Soma Laboratory Pipe

Feinstrom

||||||||||
Nach dem Lyra-4 und dem Lyra-8 kündigt Soma Laboratory etwas Neues an: den Pipe.
Offenbar wird das eine Art Handheld-Mikrofon mit integriertem FX-Prozessor, sehr performance-orientiert und mit sehr, äh, unkonventionellem Sound.
Ich mag sowas ja sehr bin entsprechend gespannt...
https://somasynths.com/pipe/


Schöne Grüße,
Bert
 

Sonamu

||||
Die sollen erst mal die 4/8er Vorbestellungen an den Mann bringen.

Scheint aber voran zu gehen.


EU department is open!

Hi!

We have good news: the European division of SOMA is now open for business, and our production capacity has therefore increased dramatically! So we hope to fulfil the LYRA waiting list (with more than 1,400 pre-orders) in 6 months, instead of one year as was previously indicated.

Our new partner:
SES Sp. z o.o., Poland, under the exclusive agreement with Vlad Kreimer and SOMA Laboratory, Russia will jointly produce, distribute and sell musical instruments, including primarily the LYRA-8 organismic synthesizer.
The production, distribution and sale by SES Sp. z o.o. is first of all aimed at the European market (where most SOMA clients reside). However, both EU and RU SOMA departments will operate and ship worldwide.

Of course, our priority is to deliver all pre-orders ASAP!

SOMA EU email: somasynthsEU@gmail.com - SOMA RU/worldwide: somasynths@gmail.com
Please show the emails to your anti-spam system if possible, to be sure that you don’t miss our mails.

While working to realize EU production our first goal was to maintain both the low price and the excellent level of quality. We succeeded! The EU LYRA-8 will still be assembled by hand to ensure the highest quality along with CE compliance, and the final cost for our customers will be the same as before.

The nett price for the LYRA remains the same as in Russia. European customers must pay VAT, but there are no more customs duties. We can use cheap money transfer such as SEPA and shipping is several times cheaper. So the final price ends up being the same for you. Plus you have European warranty and much shorter lead times.

With production now finally being established, it means that I will have time to return to the laboratory to work on new musical gear. So stay tuned for new SOMA instruments :)

----------------------

A year has passed since SOMA was created. So we have the first birthday now :)

Inline images 1

Thank you for your attention, warm words and support, that made this possible!

Cheers!
Vlad Kreymer
SOMA Laboratory
 
Leute! Ihr weisst oder nich ( Bert weisst :) ), ich bin fuer SOMA EU verantwortlich. Die erste Partie von den Synthesizern verlässt jetzt die Produktion und fliegt zu ihren glücklichen Besitzern. Lyra case ( wie Rusische Panzer T-34 ) - bald! bald! bald!. the PIPE - in der Bearbeitung...Wünscht uns Glück! Und jetzt: ich lade Euch gerne zu unserer FB SOMA Seite ein: www.facebook.com/somasynths/. Bis gleich!
 

Anhänge

Feinstrom

||||||||||
Wer im März auf dem "Nerdlich der Mitte 3" war, hat Pumpentrumpen kennengelernt. Ein Guter!

Glück braucht man euch wohl kaum noch zu wünschen, höchstens weiterhin viel Erfolg und gute Ideen!

Schöne Grüße,
Bert
 
Ein spezielles Hard Case für Lyra-8 im Gange! Wir nennen es liebevoll T-34 (zu Ehren des russischen Panzers dieses Namens).
Sehe Bilder: Hartes Sperrholz, starke Ecken, beste Qualität Schmetterlingsschlösser, Straplocks und eine massive Hand. Von außen schwarze Carbonfolie, weicher Schwamm innen, genügend Platz für Eure Lyra, DC Adapter, kleine Kopfhörer oder Würfeffekt ...

Heisse Diskussion ueber Case hier: www.facebook.com/somasynths/

Würde es Euch gefallen? Alle Kommentare sind willkommen!

Gruesse von SOMA LAB! 22.png otwarta.png
 

Feinstrom

||||||||||
Sehr schick!
Aber mal ganz ehrlich: Für ein leichtes und kleines Gerät wie den Lyra-8 wäre eventuell eine stabile gepolsterte Tasche geeigneter, oder? Das Case würde das Gewicht vermutlich verdoppeln.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass viele Musiker, die den Lyra (meist für Live-Einsätze) häufig transportieren müssen, das im Verbund mit anderen Instrumenten und/oder Effekten tun werden und sich dafür ein maßgeschneidertes Case bauen (lassen) werden. Das ist es zumindest, was ich derzeit plane.

Aber es wird bestimmt begeisterte Abnehmer für so ein Case geben - macht das mal ruhig!

Schöne Grüße,
Bert
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Aber mal ganz ehrlich: Für ein leichtes und kleines Gerät wie den Lyra-8 wäre eventuell eine stabile gepolsterte Tasche geeigneter ...
Hast du ein anderes Modell?
Ich habe das Ding nur deshalb wieder verkauft, weil er so groß und schwer wie eine Gehwegplatte war.
Hab live schon genug Kilos zu wuppen.
 

