So Leute! Proteus 2000 geordert, mal sehen...

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von dns370, 11. Januar 2011.

  1. dns370

    dns370 Tach

    Ich habe mir diese E-Mu Kiste aus D-Land geangelt und ein SoundRom aus den Staaten.

    Ich bin wirklich schon gespannt, was das Teil so kann.

    Hat jemand von euch schon mal die E-MUs zwischen den Fingern gehabt?

    Die Modulationsoptionen können sich sehen lassen, erinnert mich ein wenig an Waldorf
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Am spannendsten sind die Emus, die Funktionsgeneratoren haben und Zplane-Filter. Diese FGs sind die komplexesten und vielseitigsten Hüllkurven in einem Hardwaresynth, ist leider im Proteus eher eine kleinere Version von allem, soll dir auch den Spaß nicht nehmen.
     
  3. changeling

    changeling Tach

    Hast Du auch konkrete Geräte zu nennen?
    Vermutlich Morpheus und UltraProteus? :dunno:

    Ich finde die Möglichkeiten der Proteus 2000 Familie schon ziemlich vielfältig.
    Empfehlenswert ist daher auch bei den besser zu bedienenden Command Stations ein
    Software Editor, z.B. Prodatum.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, die beiden genannten sind darunter. Die Proteus-Teile sind allerdings etwas abgespeckt und nicht alle haben diese FGs. Die vollständigen 14 Pol oder 12 Pol Teile sind allerdings schon ganz interessante Sachen. Man kann übrigens durch die ROMs so durchfahren, auch wenn der Klang eigentlich hier zuende wäre, die FX scheinen auch was damit zu tun zu haben, denn das Routing machte leider auch so komische unberechenbare Sachen, der positive Aspekt überwiegt dabei aber.

    Ich müsst nachprüfen welche die "guten" Emus sind, der Audity2000 ist auch recht spannend, da der zur MIDI Clock synchronisierbare Hüllkurven hat und auch einige dieser ganzen digitalen Extras.
    Es gibt auch eine abgespeckte Serie, die hat aber weder die FGs noch die Z-Plane Filter, sondern "nur" etwas komplexere Filtermodelle. Nicht, dass das Müll sei, aber da das Rompler sind und keine 2-OSC Synthesemethoden vorgesehen sind, sollte man auf sowas achten.
    Wenn das wichtig ist, kann ich mal in der DB schauen, wer zu den "Guten" gehört. Ich denke aber, dass Morpheus und UltraProteus die beiden interessantesten Dinger sind zusammen mit dem Audity2000. Wenn du PC User bist, könnte die aktuelle Emulator-Software ja was sein, da sind die Z-Plane Filter flexibel ausgestaltet und können ansich alles, es gibt nur leider die FGs nicht, sondern "nur" die 3 Hüllkurven und Modmatrix. Nur, falls du ne Alternative suchen solltest, Software die ich nicht ungern auf dem Mac hätte.
     
  5. changeling

    changeling Tach

    Soweit ich weiß hat die Proteus 2000 Familie, wenn man mal die ROM-Samples außer Acht lässt, dieselben Features wie der Audity 2000.

    Jedenfalls sind Hüllkurven und LFOs zur MIDI-Clock sync bar und ‚digitale Extras‘ gibt es einige, z.B. Modulation Processors:
    - Switch
    - Summing Amp
    - Lag Processors
    - Absolute Value
    - Diode
    - Flip-Flop
    - Quantizer
    - 4x Gain
    - Lag Inputs

    Die Hüllkurven haben 6 Stages (Time/Level basiert) und sind loop-bar (Loop geht vom Attack 1 bis Decay 2 Level).

    Weiß allerdings nicht, wie das im Morpheus/UltraProteus aussieht und ob dns370 das überhaupt interessiert, er hat
    das Gerät ja schon.

    @dns370: Hast Du Dir ein zusätzlichen Soundrom geordert und dann zwei oder einen leeren Proteus 2000 gekauft
    und dann nur ein weiteres drin?
    Die ROMs sind ja schon recht rar. Ich hab mir damals im Ausverkauf ein paar geschnappt (habe XL7, Protean Drums, Protozoa und Ensoniq Project).
    Protozoa hätte ich mir durchaus sparen können, aber die anderen beiden zusätzlichen fand ich recht ansprechend.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Korrekt, nur halt keinen Fg, die die die haben haben 2 (pro Part, die Emus haben alle 2 Stränge mit OSC-Filter-Amp Struktur). LFOs sind bei allen Clockbar, die ENVs nur bei sehr wenigen. Aber die Funktionsgeneratoren sind sogar mit Chaos-Funktionen und sowas ausgerüstet, solche Sachen können die EMUs gut, also besondere Wellenformen und so weiter. Wenn XY , dann hüpfe so etwa 10-20 Werte weiter…

    Großes Monsterkino finde ich.
     
