Soundkarte empfehlung (ca 500€)

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Saschaaa, 17. Mai 2011.

  1. Hey, bräuchte eine neue Soundkarte und würde mir da am liebsten paar Tipps von euch einholen.
    Hab ca um die 500€ zur Verfügung, wenns n bisschen teurer ist, werd ich das wohl auch bezahlen, so ne gescheite Soundkarte hat man ja schließlich ne lange Zeit.
    Bräuchte eine mit USB, da ich momentan nur auf einem Mac Book produzier und sich das in naher Zukunft auch nicht ändern wird.
    Ein paar INs für externe Klangerzeuger (momentan nur Jomox MBase, hab aber vor mir mehrere Geräte noch zu zulegen) sind von Nöten.
    Ansonsten ist mir natürlich eine gute Audioqualität wichtig.

    Danke schonmal :)
     
  2. Zotterl

    Zotterl Guest

  3. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

  4. DrFreq

    DrFreq -

    :lollo:

    Aufgabenstellung war ein Interface für 500€, Mac und USB. Die Antwort Motu war so gesehen schon das Beste.

    Das 129€ Interface kann man nicht mit dem 3 mal teureren Motu vergleichen, die Motu Wandler sind wirklich gut. Am PC ist meiner Meinung nach aber RME die bessere Wahl. Wenn du ein günstiges Interface bis 200€ suchst stellen sich wahrscheinlich auch andere Anforderungen wodurch deine Frage in ein anderes Thema fallen würde.
     
  5. Zotterl

    Zotterl Guest

    Daher auch die Frage
    WENN es gute Karten gibt, die für wesentlich weniger Geld das Gleiche tun?
     
  6. DrFreq

    DrFreq -

    Aber keine die du mit den Motu Wandler vergleichen kannst. Das Motu Ultralight ist ja so gesehen schon das billigste und wesentlich billiger als ein Motu 896. Aber man wird definitiv kein Interface finden das nochmal um die hälfte billiger ist und genauso gut wie das Motu oder am PC die RME. Es kommt halt immer darauf an was man mit dem Interface machen will. Für die SilentWay Plugins z.B. habe ich mir das billigste Interface genommen das ich finden konnte.
     

  7. Hab ich auch... kann mich Nanotone nur anschliessen. Funktioniert auch ohne Rechner !!!
     
  8. Eventuell würde ich überlegen ob es sich lohnen würde das macbook zu verkaufen und ein pro zu kaufen. Die differnz ist nicht so hoch das sich nicht ein gebrauchtes ordentliches fw interface ausgehen würde.
     
  9. Habt ihr den Interface auch mit USB getestet, bzw wie sieht den Latenz (Round trip) aus dann. Ich habe gehört das den USB treiber von MOTU nicht den beste ist, aber vieleicht hat sich das verbessert?
     
  10. USB-Treiber für ein MOTU auf 'm Mac :?: :?
     
  11. Jaa? Im ursprunglige frage geht es ja um ein USB interface... Er hat ja kein Firewire, veil Macbook (nicht Pro). Ich weiss nicht wie es mit MOTU ist, aber für meine alte Xiosynth lohnte es sich auf jeden fall der Novation Treiber statt der default Treiber zu benutzen. Der war mit OSX Class Compliant USB treiber sowass von lahm.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    zum live spielen habe ich eine native instruments usb soundkarte, zum klang kann ich nicht so viel sagen, nie 1:1 tests gemacht und nie damit aufgenommen, aber die treiber und die karte läuft auf meinem mac über usb verdammt stabil und gut! im gegensatz zu anderen karten habe ich nie probleme damit gehabt. diese sind zwar eher noch günstiger, aber die sind auch massenware und sicher auch deswegen können sie bessere preise als andere machen.
     
  13. Mickey_Charon

    Mickey_Charon aktiviert

    MOTU Ultralite Hybrid mk3 +1 :supi:
    Absolut zu empfehlen und mehr als ausreichend!
     
  14. +1

    Ansonsten, falls vielleicht doch Firewire zur Verfügung steht, wären die Saffires auch empfehlenswert, z.B. für rund 250 Euro ein Focusrite Saffire Pro 24 oder für 400 Euro ein Focusrite Saffire Pro 40, das zusätzlich u.a. ein ADAT I/O bietet.

    Keine Erfahrungswerte sind mir für das neue USB-Interface Focusrite 18i6 bekannt, welches für 300 Euro zu haben wäre (einen kleineren Bruder gäbe es hier mit dem 8I6 auch) - und, falls es am Mac trotz USB gut funzt, eine gute Empfehlung darstellen könnte. Ein Glücksfall hier: Das Fernabsatzgesetz.
     