Feinstrom

||||||||||
Nein, es gibt nur ein Modell.
Aber selbst mit einem LKW-überfahrfähigen Panzerflightcase befinden wir uns noch unterhalb vom Gehwegplatten-Niveau.
Bisschen Schwarzbrot zum Frühstück, dann schafft das auch ein Hänfling wie du, hihi.

Ich hab ein originales Softcase mit gepolsterter Tragetasche drumrum, in die zusätzlich noch ein kleiner Mixer (Mackie 1402) passt.
Sehr luxuriös.

Schöne Grüße,
Bert
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Aber selbst mit einem LKW-überfahrfähigen Panzerflightcase befinden wir uns noch unterhalb vom Gehwegplatten-Niveau.
Bisschen Schwarzbrot zum Frühstück, dann schafft das auch ein Hänfling wie du, hihi.
Okay, ich geh mal ein paar Monate an die Hantelbank zum trainieren, wenn mein Körper danach gestählt ist, kauf ich mir wieder einen.
 

Strelokk

Ze Masked Noizehead
gar nicht mal soo teuer
Yup!
Allerdings frag ich mich, wie lange es dauert, bis man sich blöde vorkommt, wenn man da reintrötet. :sowhat:

Ich kenn das von der Yellofier-App am iPad. Eine Weile ist es wirklich putzig, da irgendwelche Töne reinzugrunzen. Es kommt auch durchaus verwertbares Material dabei raus. Aber irgendwann biste bei 'nem Punkt angelangt, wo du dich fragst, ob du noch alle Nadeln anner Tanne hast.
 

Feinstrom

||||||||||
Yup!
Allerdings frag ich mich, wie lange es dauert, bis man sich blöde vorkommt, wenn man da reintrötet. :sowhat:

Ich kenn das von der Yellofier-App am iPad. Eine Weile ist es wirklich putzig, da irgendwelche Töne reinzugrunzen. Es kommt auch durchaus verwertbares Material dabei raus. Aber irgendwann biste bei 'nem Punkt angelangt, wo du dich fragst, ob du noch alle Nadeln anner Tanne hast.
Als Live-Nutzer eines Mike Matthews' Soul Kiss, eines Drawdio und eines 70er-Jahre-Vibrators frag ich mich das schon lange nicht mehr...

Schöne Grüße,
Bert
 

Strelokk

Ze Masked Noizehead
BTW: hat jemand von euch Vlads "Ether"? Dieses Coilmic on steroids in Form eines Fieldrecorders (OK, man braucht einen echten Recorder, um das Material aufzeichnen zu können, aber dafür kostet das Teil auch <150).
 

Feinstrom

||||||||||
Ja, hab ich.
Das Teil ist weit mehr als zum Beispiel der LOM Elektrosluch!
Es reagiert auf alles, was elektrisch ist, und wirkt etwa (unter anderem) wie ein Radioempfänger, der gleichzeitig ALLE Frequenzen wiedergibt.
Eine Fahrt mit der U-Bahn wird zu einem echten Trip mit dem Ether.
Der zum Aufzeichnen benötigte Fieldrecorder sollte übrigens mindestens 50 cm vom Ether enfernt sein, sonst hört man auf der Aufnahme auch die "Geräusche" des Recorders (was natürlich auch beabsichtigt sein kann).
Live als Musikinstrument ist ein Gerät wie der Elektrosluch möglicherweise geeigneter, aber ich habe den Ether zum Beispiel mal während einer Performance am Zehnmeterkabel ins Publikum gereicht und auf deren Krach reagiert - war auch spannend!

Schöne Grüße,
Bert
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ja, hab ich.
Das Teil ist weit mehr als zum Beispiel der LOM Elektrosluch!
Es reagiert auf alles, was elektrisch ist, und wirkt etwa (unter anderem) wie ein Radioempfänger, der gleichzeitig ALLE Frequenzen wiedergibt.
Eine Fahrt mit der U-Bahn wird zu einem echten Trip mit dem Ether.
Der zum Aufzeichnen benötigte Fieldrecorder sollte übrigens mindestens 50 cm vom Ether enfernt sein, sonst hört man auf der Aufnahme auch die "Geräusche" des Recorders (was natürlich auch beabsichtigt sein kann).
Live als Musikinstrument ist ein Gerät wie der Elektrosluch möglicherweise geeigneter, aber ich habe den Ether zum Beispiel mal während einer Performance am Zehnmeterkabel ins Publikum gereicht und auf deren Krach reagiert - war auch spannend!

Schöne Grüße,
Bert
Leider nicht lieferbar, ich warte schon ewig drauf.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Bei Thomann steht was von 1-2 Wochen.
Ich nehm einen, ob wohl ich Tonnen an Material mit 'nem Coil-Mic gemacht und nachbearbeitet habe. Man ist halt Techie.
Ich hab meines bei Schneidersladen bestellt, das kommt aber auch bald.
Das Ding wurde wohl nochmals technisch geändert und die Nachfrage nach den neuen Produkten schien bei SOMA recht hoch zu sein, da verzögert sich sowas eben schnell um ein paar Wochen.
 
 


News

Oben