skalieren einer spannung mittels analogtechnik - wie geht?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von HPL, 8. Januar 2008.

  1. HPL

    HPL -

    hi leute


    ich habe sensoren die ich ans USB64 von doepfer anschlließen will.

    die sensoren geben spannungen zw 1-2 volt aus. das usb64 skaliert zw. 0-5V 0-127. wenn ich die dinger direkt anschließe verlier ich total vie von der range. also muss ich das irgendwie analog skalieren. aber wie geht sowas? mit transistoren? hat da wer tipps für mich?
     
  2. Du kannst einen Spannungsverstärker mit einem OpAmp aufbauen (z.B. TL061 - hat niedrigen Stromverbrauch).

    Dazu schickst Du das Sensor-Signal in den nicht-invertierenden Eingang (Pin3).
    Vom Ausgang (Pin6) zum invertierenden Eingang (Pin2) schaltest Du einen Trimmer (Tr1, z.B. 100k, ein "seitlicher" Anschluß bleibt frei, Du benutzt nur eine Seite plus den mittleren Anschluß), weiterhin vom invertierenden Eingang (Pin2) einen Widerstand (R2, z.B. 33k) nach Masse.

    Die Verstärkung der Schaltung ist V= 1 + (Tr1 / R2).

    Mit dem Trimmer kannst Du die Verstärkung dann zwischen 1 und 3-fach einstellen.

    Auf der Doepfer DIY Seite findest Du das Beispiel auch unter "Basic Circuits, non-inverting Amplifier". Wobei der o.g. Trimmer den R1 ersetzt.

    Wenn Du mehrere Sensoren verstärken willst, lohnt sich natürlich der Einsatz von 4-fach OpAmps, z.B. TL064.
    Und vergiß nicht die Spannungsversorgung (symmetrisch) mit Kondensatoren zu entkoppeln (100nF gegen Masse).

    Rein interessehalber:
    Welcher Art sind denn Deine Sensoren?
     
  3. HPL

    HPL -

    cool danke mal für den tipp.

    als sensoren verwenden wir diese hier:
    sharp IR Distanz sensor:
    http://at.farnell.com/jsp/Automatisieru ... stid=64139


    werd mir das mit der schaltung mal anschauen und nen testaufbau machen sobald ich alles hab.

    edit:

    Arrghhh: jetzt wo ich mir die doepfer seite angesehen hab frag ich mich gerade warum ich nicht selbst auf TL072/74 gekommen bin ;-)
    Danke für die nachhilfe!

    Ach ja symetrische versorgungs spannung dh. +5v/-5V wenn ich das teil mit 5V betreiben will (die max eingangsspannung vom USB64 = 5V daher sollte das ja reichen oder muss ich was extra geben damit er auf 5v verstärken kann?).

    wenn ich allerdings nur eine unsymetrische spannungs quelle habe? wie mache ich mir dann eine symetrische daraus? ich weis das war erst irgendwo hier mal zu lesen. die suche spuckt aber nix aus.
     
  4. TL06x verbrauchen 1/10 Strom gegenüber TL07x.
    Die reichen für eine Gleichspannungsverstärkung völlig aus.

    Nee, die TLs kommen mit der Ausgangsspannung nicht an die Rails dran.
    Versorgungsspannung sollte also etwas höher sein, +/- 7V sollte genügen.

    Oder Du mußt andere OPs nehmen, LF412, LM324 funktionieren imo Rail-to-Rail. (keine Gewähr!)

    Ja, da gibt es was, hatte Fetz glaube ich mal etwähnt, ist schon lange her, ich komme nicht mehr auf den Namen.
    Vorraussetzung ist aber, daß das Aufteilen der positiven und negativen Halbwelle mit dem Gleichrichter erfolgt.
    Aus einer unsymmetrischen Gleichspannung kannst Du keine symmetrische machen.
     
  5. HPL

    HPL -

    ah somit weis ich wieder ein stückchen mehr.
    genau das was fetz schrieb war irgendwo im hinterkopf. danke fürs ausgraben.

    jetzt sind mal die bauteile bestellt und wenn alles da ist werde ich mal ein bissl basteln und testen.
     
  6. HPL

    HPL -

    ui das is aber ein nettes kompendium.

    danke



    *Jetzt muss ich als mod ja fast den thread löschen sonst darf ich ja nie wieder was zu op amps fragen ,-)
     
  7. danke für den link, da steht schon fast zuviel drinnen :)
     

Diese Seite empfehlen