Sounds für Alesis Andromeda...

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von andreas.z, 28. Juni 2007.

  1. andreas.z

    andreas.z Tach

    Hallo zusammen,
    habe einen Andromeda sehr günstig bekommen und suche jetzt für die Kiste Sounds....hat evtl. einer ne Ahnung wo ich welche herbekomme könnte? ach ja, sollten nix kosten wenn möglich...... Bässe und Lead Sounds wären mir Wichtig ....
    muss mich mit dem Andromeda erst mal beschäftigen um dann selbst Sounds zuschrauben. Was noch dauern wird :)

    bin für jeden tip dankbar
    Gruß
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt von Alesis einen Schwung kostenlose Presetbänke von Rob Papen, Pim Schilperoort und anderen. Müssten bei alesis.com in der Download Area zu finden sein. Wenn nicht, die hat fast jeder A6 Besitzer, so lassen die sich per Mail weitergeben. Die Bänke sind alle gut und Pflichtbesitz für Andromenauten :D
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Alles nix gegen selbstgebaute Klänge, wozu der Andro ja gemacht ist.. Muss man auch sagen, der Andro kann weit mehr als div. Presets so präsentieren..
     
  4. andreas.z

    andreas.z Tach

    Hi,

    @ Kpr
    habe mal bei Alesis geschaut, entweder gibts die dort nicht mehr oder ich brauch ne Brille.
    könntest du die mir evtl. mal schicken ? wäre super nett.

    @Moogulator
    -Alles nix gegen selbstgebaute Klänge, wozu der Andro ja gemacht ist-

    ja, das glaube ich gerne, aber momentan möchte ich den Andromeda erst mal nur als Preset Schleuder benutzen da ich momentan einfach keine Zeit habe mit dem teil Stunden zu verbringen um Sounds zu Schrauben.
     
  5. Neo

    Neo bin angekommen

    :shock: :harhar: Las mich raten, Dance, Trance, Tekno ?

    Sorry, aber...
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    kein Problem, ist aber wie mit einem Mercedes nicht fahren sondern zum drin schlafen - so viele Knöpfe zu langweilig?..
    Ok, nicht vertiefen.. Es gibt eine A6 Mailing Liste bi code404.com (oder gabs mal), da gibts auch Soundtauscher. Vielleicht wäre das was..
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ach was. Wenn jemand Musik machen will, dann hat das doch Vorrang. Und pauschales Verurteilen von Presetverwendung oder bestimmter Musikrichtungen ist sowieso eher suspekt :D

    @andreas.z

    Schick mir ne PM mit Deiner Mailadresse, dann sende ich Dir die Bänke, die ich habe. Sind so 3 oder 4.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    So ist das richtig! Der Brian Kehew hat ganz nette Sachen gemacht, auch als Moog Cookbook bekannt.. aber ich empfehle wirklich die A6 Mailingliste, die sind auf dem Laufenden mit Sounds und so, ich bin ja da nicht so fit mit Kaufsounds, evtl kennt Summa da was oder so..

    Hab das immer irgendwie übersehen, da es für mich persönlich nicht so relevant war..

    code404.com hat das ding abgegeben, glaube zu AH oder sowas.. vermute es reicht ein Googleschitt für die ganze Menschheit™
     
  9. andreas.z

    andreas.z Tach

    Hey zusammen,
    Sorry für den ausdruck "Preset Schleuder" hätte edel Preset Schleuder schreiben sollen :)

    ne mal im ernst, mir geht es momentan halt nur darum das ich 10-20 nette grund Sounds für die Kiste habe damit ich damit erst mal rumspielen kann und den Synth dabei besser kennen lerne... der Rest kommt dann von alleine.....natürlich weiß ich auch wie man Sounds schraubt aber momentan bin ich halt dabei die ganzen Sounds die ich für meinen Voyager geschrieben habe Musikalisch zu verwerten.
    und zum Thema Preset Sounds kann ich nur sagen: wenn die einem gefallen warum nicht :) da gibt es ja 100te berühmte beispiele....

    @Kpr: dank dir...ich schreib dir gleich

    @Moogulator:
    --kein Problem, ist aber wie mit einem Mercedes nicht fahren sondern zum drin schlafen - so viele Knöpfe zu langweilig?---

    ne du, habe in meiner Garage noch so einiges an PS stehen aber mit denen arbeite ich auch schon länger und mit denen komme ich momentan noch schneller ans Ziel.


    Gruß
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich find' dem Teil fehlt ein Editor, da gibt's einfach uebersichtlicheres...
     
