SoftSynth Vergleich

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von blauspecht, 2. Juli 2014.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mal gerade aus Neugier eine Sequenz mit fünf unterschiedlichen SoftSynths hintereinander gereiht.Vielleicht erratet ihr ja an welcher Stelle welcher SoftSynth kommt. Jeder Synth spielt 4 Takte.

    Zur Auswahl stehen:
    • Diva
    • Largo
    • Bazille Beta
    • Tyrell
    • Retrologue

    Ich habe versucht die Sounds so ähnlich klingen zu lassen wie es mir möglich ist, was aber nicht ganz geklappt hat. Ich hoffe ihr habt trotzdem Spaß am Raten.

    src: http://soundcloud.com/rechenwerk/comparsion-softsynths
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    was isn da noch drauf? delay und chorus?

    der zweite synth spielt eine oktave tiefer...
    der vierte gefällt mir am besten von den hüllkurven - viel mehr läßt sich kaum erkennen.
     
  3. Alle habe denselben Delay und Reverb. Das mit der Oktave ist an mir vorbei gegangen, sorry dafür. War ne Spontanaktion. Morgen oder so werde ich auflösen.
     
  4. Du machst es einen aber auch schwer. Gleich drei analoge von U-He :)
     
  5. Hehe, na wenn man die u-he von den anderen unterscheiden kann, ist doch auch schon mal was. Ob viele die Diva raushören, bin ich auch mal gespannt.
     
  6. Hier ist die Auflösung:
    1. Retrologue
    2. Tyrell
    3. Largo
    4. Bazille Beta
    5. Diva
     
  7. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Sounds mit teilweise unterschiedlicher Pulsweite hintereinander weggespielt UND mit Effekte oben drauf.... da lässt sich nix Vergleichen. :)

    Das hier war ein ganz netter Vergleich, Sounds müssen wie gesagt zumindest trocken sein und mit einer kleinen Pausen dazwischen....

    viewtopic.php?f=34&t=71595
     
  8. Ja, klar wäre es dann einfacher. Aber ich dachte, wo hört man denn in der elektronischen Musik wirklich nur knochentrockene Instrumente. Der Test war natürlich alles andere als genau und ich wollte auch keine Wissenschaft daraus machen. Schade, dass ich keine echten Hardware besitze. Leider ist der Sprung vom rein in der DAW arbeiten, bis zum ersten externen Gerät wirklich hoch, ich meine vom Platz und Geldbedarf und wahrscheinlich auch vom Handling. Naja, jetzt und in naher Zukunft werde ich da kein Geld rein stecken können, aber vielleicht irgendwann mal.

    Solange Softsynths Sounds produzieren, die ok sind und wo man nicht gleich abschalten möchte, solange kann ich damit leben.
     
  9. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich persönlich sehe aktuell keinen Vorteil von digitalen Hardware Synths gegenüber Software, es sei denn man sucht einen ganz bestimmten Sound (Virus, JP8000). Diva und Strobe - oder meinetwegen Cypher - sind bereits links vorbeigezogen. Largo ist ebenfalls 1A, die Diskussion Blofeld-vs-Largo ist beknackt. Mit Effekte und Kompression hört da niemand einen Unterschied im Mix....
     
  10. Na ja, JP8000 ist da wohl ein schlechtes Beispiel. Da gibt es dutzende Plugins die den Sound sehr genau nachmachen.
    Aber gibt da schon noch Hardware die man mit Plug ins nicht so leicht hinbekommt wenn man genau den Sound braucht. Mir fällt spontan Emulator 3 und Ensoniq ASR10 ein. Beim ASR sind es einfach die Möglichkeiten in Verbindung mit dem Effektprozessor die den Klang so Einzigartig machen das man das in Kontakt praktisch nicht hinbekommt.
    Aber auch ich stelle mir für das 1% keine Hardwarekiste hin.
     
  11. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Oha, seit wann denn das? Ich rede von dem KLANG, nicht von GUI, Struktur, o.ä..

    Mir fallen momentan nur wenige Softsynths ein, die ansatzweise roländisch klingen.... :mrgreen:
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    eine Diskussion ist absolut legitim, genau das gilt es ja herauszufinden. Deshalb sind solche Sachen was diese Demo hier eine gute Sache, theoretisch könnte man noch 1-2 Analoge und Digitale (Synths) dazu packen, dann wird es noch spannender.
     
  13. Ich kann gerne jemanden das Cubase-Projekt schicken, die Softsynths sind eh Demos, Beta, frei oder bei Cubase mit dabei. Das Delay und der Reverb sind auch Cubase-Effekte. Da ich Cubase-Artist 7.5 besitze, sollte es mindestens diese Version sein, wenn man nix verändern will.
     
  14. Zumindest die Bazille habe ich erraten. Bei Diva und Tyrell hatte ich eine Vermutung, konnte aber nicht sagen, welcher Synth die Diva ist.
     
  15. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Die Idee ist zweifellos lobenswert, sonst hätte ich es mir nicht angehört. Hatte lediglich ein klein wenig Kritik an der Durchführung gübt... :mrgreen:

    Ich glaub vor ein paar Jahren hätte ich sowas selbst mal initiiert. Da fehlt mir jedoch momentan Muße und vor allen Dingen Zeit zu. :roll:
     

Diese Seite empfehlen