Soundprobleme, hochfreq. Störgeräusche via USB-Port

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch" wurde erstellt von totemsteiner, 26. Januar 2016.

  1. Hallo liebe Leute,

    Folgendes Problem:

    ich habe live zu Plattenspielern/CDJs ein paar Synthesizer Melodien, Drums und Ableton Sounds gespielt. Das ganze wird über meinen Laptop mit Ableton und einem USB to MIDI adapter gesynced, über die externe Clock von Ableton.

    Leider werden über das Netzteil hochfrequente Störgeräusche( piepen, zirpen) übertragen. Nun habe ich mir von Behringer einen Hum Destroyer gegönnt. Genau genommen das MircoHD HD400. Das ganze funktioniert auch super, wenn ich nur den Kopfhörerausgang meines Laptops mit dem Hum Destroyer verbinde und die Sounds abspiele. Sobald ich jedoch den USB to MIDI adapter an den laptop anschließe und mit meinen Synthesizern verbinde, um diese zu syncen, werden die Störgeräusche über den USB PORT, über die Synths, auf das Mischpult übertragen, da ja die Synths auch mit Miniklinke-> Cinch am Mischpult angeschlossen sind. Ich bräuchte quasi einen Hum Destroyer mit USB eingang oder so : D

    ich versuche nochmal den Signalweg darzustellen:
    Laptop->USB to MIDI-> MIDI IN KORG VOLCA BEATS->SYNC OUT-> KORG VOLCA BASS-> SYNC OUT in den nächsten Synth usw.
    Alle Synthesizer sind mit einem DJM 900 mit MIniklinke auf Cinch verbunden, stecken im PhonoEingang.
    Laptop ist ebenfalls mit Miniklinke auf Klinke-> HUM DESTROYER MICRO HD400-> KLinke-> Mischpult verbunden.

    Laptop Netzteil und Pult hängen auf einer Steckdose. Es geht hier auch nicht um das 50HZ netzbrummen, also eine DI bringt mir nichts. Wie die Störgeräusche zustande kommen ist mir ungefähr klar. Eben Frequenzen die durch Spulen und Kondensatoren entstehen und über die Soundkarte und/oder bei mir auch über den USB PORT übertragen werden, ziemlich kompliziert...

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine und habt eine Idee, wie ich meine Synths syncen kann, ohne die Störgeräusche aus dem USB port zu hören.
    Ich glaube es gibt auch externe midiclocks, jedoch ist es mir wichtig, das Ableton mit den Synths eindeutig gesynced ist, also sollten sie schon zusammenhängen.

    LG
    Totem
     
  2. tux

    tux ..

  3. mink99

    mink99 ..

    Brummies suchen ist das unangenehmste im Musik-Umfeld.
    Es gibt Audio brummies, 50 Herz , USB brummies und Radio . Die letzten beiden klingen wie verzerrtes Rauschen.

    Echtes Midi , DIN überträgt kein Brummen . Der brummie kommt mit Sicherheit über den Audio Pfad, eine küchenlampe oder über über einen USB Anschluss .

    Versuch mal deinen Laptop ohne Netzteil zu betreiben....
     
  4. ok, habe die lösung nun, habe ein 2 poliges netzteil geholt. Somit ist die sog. "Erdschleife", welche zu den Störgeräuschen führte, quasi unterbrochen, da, wie ich erfahren habe, die ganzen Ausgangsports vom Laptop mit der Erde PE des Netzteils verbunden sind. Somit kam auch die Übertragung der Störgeräusche über den USB port zustande.



    beste
    grüße
    totem