Sound Vergleichstest: Virus Indigo I (Virus B) vs. DSP5630 Emulator (english)

harry-tuttle
harry-tuttle
||
Sorry dass es kein Deutsch ist, aber ich habe es für einen anderen Zweck erstellt, dachte ich poste es mal, wen es interessiert (ich kann auch gerne noch einen Deutschen Text nachliefern, wenn gewünscht).

Hier zum Thema:

----start------
This test is not a 100% accurate science test, this was done as best as I could and due to couriosity. I send the same midi informatioon to the same patches of the emulator DSP5630 and the Virus Indigo I, which I own.

I recorded the Indigo straight into a Fireface UFX+, no effects. I recorded all Patches matched setting the clock to 120bpm, not touching the default patches, all with same volume.

Then I tried to match each recorded track of the same patch from the emulator and Indigo to be of equal volume via the Waves WML Stereo analyzer. First curious thing I noticed, I had to gain the various patches from the Indigo a bit differently, so they were output a bit differently compared to the Emu each one.

In the recorded demo, you hear first 2 bars at 120bpm the EMU, then 2 bars the Indigo, then EMU again 2 bars then Indigo, then after 8 bars the same while switching to a different preset, then after 4 Presets switching them all 4 on at once of the EMU first for full 8 bars, then the Indigo 8 bars last.

To be honest, I found the Emu better in this case, even though not all nuances seem to have been matched emulation patch wise, like the small delays or FX in the third Indigo Patch seem still not there in the Emu, but those instances of Presets that didnt match were super rare, otherwise they seemed almost always identical to me. As one can hear, the Emu tracks are better synced, not sure why the patches from the Indigo didnt match up 100% same tightness feeling as on the emu (even though they were triggered by the exact same midi sequences, I guess it is due to some latency of the whole hardware recording process, while the emu tracks were recorded internally/aka bounced. I didnt bother to correct those minimal latencies from the hw recordings, so excuse the supertiny hiccups when switching sometimes the presets.
Me personally who uses hardware and often finds plugins lacking am really impressed, so much to say that this might be a tipping point where 100% digital hardware emulated might become obsolete, not regarding the controls, haptics and feeling of owning a piece of hardware of course, but a moment possibly conmparable to MAME when you had so close to accurate emulation from the original chips, that it was yet another level compared to other attempts like converted cloneson e.g. homecomputers or consoles.
-------end---

Als Verfechter von Hardware fand ich es allemal spannend, so einen Test durchzuführen :)
 

Anhänge

  • Ultimate Virus Test 1001.mp3
    2,3 MB
Zuletzt bearbeitet:
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Virus I ist doch der Virus A und der Indigo ist der Virus B ?
 
harry-tuttle
harry-tuttle
||
War der original D50 eigentlich auch 100% Digital vom Soundaufbau?
Dann koennte man so einen Vergleich auch damit mal machen (ich finde mehrere Spuren gestapelt geben einen besseren Eindruck alsEinzelvergleiche ohne Kontext).
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Der D50 im V-Synth XT klingt anders was die Ringmod Sounds betrifft, was beim D550 in den 00ern mein Hauptkaufgrund war, besonders weil ich die Funktion in den 80ern im MT32 häufiger genutzt hab wollte ich sehen in wie weit ich beim großen Bruder kommen würde, der ja noch was mehr kann. Bei den Presets kommt die Funktion aber praktisch nicht zum tragen, daher sind zumindest Factory Preset Vergleiche aus meiner Sicht eher unbrauchbar.
Im Moment sind die alten Kisten aber eher sowas wie klangliche Referenz, da gibts Klangerzeuger die mir einfach mehr Spass machen.
 
harry-tuttle
harry-tuttle
||
Vom D50/D550 vier bis fuenf Sounds gestacked vs. diesselben Sounds beim VST, Level matched, waere sehr interessant. :)
 
dsp56300
dsp56300
|||
Das Thema hatten wir auf Discord schon, da weder der Emulator noch der Indigo im Single Mode liefen ist der Vergleich für die Katz, da die FX teilweise aus anderen Parts kommen da global.
 
harry-tuttle
harry-tuttle
||
Stimmt.
Und trotz dieses Fehlers klingen 2-3 der 4 Pattern fuer mich ununterscheidbar, was absolut fuer die Emumation spricht.
 
