgendwann war ich von den Tiefen in ihrer Musik, besonders der der späten 80er Jahre, gefangen. Sie hatte auch immer exzellente (Jazz-)Musiker an ihrer Seite. Bei RLJ bekomme ich immer noch Gänsehaut. In ihrer Musik schwingt immer etwas trostloses, melancholisches mit.
 
formton
formton
....
Zu "This is how we walk on the moon" gibt es ein frisches Cover von Jose Gonzales:


Bei den Frauen vergöttere ich Feist (trotz der Apple Werbung) - hier zusammen mit Jane Birkin:


Das Lied gibt's leider nicht als Albumversion im deutschen YouTube, ist aber ihr Meisterstück:
 
formton
formton
....
Etwas anderer Style und Männerstimme - Bright Eyes:


Und wieder eine Frau - Cat Power (ihr neueres Zeug ist glaub ich nicht so besonders, aber das hat was):
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Cat Power ist auch wegen ihres Publikums zu empfehlen, ich habe selten so viele hübsche Frauen auf einen Haufen gesehen wie beim Cat Power Konzert... :waaas:
 
J
Jonny-Bremsklotz
Guest
für mich musikalisch wie textlich immer noch eins der highlights.



Well I stepped into an avalanche,
It covered up my soul;
When I am not this hunchback that you see,
I sleep beneath the golden hill.
You who wish to conquer pain,
You must learn, learn to serve me well.

You strike my side by accident
As you go down for your gold.
The cripple here that you clothe and feed
Is neither starved nor cold;
He does not ask for your company,
Not at the centre, the centre of the world.

When I am on a pedestal,
You did not raise me there.
Your laws do not compel me
To kneel grotesque and bare.
I myself am the pedestal
For this ugly hump at which you stare.

You who wish to conquer pain,
You must learn what makes me kind;
The crumbs of love that you offer me,
They're the crumbs I've left behind.
Your pain is no credential here,
It's just the shadow, shadow of my wound.

I have begun to long for you,
I who have no greed
I have begun to ask for you,
I who have no need.
You say you've gone away from me,
But I can feel you when you breathe.

Do not dress in those rags for me,
I know you are not poor
You don't love me quite so fiercely now
When you know that you are not sure,
It is your turn, beloved,
t is your flesh that I wear.
 
fanwander
fanwander
*****
Einer von den guten (und hier gleich ein Remix für die Technorentner aus'm Westend ;-)


Dann immer gut Stephen "Tin Tin" Duffy:


Und darf man Paddy McAloon dazu zählen, oder ist der doch 'ne band?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Neinein, Smokie und Co sind der wahre Grund Musik nie wirklich zu mögen. Ich hab ja auch angedeutet hier sollen die GUTEN rein ;-)
Aber noch besser sind Songwriter mit Synths - gibt es die? Bitte posten..
 
M
Mdxl8338
Guest
Moogulator schrieb:
Neinein, Smokie und Co sind der wahre Grund Musik nie wirklich zu mögen. Ich hab ja auch angedeutet hier sollen die GUTEN rein ;-)
Aber noch besser sind Songwriter mit Synths - gibt es die? Bitte posten..

Singer-Songwriter mit Synths gefällig? Hier:

(Auf jeden Fall schön und mit Gänsehaut-Potential versehen. Das "Schlagzeugspiel" lassen wir mal außen vor.)
 
fanwander
fanwander
*****
Moogulator schrieb:
Aber noch besser sind Songwriter mit Synths - gibt es die? Bitte posten..
Paddy McAloon aka Prefab Sprout macht ganz viel mit Synths.

Die Andromeda Heights und die Crimson Red sind beide im Alleingang mit 90% Synths und ein bisschen Gitarre aufgenommen.
 
Deusi
Deusi
Wurzelchakrasepp
Moogulator schrieb:
Aber noch besser sind Songwriter mit Synths - gibt es die? Bitte posten..
Es gab da mal ein Duo das du auch noch kennen dürftest ;-)

Voutube führt leider nur zwei Lieder von ihnen. Die "Keine halben Sache" EP war ein Knaller. Schade, dass sie nix mehr machen.
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Moogulator schrieb:
Neinein, Smokie und Co sind der wahre Grund Musik nie wirklich zu mögen. Ich hab ja auch angedeutet hier sollen die GUTEN rein ;-)
Aber noch besser sind Songwriter mit Synths - gibt es die? Bitte posten..

Auch mal eine Idee für einen Thread: Witziges aus den 70ern, zu Smokie gesellen sich dann noch Hello, Mud, Rubettes (habe ich noch vor ca. 10 Jahren auf dem Stadfest in Münster gesehen), Showaddywaddy, Sweet, Slade (die Version von Born to be Wild die den Titel wirklich verdient hat findet sich auf Slade Alive), T. Rex (großartige Platten in den Anfängen), Gary Glitter....ok, ich hör' ja schon auf

Songwriter mit Synths? Vielleicht Casiotone for the Painfully Alone
 
M
Mdxl8338
Guest
Moogulator schrieb:
When I say action you say Eigenurin ;-) Glaub das geht mehr bei "E-Punk" sag ich da mal als Fachwurstfrau.

Als "E-Punk" kann man es durchgehen lassen. Das passt auch. Zudem gilt Gary Numan ja auch als erster Einzel-Popstar des "Synthie-Pop". Er schrieb die Songs auch selbst und sang sie. Also haben wir im Grunde beide recht. Es ist ja auch nicht nach
"Singer-Songwriter" im eigentlichen Sinne gefragt. Denn sonst wäre "Der Junge mit der Mundharmonika" (Bob Dylan) passend.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben