Sixtrak vs. Prophet 6

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Rolo, 1. April 2015.

  1. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich hab mal ne Frage.Vieleicht kann das jemand jetzt schon einschätzen.
    Ich habe einen Six trak und möchte diesen irgendwann demnächst durch einen Prophet6
    ersetzen.
    Meine Frage ist ob der Prophet 6 da Soundmässig mithalten können wird oder nicht.
    Es ist so dass ich den Sound des sixtrak wirklich liebe und ich möchte da ehrlich gesagt nix dran missen.
    Der Sound des Sixtrak ist total schrullig ,was ich liebe.Klingt so wie bei alten Science fiction filmen und
    der Unisono Mode ist genial...(hat den der Prophet 6 eigenlichauch?)
    Der Prophet 6 reizt mich natürlich wegen seiner guten Bedienbarkeit und Möglichkeiten...aber werde ich
    letztendlich weinen wenn ich den sixtrak nicht mehr habe?

    greets
    Rolo
     
  2. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    O.k.
    Meine wichtigste Frage ist ob der Prophet 6 eigentlich auch diesen schönen unisono mode besitzt??
     
  3. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    öhü ,Danke ,dann ist das schon beantwortet.
    Muss dann wohl mal selber testen ob das dann auch klingt.
    Na schaumermal..
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Die Filter im CEM 3394 (der ist im Sixtrak drinnen) sind sehr speziell und aggressiv, genau wie auch beim Akai AX73/VX90/AX60. Denke nicht, dass der P6 diesen Filter ersetzen kann.
     
  5. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Welchen Mehrwert siehst Du denn beim Prophet 6 gegenüber dem Sixtrak?
    Bei dem schwachen Euro und den deshalb derzeit allzu hohen Preisen amerikanischer Synths würde ich mir das überlegen. Vor allem, wenn Du schon sagst, daß Du Deinen Sixtrak magst.
     
  6. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Der Prophet 6 ist halt wirklich toll zu bedienen mit all seinen Reglern.
    Ausserdem hat der 2 Osc + einen Sub und das ist schon echt fein.
    Die Frage ist ob er vom Sound her auch genauso fett daherkommt wie der sixtrak
    der ja umumstritten wirklich sehr dick auftragen kann.
     
  7. Immer dieser Pessimismus hier...wenn er einen will und sich leisten will/kann lass ihn doch..
    immer alles madig machen mit den Eurokurs etc
     
  8. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ne lass mal ich finde das durchaus positiv und gut gemeint.Er hat Recht.Ich frage mich nämlich auch ob ich den
    Prophet 6 überhaupt wirklich benötige um weiter gute Tracks zu machen.
    Klar , die gute Bedienbarkeit zeichnet den Prophet 6 aus.Aber die Frage ist ob ich mit dem Sixtrack letztendlich
    nicht schon ausgesorgt haben könnte.Wichtig ist dabei ob ich mit dem Prophet 6 auch noch diesen Klassischen
    schrulligen ,fetten Sound hinbekommen würde wie mit dem Sixtrak.Weil der ist wirklich einzigartig.
    Obwohl eine Frage mir bis jetzt noch niemand beantwortet hat.Warum klingt beim sixtrak die Pulsewave
    eher wie ein Sägezahn ...!?
     
  9. mink99

    mink99 aktiviert

    Hier steht dass er's nicht hat ....

    Einfach in den Specs dazu lesen
    http://home.arcor.de/positron37/synths/ ... Manual.pdf


    Der unison des 6track ist was besonderes, da bis zu 6 verschiedene (!) Patches gleichzeitig (!) laufen. Das ist nicht fett, das ist dann vollfett
     
  10. Das wrde mich mal auch interessieren..
    hast du ein paar beispiele wie der so einzigartig klingt?
    hatte zwar schon nen Prophet 600 aber nie einen Sixtrak in den Händen
     
  11. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Kann ich mal morgen früh ne Palette klarmachen.
     
  12. vielleicht ist es ja eine gute alternative zu anderen Sequentials..auch wenn er bischen schwer zu bedienen ist..
     
  13. mink99

    mink99 aktiviert

    Ist halt ein 1 Vco synth....ohne Chorus .... von der Bedienung wie ein juno Alpha

    Aber dafür multitimbral ....
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Sixtrak ist schon ziemlich eingeschränkt.
    Da kann der P6 schon mehr. Klanglich wird es nicht gleich sein, wenn du deinen Sixtrak liebst, behalte ihn einfach. Dieses etwas kühle ist schon auch typisch.
    Schon andere Welt - je nach Detailtreue allerdings.
     
  15. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    So schwer ist der gar nicht zu bedienen.Man kann es vergleichen mit einen Jx3p.Auf jeden Fall nicht mit einem Matrix6r
    denn der kann viel mehr.Das gute ist dass die Matrix mit allen Befehlen auf dem Gerät abgebildet ist.
    Prophet 6 wäre halt durch die vielen Regler schon was feines.Aber mir kommt es letztendlich darauf an den alten (Curtis)Sound
    zu haben.Wenn der Prophet 6 nicht alt klingt wird er mir letztendlich nicht von nutzen sein.
    Ich bin oberstgespannt darauf die Maschine zu testen und werde dann sehen was ich mache.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Prinzip war seinerzeit normal - Poly 800 und Co machen das auch so.
    Ich selbst hatte kein Problem damit, aber es ist halt etwas langatmiger - man hatte damals Zeit.

    Der Sound der DSI Sachen ist verschieden, er wird nicht genau so sondern irgendwie sein. Das ist eben eine Frage der eigenen Wünsche. Das wird NIE exakt gleich sein aber vergleichbar schon, diese FM-ähnlichen Sounds aus dem Sixtrak bei der schnellsten Einstellung des LFOs zB mit Unisono sind speziell und so - aber da der Sixtrak sonst jetzt nicht so ausgefallen ist sollte man schon vieles nachbauen können.

    Da aber noch keiner hier einen P6 hatte und den wohl auch nicht so gegen den kleinen Sixtrak anstellen würde, brauchst du Geduld. Wie gesagt - wenn du ihn liebst, behalte ihn und mache die Sachen die du sonst brauchst mit dem neuen. Das ist doch ok.
     
  17. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Der P6 ist laut Aussage von DS in einem der NAMM Video monotimbral. Von daher dann anders im unisono mode. Hat der Sixtrack Polymod? Das ist doch das spannende Feature des P6.
     
  18. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Hm..Was ist Polymod?
     
  19. mink99

    mink99 aktiviert

    Das polymod feature vom p5 oder p600 (naja) ist nicht vorhanden...
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Polymod ist eigentlich die FM und PWM -
    ein System aus den wichtigsten MODquellen und Zielen für das was über Standard-Synthese hinaus geht, sonst wäre der P5 schon recht langweilig geworden.
    Die PWM ist dabei auch vom OSC steuerbar.

    Quelle Filter ENV und OSC B - Ziele: PWM, OSC (jeweils) und Filter

    Dazu noch mal fürs Wheel ein paar Mods, beim 6er dann noch AT mit Zuweisungstastern und Vel-Schalter
    Und LFO - der hat eine Überblendung zu Rauschen.

    Also eigentlich ist das was PolyMod heißt streng genommen sogar nur der FM/PWM Teil, der Rest ist nur wichtig,damit insgesamt alles bedient werden kann.
     
  21. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Der 3394 kann VCO auf VCF FM und alle Wellenformen (!) a la PWM modulieren.
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der P6 kann ein bisschen davon, Waveshape ist ja dazu gekommen.
     
  23. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ja das stimmt :) .Der ist sogar genauso vollfett wie der unisono vom Akai VX600.Ich hatte den mal aber weil er kein sysex hat und noch viel umständlicher zu bedienen ist als der Sixtrak musste er wieder gehen.
    Ich stellte jedenfalls damals auch noch fest das der Sixtrak beim Sound mit dem VX600 locker mithalten kann wobei der VX600 ja schon als
    Monstermaschine gilt.Ich werde den Sixtrak mal doch lieber behalten.Sollte ich mir irgendwann einen Prophet 6 anschaffen stelle ich den
    Sixtrak einfach hochkannt ans Regal.So kann ich ihn immer noch ab und zu mal als Waffe einsetzen und es dient auch als schöner Wandschmuck :cool:
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der VX hat durchaus was vom Sixtrack, etwas kühl und so - aber das wäre jetzt das Ding - wie und was brauchst du genau und was vom Klang, ich befürchte du musst dir den P6 einmal anhören und dann entscheiden. Das kriegen wir hier nicht theoretisch aufgelistet. Geht lustigerweise bei Klang nur schwer - selbst wenn man 5 Demos oder Beispiele hätte, sie könnten das nicht treffen was dir wichtig ist. Könntest du das benennen? Mit blumigen Worten?

    Ich finde den VX übrigens etwas "lahm" in Sachen ENV/LFO - der Vergleich mit dem Xpander war weder klanglich noch sonst begründet, sondern nur in technischen Dingen, gar kein Vergleich - Apfel vs Birne sonst.

    Das mit dem Wandschmuck erscheint mir gut, du wirst dann merken, was er dir wert ist.

    Aber generell kann ich bei Klang und Liebe dazu nur sagen - Nicht ersetzen, behalten und das andere auch nehmen - kompakt halten kann man sich schon trotzdem.
    Durch gute Wahl nah an deinem Verhalten als Musiker. Das kann man notfalls gut eingrenzen.
     
  25. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ne ich hab ihn nicht mit dem xpander verglichen.Ich finde, dass der Sound im unisono mode beim vx600 ähnlich kräftig und klingend war wie beim
    Sixtrak.

    Ich hab mal hier einen unisono Bass vom Sixtrak :
    https://soundcloud.com/electrodefender/sixtrak-bass/s-vbv7Z
     
  26. mink99

    mink99 aktiviert

  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Meine auch nicht dich mit dem Vergleich, wurde im Netz nur etwas zu oft behauptet und dem möchte ich nur entgegensteuern, falls das irgendwer glauben sollte ;-)

    MOD bei euch beiden: SC Player gefixed.
     
  28. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ähnlich wie beim Juno 106 oder Matrix 1000 klingt der Unisono-Modus sehr speziell, eher hart und leicht metallisch. Liegt am fehlenden Detune der Stimmen und den recht stabilen VCOs im 3394 (die beiden anderen genannten haben ja DCOs). Sahnig und fett wird das erst, wenn da ein paar Cent Detune dabei sind. Zumindest beim Matrix kann man das ja nun mit neuem OS nachrüsten.
     
  29. Jaguar

    Jaguar aktiviert

    Wenn dir der Klang des Six so gut gefällt und du einen 2. VCO möchtest, so besorg dir doch noch einen 2. Six und schichte die übereinander.
    Zum editieren nimmst eine Faderbox

    Ich hatte mal 2 , allerdings zu Zeiten als ich die noch zum Multitracking brauchte.
    Jetzt reicht mir einer...
    Die sind zwar selten zu finden, aber immer noch preiswert, viel billiger jedenfalls als ein P6
     

Diese Seite empfehlen