  15. Ups sorry, wusste nicht das das einen Unterschied macht.

    Habe ein MacBook Pro ;-)
     
  16. orgo

    orgo -

    mit den motu usb karten bist du auf jeden fall auf der sicheren seite (auch 828 mk2 usb). das babyface von rme ist auch ein versuch wert. weiß nicht wie stabil und entwickelt da die treiber sind...
     
  17. Aghhh!! :D

    Na dann schau mal ins Verkaufe Forum da bietet jemand ein MOTU HD24 an, da hast du dann I/O zum abwinken inkl amtlichen Wandlern... wenn es nicht schon weg ist ;-)
     
  18. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Selbst als das Motu 828 mkIII (die etwas größere Version, incl. ADAT) auf den Markt kam waren die MOTU Treiber der allerletzte Scheiß. Nach ca. einem halben Jahr ist dann ein Wunder geschehen. Anscheinend haben sie mal richtig Geld rausgetan um gute Programmierer einzukaufen.
    Seitdem sind die Treiber wirklich allererste Sahne und ich bin mit dem Teil total zufrieden.
    Ich weiß leider nicht, wie es mit den USB-Treibern aussieht aber die anderen Forumsteilnehmer scheinen damit ja ganz zufrieden zu sein.

    Du mußt außerdem sehen, daß Du mit dem Ultralite mk3 auch noch einen Mixer sowie ein Reverb, Kompressoren, EQs etc. dazubekommst. Und das ist alles im Gerät selber, also ohne PC nutzbar!

    Wenn Du echt bis EUR 500,-- ausgeben willst, kann ich ein Motu 838 mkII bzw. Ultralite mk3 Hybrid nur empfehlen.
     
  19. Sind 500 € denn zu viel?
    Ich will mir halt eigentlich nicht erst was günstigeres kaufen, um dann in 2-3 Jahren zu merken, dass mir das nicht mehr ausreicht und ich was teureres eigentlich bräuchte...Der Fehler ist mit leider schon viel zu oft unterlaufen ;-)

    In der engeren Auswahl sind bisher die MOTU ULTRALITE MK3 HYBRID und die Focusrite Saffire Pro 40.

    Habe die Tests von Amazona über die Focusrite und die Motu Karte gelesen, da geht das Fazit eher in die Richtung Saffire Pro.
    "Audio Desk" das ja bei der Motu mitgeliefert wird dürfte für mich als Cubase Besitzer ja auch eher unintressant sein, oder?

    Ist Firewire eigentlich besser als USB?
     
  20. kl~ak

    kl~ak -

    irgendein adat-wandler und die ada8000 - ich kann das nur empfehlen _ aber man darf die mic-preamps nicht als feture ansehen sondern die mic über nen mischer preampen und dann die lines benutzen ...
     
  21. rme fireface...gehen in der bucht für unter 500€ weg
     
  22. orgo

    orgo -

    wenn es darum geht eine sichere lanzeit investition zu machen, würde ich ein neues interface kaufen.
     
  23. Zotterl

    Zotterl Guest

    Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass in zwei, drei Jahren sowieso
    wieder viiieel bessere "Teile"/Technik auf dem Markt sind. Daher würde ich nicht
    nach dem Preis gehen, sondern nach dem, was das Teil kann bzw. was
    Du jetzt brauchst.
     
  24. Ja das ist so eine Sache.
    Momentan brauch ich "nur" gute Klangqualität, in Zukunft aber sicherlich auch genügend Eingänge für externe Instrumente/ Synthesizer.

    Würde mir auch lieber was neues kaufen, anstatt gebrauchtes
     
  25. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    ...und hier noch ein zufriedener MBP + MOTU Ultralite mk3 user. :supi:
     
  26. kl~ak

    kl~ak -

    edirol mit usb - funtioniert und unterstützt die gängigen formate - gfühlt klingt meine rmedigi9652 mit der ada8000 besser ....
     
  27. Hmmm,

    soviele Möglichkeiten :/
     
  28. ein gebrauchtes 828 mk2..?
     
  29. Bei gebrauchten Artikeln bin ich immer sehr skeptisch :/

    Würde sich es lohnen noch etwas mehr Geld zu sparen und dann evtl in eine von diesen zu investieren :

    TC ELECTRONIC KONNEKT 48
    MOTU 828 MK3 HYBRID
    RME FIREFACE 400

    ?

    Bei Thomann steht bei der Konnekt 48 irgendwas von "ohne Remote"
    Was bedeutet das?
    Und noch eine blöde Frage.

    Auf der RME Homepage steht 18 Ein/Ausgänge.
    Ich seh aber nur jeweils 8 ?
     

Diese Seite empfehlen