E
eeeeeeeeeeeeeeee
Guest
Die Emulation ist ohne jede Frage ein absoluter Hammer, was den Sound angeht.

Das Teil könnte sofort nen Software-Award abräumen. Oder mehrere. Natürlich ist die reine Klangerzeugung aus einem Virus ROM. Umso mehr beschleicht mich allerdings die Frage, was die anderen Softwarebuden da all so an ihren VST-Plugins Coden, wenn so ein „altes“ ROM 90% der „ich mach was nach“ Plugin-Synths einfach nur vernichtet. Und zwar vollständig.

Das ist ein richtig amtlicher, kerniger, voller, satter und durchsetzungsfähiger (HiFi-)Sound, den der Virus bzw. die Emu da liefert. Alles dabei. Alles 1A. Viel mehr braucht es im Prinzip auch nicht.
 
harry-tuttle
harry-tuttle
||
Das Teil könnte sofort nen Software-Award abräumen.
100% Zustimmung, imo ist der Sound hier sogar besser als vom Virus extern aufgenommen, seit ich das selbst getestet und aufsummiert habe. Falls es um rein digitale Geraete geht, bei dem Wandler und Aliasing Filter nicht wesentlich mit fuer den Klang verantwortlich sind, sollten absolut identisch klingende Software Emulationen moeglich sein. Ist wirklich ein Jammer, dass Yamaha da so dicht macht, ich habe jetzt mal den An2015 ausprobiert, und was ich da hoere, hat denselben "Magic Charme" wie beim DSP... das Ding als VST und Yamaha wuerde ohne aufwendige HW Produktion imo sofort Kohle machen...
 
M
Mr.Pink
|||||
Die Emulation ist ohne jede Frage ein absoluter Hammer, was den Sound angeht.

Das Teil könnte sofort nen Software-Award abräumen. Oder mehrere. Natürlich ist die reine Klangerzeugung aus einem Virus ROM. Umso mehr beschleicht mich allerdings die Frage, was die anderen Softwarebuden da all so an ihren VST-Plugins Coden, wenn so ein „altes“ ROM 90% der „ich mach was nach“ Plugin-Synths einfach nur vernichtet. Und zwar vollständig.

Das ist ein richtig amtlicher, kerniger, voller, satter und durchsetzungsfähiger (HiFi-)Sound, den der Virus bzw. die Emu da liefert. Alles dabei. Alles 1A. Viel mehr braucht es im Prinzip auch nicht.
Sehe ich genauso - was auch ein Grund ist, warum ich mein TDM rig nicht einmotte.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
This test is not a 100% accurate science test

oh, den gibt es. nämlich in der theorie, dort klingen beide gleich.

in seinem test hat er jetzt den klanglichen unterschied zwischen gewandelt und ungewandelt verglichen., was keinen sinn macht, da ungewandelt ja nicht angehört werden kann.

ein sinnvoller vergleich geht nur mit dem Ti über USB.
 
dsp56300
dsp56300
|||
in seinem test hat er jetzt den klanglichen unterschied zwischen gewandelt und ungewandelt verglichen., was keinen sinn macht, da ungewandelt ja nicht angehört werden kann.
Auch, aber vor allem hat er zwei wohl unterschiedliche Multis verglichen bei denen jeweils ein Part auf das gleiche Single gestellt wurde, was wohl den Großteil des Unterschieds ausmacht. Besser man macht den Vergleich im Single mode und achtet auch auf die globalen Einstellungen wie master tune, bpm etc.

Ich habe in den Anfangszeiten mehrere Vergleiche auf unserem Discord gepostet. Zur Verschleierung habe ich den Emulator einmal durch meine Soundkarte raus und wieder reingeschickt und dann abstimmen lassen "was ist der echte Virus C"?

Das Ergebnis war ziemlich genau 50:50, die Kommentare reichten von "Ich hab ne Münze geworfen" bis "keine Ahnung". Es hat niemand wirklich klar sagen können was die Hardware ist.

Macht ja auch Sinn, wir "modeln" ja nichts, wir führen den originalen Code aus und das Ergebnis vor der Wandlung ist daher zu 100% identisch.
 

Similar threads

Joerg Dankert
Antworten
2
Aufrufe
207
Joerg Dankert
Joerg Dankert
FixedFilter
Antworten
38
Aufrufe
2K
G
 


News

Oben