spannungswandler 100v auf 230v

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von VEB_soundengine, 28. März 2012.

  1. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    sind die dinger selten ? also 110v findet man wie sand am meer. benötige aber japanische 100 V :heul:
     
  2. Willst Du in Japan ein europäisches Gerät anschliessen (dafür brauchst Du tatsaechlich 110v auf 230V) oder meinst Du 230V auf 100V? also japanisches gerät in Deutschland anschliessen?

    Für letzteres ich betreibe diverse Geräte mit 110V Adaptern. Die Spannungsregler im Synthnetztteil müssen ein bisschen mehr arbeiten, aber ich habe damit noch nie Probleme gehabt. Allerdings nerven mich die Spannungswandler nach einer gewissen Zeit (besonders live), und dann bau ich mir die korrekten Trafos ein.
     
  3. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    nein ich bin deutscher und stolz drauf wie otto :selfhammer: .. also japanische 100 volt kisten hier in der zone an die kapitalistischen 230 westvolt dranlegen
     
  4. Bei Roland oder Yamaha einfach einen 2:1 Konverter nehmen (also 220 auf 110). Im Gerät muss dann der Spannungsregler seine 15 Volt halt von 19,8 Volt statt von 18 Volt runterregeln. Das schafft der.
    Bei Korg muss mal leider vorsichtiger sein, da Korg in alten Geräten sehr knapp dimensionierte Kondensatoren verwendet hat (25V Cs die 22 Volt verknusen mussten).
     
  5. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

Diese Seite empfehlen