  11. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Ach was, man kann Mercedes im der Metallicsilber-Werkslackierung fahren oder man kann ihn vorher mit den Töpfchen und Pinselchen aus der Garage selbst anmalen ;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    :harhar:

    Das ist wie mit Kuchen: da ist selbst gemachter auch immer besser - und man kann sich mit der Aussage, dass Kuchen vom Bäcker vielleicht doch besser wäre, auch sehr schnell ins soziale Abseits stellen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na ja, gerade beim A6 sind ja die Presets auch ganz gut um das unter der Haube kennenzulernen. Immer nur die View Taste drücken und man sieht, wie der Sound gebaut ist. Gerade die Interaktion der OSC Volume Levels samt Ringmodulator, die Pre Filter Section und die Filter Levels sind schon einigermaßen komplex. Da tut ein Einblick ins Innenleben eines fertigen Presets mal ganz gut, um Details herauszufinden. Und bei den Mix sind bereits intern ein paar richtig gute analoge Percussionloops, die man nur noch editieren muss für eigene Songs.
     
  14. Jörg

    Jörg |

    :supi: :lol:
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Findste? Ich fand die totlangweilig.. Aber ich brauch auch was anderes.. Aber ich glaub wir driften mächtigst ab, aus einer kleinen Anfrage wird eine Antipresetdiskussion, was hier ja klar ist.. aber..

    Hoffentlich regts trotzdem an, und ehm. Editor? für den Andro? wozu braucht man das denn bei DIESER Oberfläche noch?..

    Ansonsten gestehe ich, dass ich keinen Schimmer hab, wie ich dir (Andreas) weiterhelfen kann, daher werd ich jetzt mal Fresse halten..
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Also uebersichtlich ist was anderes, bei allem was komplexer als ein Sunsyn ist arbeite ich dann doch lieber mit Editor-Software...
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Knöpfe ignorieren und gegen eine indirekte Bedienung tauschen ist schon hart.. Damit bist du mit Sicherheit Exot.
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ob Exot oder nicht ist nicht wirklich etwas worueber man sich den Kopf zerbrechen sollte, ist kein echtes Argument. Von daher wundert es mich dass gerade DU das ansprichst, ich dachte diese, wir bringen alle auf den gleichen Nenner Sache, waere ganz und gar nicht dein Ding.

    Dass die Bedienung eher Semi-Ideal funktioniert merkt man an den extremst genialen Presets, die den Synth bis an die Grenzen seiner Leistungsfaehigkeit treiben ;-)

    Nicht alles was Knoepfe hat laesst sich auch gut bedienen, mit Reissverschluessen geht's oft viel schneller... ;-)
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da bin ich ja extrem drin, schließlich hatte ich mal die Erfindung des Presetspeichers als Irrtum der Geschichte bezeichnet :D

    Nein, sie sind einzig dafür da, einen Grundstock als Arbeitsgrundlage zu liefern, damit man nicht stundenlang davor hocken muss, um erstmals einen Ton rauszuholen. Das kann passieren, solange man die Default Positionen nicht klar erkennen kann. Vielleicht hat der ein oder andere schon vergessen, wie seine ersten Stunden vor einem Synth überhaupt waren. Ohne Presets wäre man da als Einsteiger verloren bei derart komplexen Kisten wie dem A6. Hinterher belächelt es sich immer leicht ...

    Schwer verständlich scheint die Zielsetzung der Factory Presets eh zu sein, manche meinen, da müssten unbedingt alle Features bis an die Grenzen vorgeführt werden. Guter Joke! Wird nur getoppt von Instrumentenentwicklern, die bestimmte Parameter via Presets der Welt demonstrieren möchten. Amusikalischer geht´s kaum.

    Ich erinnere mich an Beschwerden über den Vocager, weil nicht alle 100 Presets ab Werk gefüllt waren, sondern ein paar "frei" waren. Sagenhaft.

    Und dass die Werksbestückung zu einem sehr frühen Zeitpunkt passiert und zwangsläufig sowieso nicht das Maß der Dinge sein kann, hat sich immer noch nicht komplett rumgesprochen. Da können die Hersteller nachliefern was sie wollen, das scheint dann auch noch ignoriert zu werden.

    Der Gegenpol sind die Musiker, die erstmals vor einem A6 sitzen und nach 2 Stunden bei Preset Nummer 9 sind - weil sie mit Musikmachen beschäftigt sind, die Inspiration von innen kommt und sie die Zeit um sich rum vergessen, weil´s ihnen einfach gefällt. Die Leute mag ich.
     

Diese Seite empfehlen