:::Sonuus G2M Guitar-to-MIDI:::

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von shebsen, 16. April 2010.

  1. Ich weiß nicht, bei diesen Guitar-to-MIDI-Lösungen geht doch der ganze Ausdruck verloren. Wenns hoch kommt überträgt das Teil neben Midinoten und Pitchbend, noch Anschlagsstärke. Zum Triggern echt in Ordnung.

    Der Satz:

    Designed to give accurate triggering, with low-latency, it is a true plug-and-play solution for monophonic MIDI guitar.


    von http://www.petersontuners.com/index.cfm?category=149

    lässt auch nur ein monophones MIDI-Signal befürchten. Toi toi, dass dem nicht so ist.

    Jedoch finde ich, einer Gitarre kann man soviel mehr Steuerinformationen abgewinnen. Mit Envelope-Follower, und Pitch-to-CV/Midi pro Saite stelle ich mir die klanglichen Möglichkeiten schon immens vor. Einfaches Triggern macht mich nicht wirklich an.

    Schade nur das sogar traditionsreichste Synthhersteller es nicht auf die Reihe kriegen, eine Gitarre zu bauen, die Steuerinformationen pro Saite sendet, um vielleicht eine gewisse Kompatibilität in der Produktpalette herzustellen. :roll:
     
  2. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    es gibt einige hersteller, die immer wieder mal eine klampfe mit eingebauten einzeltonabnehmern und midiinterface angeboten haben. die neue moog guit kann das zB auch... aber wie du selbst schreibst, die ausdrucksform klampfe ist nicht besonders kompatibel mit midi-steuerung.. alleine das retriggern einer schwingenden saite,mutes, ausschwingen etc... laest sich nur schwer in steuersignale uebertragen. effektiver sind envelopefollower, filter, waveshaper, multiband verzerrung, etc...

    man muesste so wie bei der korg wavedrum sensoren und tonabnehmer anders verbauen um das dann als steuerspannung verwenden zu koennen... wiederrum: moogguitar geht etwas in diese richtung, aber noch eingeschraenkt und mit etwas subtilereren auswirkung auf den gesamtklang als man das erwarten wuerde.
     
  3. Das Gerät spuckt nur Monophones raus.

    Ich finde das allein für den Einsatz mit der Stimme genial.

    Eine Linie singen und sie z.B. mit einem MicroKorg doppeln ist doch super hyper action!

    Und Basslinien endlich ultratight doppeln aus Bassgitarre und Synth.

    Velocity, Bend und Trigger.

    Und die Kiste kostet nur'n Hunni!!!

    EPIC WIN!
     
  4. Morbid

    Morbid -

    Das ist ja geil. :supi:
    Wollt mir schon immer mal so ein Teil kaufen, nur der Preis war bis jetzt immer zu hoch.
    Bei 100€ kann man aber echt nichts sagen.
    Ich hoffe nur das die Latenz wirklich klein ist.
     

Diese Seite empfehlen