SPDIF -> Minnidisc als DA -> Lautsprecher

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Anonymous, 16. September 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich habe nur eine billige alte Soundkarte von Creative Labs, welch mir bezüglich ihrer Funktion mit den KX Treibern und ASIO ausreicht da ich nur im Rechner Arbeite und nichts von Außen (line in) reinkommen muss.

    Zum Musik machen gehe ich über den SPDIF (Koax) out rein in meine alte Minnidisc (MDS-JE520) und benutze diese als DA.
    Richtige Nahfeldmonitore muss ich mir erst noch kaufen, es ist momentan nur einfaches HiFi/LoFi Speaker System von Eltax vorhanden.
    Es sieht also zum beurteilen dessen was ich musikalisch mache schon richtig übel aus... :cry:

    So, da ich leider Feststellen muss das ich mit oben erwähnten (Schrott) Komponenten Frequenzen so um die 16kHz und darüber (auch im Bassbereich) einfach gar nicht mehr richtig in ihrer Lautstärke beurteilen kann und das ändern will ist meine Frage ganz einfach

    Wo Sollte ich als erstes mit der Verbesserung dieses Zustandes anfangen, bzw. welche Veränderung würde sich am ehesten bezahlt machen.

    Illya

    Edit: bez. SPDIF , gibt es da noch irgendwelche Unterschiede die man zu beachten hat ?
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Nur so am Rande: Arbeitest du durchgängig mit Samplerate 48 kHz?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Frequenzen über 16kHz kannst du ziemlich problemlos wegsäbeln, das ist nicht mehr wirklich spannend, was da passiert. Ausserdem: in wenigen Jahren hörst du das sowieso nicht mehr.

    Zufällig grad gemacht:
    http://www.1-click-upload.de/de/downloa ... =641DF0751
    Ein Drumloop, jeweils auf die angegebene Frequenz steilflankig tiefpaßgefiltert:
    drumloop_22kHz
    drumloop_16kHz
    drumloop_11kHz
    drumloop_8kHz
    (die beiden anderen Files spielen hier keine Rolle, die sind zusätzlich mit 48db/Okt bei 5.5kHz gefiltert.)


    [​IMG]
    Die Hörfläche des Menschen. Im hellgrauen Bereich spielt die Musik.

    Das vernünftig wiederzugeben ist keine leichte Aufgabe, Budget Monitore kosten so ab etwa 1000€, dadrunter macht man *ernsthafte* Kompromisse.

    Wenn du sinnvolle Baßwiedergabe mit etwas Pegel haben möchtest landest du eher bei 3000-10000€, die bezahlbaren kleinen Baßreflexkisten fangen nämlich alle - eher früher als später - an mit ihren Reflexröhren zu pfurzen.


    Ahhh ... die Soundblaster-Frage. Bei den neueren Karten sollen sie das ja im Griff haben.

    Das Soundbeispiel zu dem vermurksten Resampling Algorithmus, dass ist also das, was passeirt, wenn man auf einer Audigy 2 *nicht* durchgängig mit 48khz arbeitet:
    http://rapidshare.com/files/18209467/sb.zip.html
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Michael Burman

    Nein, da ich früher mit einigen Plugins Probleme bei 48 kHz hatte.

    Der/Die KX Driver unterstützen in der Version 3536 auch bei 44.1 kHz ASIO.
    Bei späteren Versionen des genanten Treibers gab es da Problem, deshalb bin ich bei der Version 3536 geblieben.

     
  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Naja, da wird sicherlich in Echtzeit nativ umgerechnet. Also qualitativ eher fragwürdige Methode, wo in deinem Setup wahrscheinlich die meisten Klangeinbußen entstehen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Fetz,

    Danke ersteimal für die wie ich finde ausfühliche Hilfe. :D
    Ich muss es kurtz machen muss gleich weg..

    drumloop_22kHz
    drumloop_16kHz

    Den Unterschied zwischen den Beiden finde ich vernachlässigbar. Gut so, ich dachte schon ich habe es mit den Ohren. (bei meinem Zeug)

    sb.zip

    Heftig, da ist der Unterschied ja nicht gerade marginal, ich glaube ich werde dann mal lieber in 48kHz mischen. Wobei , dann brauche ich ja wieder einen guten samplerate converter.. hmm... aber ich werde es ausprobieren..

    So, ich muss los.. tschööö

    Illya
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Oder gleich eine vernünftige Audiokarte, die 44,1 kHz hardwaremäßig unterstützt, wenn das Endergebnis eh 44,1 kHz sein soll. ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Von Voxengo gibt es den r8brain, ein Samplerate-Konverter der nix kostet.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja gut, aber was verstehst du unter vernünftig. RME ist preislich für mich nicht drin (so auf die Schnelle).

    Einige meiner Bekannten benutzen Karten von M-Audio. Währe deiner Meinung nach da eine dabei von der du sagen würdest das die geht. ?
    Ich dachte an die M-Audio Delta Audiophile 192. Oder wurde es eine M-Audio Delta Audiophile 2496 auch tun ? Da ich ja nicht soviele ein und Ausgänge brauche. Also eigentlich nur Stereo out halt.

    Oder ist auch eine E-mu 0404 ausreichend bzw. ok für dich..

     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Fetz

    Danke für den Tip. :D

    Werde ich mir anschauen und ausprobieren.
     
  11. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Habe nur positives über die Karte gehört bzw. gelesen. Auf jeden Fall besser als die Soundblaster, zumindest im Audio-Bereich.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, dann wird es die sein welche ich mir kaufen werde.

    Danke für die Entscheidungshilfe.

    Illya

     
  13. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ok, vergiss aber nicht beim Kauf meinen Namen zu nennen, damit ich meine Provision bekomme! ;-)

    Hintergrund (<- Klick) ;-)

    PS: Wäre wohl doch klüger eine teurere Karte zu empfehlen... ;-)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aha, ok ;-)
    Netter Thread....

    Aber wenn ich so überlege.. Hmmm... Michael Burman hmmm..
    Da fällt mir irgendwie so das ehemalige Keyboards Forum ein. Vor langer langer Zeit od. so.. Irgendwas mit Back In Time Records. ?
    Kann mich ja auch irren. ;-)

    Aber dein Name kommt mir irgendwie bekannt vor.. Hmm..
    Aber ist nicht so wichtisch.

     
  15. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ja, da hatte ich mitgemacht. Bin im neuen auch drin: >Klick<

    Nur indirekt als Kunde, der mal (vor einer Ewigkeit) eine Sample-CD-ROM von BITR gekauft hat. Worüber auch im KB-Forum diskutiert wurde. Der (sehr kulante ;-)) Chef von BITR ist der hoch verehrte Mitglied dieses Forums: >Klick<

    Nee, sooooo wichtig ist das nicht. ;-)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde den Aufbau vom Keyboards Forum einfach nur schlecht, inkl. der Farbgebung. Es ist einfach sehr anstrengend dort über einen längeren Zeitraum zu lesen. Das richtig alte Forum mit viel blau und hellblau war einfach angenehmer für das Auge.

    He,he. Ich hatte bei deinem Namen halt so einen kleinen Flashback. ;-)

    tschööö..

    Edit: Ich werde aber ersteinmal ausprobieren wie das mit 48kHz und nachträglichem konvertieren auf 44.1kHz geht, bzw. wie das klingt.
     

Diese Seite empfehlen