  7. dns370

    dns370 Tach


    Ich habe mir einen leeren gekauft und mir eine SoundRom aus den Staaten geordert (in ca. 2 Wo. habe ich alles). Ist zwar "nur" das Composer-Rom, welches hier ursprünglich eingepflanzt war, aber das reicht fürs Erste. Interessant wäre da auch noch dieses World-Rom.

    Es kommt aber noch dicker ..... diese Roms kann man sich selber machen wenn man einen alten Sampler der Ultra-Reihe hat.

    I.a.Wo.: man baut diese Flash-Simms mit max. 32MB (sofern man noch welche bekommt) in den Ultra rein - knallt die Samples rauf auf die Riegel, erstellt die Struktur und dann hinein in den Proteus

    ich bin durch Zufall auf diese Info gestoßen, geil oder?

    siehe hier http://emusician.com/ar/emusic_proteus_power/

    Sample-Startpunkt-Modulationn kann der EMU auch - könnte man, nur rein hypothetisch, Trancewave-artige Sachen machen, wie der Fizmo von Ensoniq (der mich auch zu interessieren anfängt).


    Warum wurde EMU verkauft, kann mir das jemand sagen? Die scheinen halbwegs innovative Sachen gmacht zu haben.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist nicht ganz "Transwave", da du nicht wirklich fahren kannst, sondern nur eine Position angibst, die aber nicht so weitreichend arbeitet und nicht so fein wie das bei den Ensoniqs ist. Aber man kann dieser anderen SOunds im Rom mit einbeziehen, ich sag mal das ist eine grobe Version dessen, was die Ensoniqs machen.

    Emu wurde von Creative Labs gekauft, die hatten alles was "Mac" ist sofort gekippt, deshalb haben sie auch ab da eine vollkommen andere Produktpalette aufgestellt und keins der Produkte war dann an Macs überhaupt anbindbar. Zuvor hatte Emu <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> gekauft. Ein Soundkartenhersteller hat andere Ziele, hier ging es ggf. auch um Patente, die Emu hält.

    Die EmuROM Authoring-Sache hat sich nie richtig durchgesetzt und ist nicht ganz trivial umzusetzen. Dazu musst du dich in jedem Falle mit SCSI und den ganzen Emu Protokollen rumärgern. Die Specs dazu muss man also genau studieren und so weiter. Das ist also nicht einfach mal eben. Und EProms brennen muss man ja auch noch. Da ist also nix mit einfach "draufknallen", da musst du sehr deren Specs einhalten, die hab ich nicht mehr im Kopf, war aber Emu User. Ggf. wirst du an der sehr kleinen Zahl derer, die das gemacht haben auch merken, dass es kein Knopfdruck-User-Feature ist.
     
  9. tiger_meow

    tiger_meow Tach

    Nachdem Creative auf seinen Soundkarten schon vorher EMU DSPs verbaut hat, war der Schritt die Firma komplett zu kaufen scheinbar nahe liegend. Auch die neusten DSPs auf den Creative Karten sind angeblich EMU Entwicklungen, bzw. Weiterentwicklungen der EMU Chips. Dave Rossum (EMU Gründer) ist jetzt Chef-Entwickler bei Creative. Denke mal, der hat sich das sicher auch "vergolden" lassen. Eine Reihe ehemaliger EMU-Entwickler sind zu UAD gewechselt.

    Abgesehen davon sind auch einige der aktuellen EMU Produkte wirklich nicht schlecht. So haben z.B. die PCI(e) Soundkarten ein paar Routing-Features die sonst nicht zu finden sind.
    Auch der Emulator X3 (Software-Sampler) hat einige ziemlich coole Features (eben die schon genannten Features der EMU Hardware), nur dass man hier halt wesentlich flexibler mit Samples hantieren kann.
    Leider krankt im Moment alles ein bisschen daran, dass nur Windows unterstützt wird und die Weiterentwicklung kaum, bzw. sehr langsam vonstatten geht. Denke mal, das liegt daran, dass Creative die Strippen im Hintergrund zieht und die große Kohle halt im Consumerbereich verdient wird...
     
