softstep, launchpad, ableton kombi

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI, CV…" wurde erstellt von dislo, 1. Dezember 2013.

  1. dislo

    dislo Tach

    hallo

    ich hab mir das launchpad mini geholt und benutz es mit ableton als looper für Gitarre.
    funktioniert super, besonders das visuelle feedback von scharfschalten, recorden, loopen, switchen.

    manko ist natürlich die bedienung mit der hand.

    als footcontroller kommt das kmi softstep dem am nächsten.
    aber kann das auch visuelles feedback? das hab ich bis jetzt in keinem demo gesehen.

    der softstep scheint gut zu sein um vorbereitete sachen abzufeuern. aber wie sieht es beim kreativen prozess, also loops einspielen, aus?
    ich finds beim launchpad super dass ich easy die jeweilige spur scharfschalte, welche mit dem gleichen gitarrensignal versorgt werden, und dann den nächsten freien clip aktiviere und diesen einspiele. so ist ziemlich simpel layern möglich.

    beim softstep ist die anzahl der taster ja geringer und wenn ich mich pro taster festlegen muss welchen slot er bespielt, komme ich so auf ca 2 spuren mit jeweils 4 clips.
    deswegen jetzt meine eigentliche frage:
    gibt es eine möglichkeit ableton mit einem midibefehl zu sagen immer den nächsten freien Clip in einer scharfgeschalteten spur zu recorden?
    dann wäre eine kombi aus softstep und launchpad denkbar.

    versteht jemand was ich meine? :)
     
  2. dislo

    dislo Tach

    ok, hab die beiden funktionen in ableton gefunden die man dafür verwenden kann.
    "new" und "overdub" machen das, und auch die können mit midi-befehlen aktiviert werden.

    dann müsste es für mich vllt nicht mal das softstep sein.
    evtl tuts auch das icon g-board - ist ja deutlich günstiger.
     
  3. dislo

    dislo Tach

    also, ich habe mir das icon g-board geholt. 79,-

    und es hat auf anhieb ohne treiberinstallation an nem mac book air mit ableton 9 intro funktioniert.
    geht alles so wie ich mir das vorgestellt hab.
    einspielen mehrerer phrasen mit pedal-board. arrangieren und visual-feedback über launchpad.

    abgesehen vom mac-book-air(welches ich noch für andere dinge benötige) find ich das ne günstige Investition die mehr kann als ein durchschnittlicher looper von boss oder digitech, dazu noch ergonimischer.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest


    das hier:

    schaut schick aus und wie ist das so?
    http://static.bax-shop.nl/components/co ... laatje.jpg

    erinnert mich an monolake ableton video ;-)
     
  5. dislo

    dislo Tach

    ich hatte beim bestellen auch eher die befürchtung, dass bevor ein metallschalter kaputt geht, eher das plastegehäuse in dem die verschraubt sind der belastung nachgibt.

    aber der erste eindruck ist gut. das pedal-board ist kompakt und fest. auch bei torsion oder biegung des gehäuses quietscht oder knarzt nichts.
    die schalter lassen sich angenehm schalten.
    auf der verpackung steht, dass der produzent auf anfrage das gerät auch in einem soliden alu-gehäuse herstellt. auf wunsch sogar mit gravur :)

    mein gefühl zum hersteller. es scheint mir nicht nach dem hausmarke prinzip zu funktionieren, wo in westlichen gefilden billig konzipiert und in asien noch billiger gefertigt wird. die firma scheint in asien ansässig zu sein und dort ambitioniert produkte zu entwickeln. das macht für mich dieses "asiaprodukt" erträglich.
     
  6. was sendet der Schalter genau? Noten? CC? Gibt es einen Editor?
     
  7. dislo

    dislo Tach

    er sendet noten und ob es einen editor gibt weiß ich leider nicht. ich habe keinen gebraucht. ich kann auch nur für die integration mit ableton sprechen. da geht alles reibungslos.
     

Diese Seite empfehlen