SND ACME - Erfahrungsaustausch

Dieses Thema im Forum "Hardware Sequencer" wurde erstellt von sägezahn-smoo, 27. Juni 2012.

  1. Kanal 3+4 haben beim ACME jeweils analoge Clock/Reset-Ausgänge. Sind Stereo-Anschlüsse an die man ein Insert-Kabel anschliesst um je eine mono-klincke für analog clock und reset erhält. E-RM Multiclock liefert gar kein analoges Reset-Signal. Allerdings haben ja nicht viele Sequenzer einen Reset-Eingang, leider.
     
  2. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Das haste recht: mein A-155, A-157, Pressurepoints, und Metropolis sind die totale Ausnahme. Dagegen hat keinen Reseteingang in meiner Sammlung: ... ehmmm... suche .... öhhh... nix find..... ;-)
     
    Grenzfrequenz gefällt das.
  3. Natürlich liefert die E RM ein analoges Reset Signal. Und es gibt glücklicherweise genug Sequenzer, die nicht so gümmelig sind - die drei, die ich habe, verfügen alle über Reset Eingänge.

    Das meinte ich aber garnicht, sondern die Anzahl Kanäle, die am Audio Interface belegt werden. Das ist beim E RM nur einer, kommt das ACME auch mit einem Mono Kanal aus?
     
  4. Hast recht. Habe mir die aktuell beliebtesten angesehen (Beatstep-Pro hat kein Reset, Korg SQ-1 hat kein Reset) und auf die Masse geschlossen, natürlich mein Fehler. Dass es solche gibt die es haben, habe ich sehr wohl gesehen. Deshalb "nicht viele" statt "kein". Wähle somit die Wortwahl "nicht alle".
     
  5.  
  6. Man braucht dafür ein Adapterkabel, damit kann man jeden der DIN Sync Ausgänge jeweils zu Clock + Reset konvertieren.

    Wenn ich Dich richtig verstehe, braucht der ACME also ebenfalls keinen zweiten Audio Kanal, um das Reset Signal vom Rechner zu bekommen?
     
  7. Achso, Du willst nebst dem Clock-Signal auch noch ein Reset vom Rechner empfangen. Weiss nicht ob das der ACME empfangen kann.
    Guter Punkt.
     
  8. Wenn man das dazugehörige Acmeplugin verwendet wird sowohl die clock als auch der Stopbefehl über das Audiokabel übertragen und empfangen.