  10. vds242

    vds242 Tach

    Hallo!
    Soweit ich das von jemandem weiß, der das schon mal gemacht hat, also eigene FlashRoms beschreiben, geht das eigentlich ganz simpel.

    Ich weiß auch nicht ganz genau, was Du mit Eproms brennen meinst!

    Man installiert ein FlashRomBoard, 16 oder 32 MB, speichert darauf seine Presets und Bänke, und gut is.
    Dann ab in einen Rompler der Proteus2000 Reihe und dann sollte das funzen.

    MFPHouse müsste das auch schon mal gemacht haben. Der ist ja auch hier ab und an im Forum. Einfach mal nachfragen!

    Gruß,
    Chris
     
  11. MFPhouse

    MFPhouse Tach

    ..."wenn" man sie bekommt ! Sach mir Bescheid wenn du welche findest. Ich bin der erste dann.

    Einen hab ich schon. Hätte aber gerne "Vier " . denn in den Proteus passen glaube ich max vier ?
     
  12. MFPhouse

    MFPhouse Tach

    Nope, der Flash-Ram nimmt nur die Samples ! keine Presets oder Banke!
    Der Proteus greift dann quasi auf die Samples zu und speichert seine Preset im eigenen Ram.
    ...wie im übrigen auch die Ultra Reihe.
    Das EOS macht es aber einem einfach und fragt auf Voice-Ebene einfach nur kurz nach und sortiert die Samples dann automatisch ein.
     
  13. vds242

    vds242 Tach

    Hallo Michael!

    Vielen Dank für die Info!

    Also ist das im Grunde sehr ähnlich, wie die RomBoards die in die EOS Sampler kommen. E-Synths und Orbit/Phatt.
    Da musste man meines Wissens nach, auch die Preset Daten von Diskette ins Flash des Samplers kopieren, bevor der Sampler die Boards richtig nutzen konnte.

    Wieder mal dazugelernt!

    Gruß,
    Chris
     
  14. dns370

    dns370 Tach


    ich glaube, da muss ich dich enttäuschen .... ich habe zwar was gefunden, nur der Preis ist..... nun ja, an marktwirtschaftlichen Kriterien ausgerichtet worden, ..... kurz: SAUTEUER

    http://www.theavenuesinstruments.com/catalog/item/5686662/5567529.htm

    Alternativen mit 72 pins und der selben Chip-Konfiguration habe ich nicht gefunden, das dürfte wohl eine Anpassung für EMU-Bedürfnisse gewesen sein

    Theoretisch müsste man doch die Themen-Roms von EMU überschreiben können, bzw. irgendwo abspeichern können .... schließlich kann man sie auch in die Sampler reinbauen
     
  15. dns370

    dns370 Tach



    Auf Facebook gibt es irgendwo eine Gruppe von EMU. Die haben da tatsächlich eine Umfrage gestartet, um herauszufinden, welche Neuauflage der alten EMU´s (Hardware) gewünscht wäre ..... ich glaube da tut sich was
     
  16. vds242

    vds242 Tach

    Also Ebay USA, da sind manchmal die FlashRoms zu bekommen.

    Das letzte 32MB Flash war auch recht billig. Ging, soweit ich mich erinnern kann, für knapp 100 US Dollar weg.

    Was E-mu betrifft. Die haben wirklich auf Facebook ne Umfrage gestellt, was sie zum "soundsovielten" Geburtstag rausbringen sollen.

    Was dann letztendlich draus wird, warten wir es ab.

    Ich glaube aber kaum, das die etwas für Ihre "Legacy" Hardware rausbringen werden........

    Was man natürlich auch machen kann ist, die Proteus Rom Boards in nen Ultra stecken und abspeichern.
    Leider kann ein Ultra Sampler nur 1000 Presets verwalten.
    Und diverse Rom Boards haben da mehr. Bei mir ist es z.B. so, das vom Mo Phatt Board nur 16MB erkannt und gespeichert wurden, obwohl es ein 32MB Board ist.
    Im ULtra sind das dann auch im Grunde wirklich Presets. Was im Proteus Jargon dann die rohen Instruments sind.

    Die eigentlichen Presets, wie sie dann im Proteus und Konsorten sind, müssten komplett im Ultra nachprogrammiert werden. Natürlich eben nur mit den begrenzten Möglichkeiten der Sampler Engine. Das wären dann "geLINKte Presets" im Sampler.

    Also wer Zeit ohne Ende hat, kann sich damit, gerade im Winter, wochenlang beschäftigen......

    MFPHouse hatte auch mal erwähnt, das es wohl auch RomBoards geben soll, die im Grunde FlashRoms sind. Also löschbar und wieder zu beschreiben...
    Ich hatte mal RomBoards hier. Die konnten aber alle nicht vom Proteus gelöscht werden.

    Also kann zumindest ich das nicht bestätigen, mit den löschbaren RomBoards. Leider.

    Gruß,
    Chris
     
  17. changeling

    changeling Tach

    Es gibt ne XL7 Mailing Liste, bei der ein DIY FLASH SIMM mal im Gespräch war:
    http://groups.yahoo.com/group/xl7/

    Trotz des Namens ist das eigentlich eine Gruppe für alle Command Stations, gibt also auch PX7 und MP7 User da.
    Für nen Proteus 2000 könnte es auch interessant sein.

    Leider ist die Laber-Quote aber ziemlich hoch, man wird also zugespammt mit Nachrichten, wenn man nicht auf Digest-Mail
    schaltet oder nur online rein schaut.
     
  18. dns370

    dns370 Tach


    Ich bin gerade neu in der p2k-Gruppe, mal sehen was die dazu sagen ..... aber es stimmt, Laber-Gruppen sind dort dick vorhanden
     
  19. dns370

    dns370 Tach

    So, nachdem ich dieses Teil nun zwischen den Fingern habe und gestern auf seine Brauchbarkeit teilweise abgeklopft hatte, ist ein kurzer Review wohl angebracht.

    1.) Bedienbarkeit

    Ganz okay, musste mich eben durch die Menüs durchzappen. Irgendwann hat sich mir die Struktur erschlossen. Patch-Erstellung am Gerät ist ein wenig heikel, ja ich würde es sogar als Leistungssport definieren ;-) . Es gibt ja den funktionierenden Editor und das ist gut so. Multi habe ich noch keinen erstellt, sollte aber kein Problem sein.

    2.) Sound

    Sehr eigen, klingt nicht nach Plastik, aber dennoch breit oder dick, auf jeden Fall kein HiFi. Beim Anhören der Demos hatte ich kurzfristig dass Gefühl einer Musik aus einem Computerspiel Anfang 2000 beizuwohnen. FX habe ich nicht ausprobiert (Routing war mir zuviel Arbeit, kann man aber sicher einiges machen)!
    Zu den Filtern: Anfangs war ich etwas enttäuscht. Es sind nicht Filter die "zupacken", vielmehr habe ich das Gefühl sie klingen eher wie eine milde Draufgabe, die nicht bei jedem Sound passend sind. Da die Filter abgespeckte Varianten der alten Serie sind gibt es nur Cutoff und Resonance. Den Rest muss man sich er-patchen. Was gut klingt ist der BatPhaser (aus Morpeus). WIe gesagt, nicht jeder Filtertyp passt zu jedem Sound.
    Da ich ja nur den Composer-Rom besitze, kann ich nicht sagen was alles noch so möglich ist. Da muss ich mich noch einarbeiten. Drums klingen ganz anständig - könnte auch sowas werden wie eine Drum-Machine. Immerhin hat er 6 Outputs.

    Ich bin mir nicht ganz sicher wie er sich einsetzen lässt .... Ambient-Zeug ist auf jeden Fall möglich
     
  20. dhollmusik

    dhollmusik Tach

    Hehe...das Gefühl hab ich von meine neu-eworbene JV-1010 (siehe Synth Demos Forum), aber eher C64, Amiga und Megadrive Ära :fawk:

    Ich habe selber der Ur-Proteus sowie Orchestral. Ich finde die Sounds noch gut, die werde ich aber nicht behalten, eben weil der JV noch mehr Sounds hat, und kleiner ist (wenn nicht unbedingt mit alle Sachen besser klingt).

    Viel Spaß mit dein Proteus.
     
  21. dns370

    dns370 Tach

    Vielen Dank :roll:
     

Diese Seite empfehlen