Speckis kleiner Bruder?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Moogulator, 15. Januar 2008.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. motone

    motone eingearbeitet

    Seeeeehr interessant... bin mal auf den Preis gespannt.
     
  3. dns370

    dns370 Tach

    Lt. Jörg kostet das Basismodul <1000 Euro, jedes Erweiterungsmodul etwa 400 Euro!

    Nachzulesen im Speckiforum.
     
  4. motone

    motone eingearbeitet

    Module? inwiefern? Da Ding sieht mir eher nach Desktop-Gerät aus...
     
  5. Kaneda

    Kaneda Tach

  6. motone

    motone eingearbeitet

    Danke, das erklärt einiges... :D Wirklich nettes Konzept.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke,
    aber muss das alles nur in englisch sein, wir werden noch mal umstellen müssen auf diese weltsprache -> bissl nervig ist das schon.

    :roll:

    und nix um es mal schnell zu überfliegen.
     
  8. HPL

    HPL Tach

    also jetzt bin ich aber echt angepisst!

    ich warte jetzt seit 3 jahren auf ein funktionierendes system am speckie.
    und jetzt wird was neues gemacht? is der speckie jetzt also so gut wie ganz gestorben. nix da mit midi out oder wie?

    ich bin echt sauer auf jörg. die sollen endlich mal was fertig machen als n neues produkt am markt zu stellen. davon hab ich nix. davon bekommt mein speckie keinen verwendbaren realtime record. oder midi clock out. kann ja nicht so schwer sein das rein zu machen.

    aber nein. da wird was neues gekocht. ob da beim speckie auch noch weiter gekocht wird.

    also ich hab radical jetzt echt seit beginn (speckie Snr. 15) die stange gehalten aber schön langsam bin ich nur mehr sauer.

    ich komme mir schhön langsam nur mehr verarscht vor wenn ich ständig ne neue version versprochen bekomme aber dann wird nix gehalten.

    zum :blerk: ist das.

    :aerger: :aerger: :mad: :mad:
     
  9. FlouXooom

    FlouXooom Tach

    Ich warte auch schon ewig...aber mal abwarten, ob Jörg uns was genaueres zum Update-Release sagen kann. Vielleicht ist es ja in den nächsten Wochen soweit.
    Ewig warten will ich aber auch nicht mehr.
     
  10. wenn ich den text von jörg schaaf richtig gelesen hab, sind die verkaufszahlen vom speckie im keller
    wenn ein neues produkt wieder geld in die kassen spült und somit die weierentwicklung der firmware zur verfügung steht, kann man den schritt eigentlich nur begrüssen, oder?
    ausserdem wird ja erwähnt, dass die entwicklung beim speckie deswegen nicht aufhört...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    trotzdem dauert das ewig und für die angesprochen 2000€ kann man sowas auch erwarten ansich. wer brauch da schon *.rex import?
    midi sollte do am ehesten gehen, hobby hin oder her.
    gut, ich hab gut reden, weil konnte/wollte mir nie einen leisten, ist halt einfach fett an kohle. obwohl mein größtes must have 2006/2007. der orgin könnte das ganze aber wirklich relativieren, obwohl vielleicht ein ganz anderes lager, auch 2300€.
    so ist das eben mit der entwicklung in dieser zeit 2xxx.

    mal schauen, ob auch korg nun mal was richtiges in diese richtung nachlegt. i'm seh gespannt :roll:

    so nun vielleicht mal durch den englischen text wühlen, wie nah dies modularkonzept dem neuen waldorfern ähnelt ;-)
     
  12. Neo

    Neo bin angekommen

    Wen wunderts ?
    Irgendwie bin ich gerade sehr froh den Specki nie gekauft zu haben und die Entwicklung im Fall Specki ist auch nicht so, das ich scharf auf etwas anderes von Radikal Technologies bin.
    Wirklich schade sowas.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    da geht es ja ab, wenn ich die vielen worte wenigstens verstehen würde, die ich im englischen noch nicht mal gelesen hab.
    auf alle fälle gibt es tüchtig hauhe wegen des neuen und dem fehlenden 1.0 OS, auch wenn das ne neue maschine ist, die nix mit dem specki ansich zu tun hat, hat radikal wohl nicht ohne grund so schlechte verkauftszahlen derzeit.

    ich hät das wirklich gern mal in deutsch gelesen, nur in fucking englisch ist ja wohl ne zumutung, auch wenn der specki, wie quasimidi wohl eher für den ami markt gemacht ist, zumindest muss ich das daraus schließen. nicht das sich die quasimidi story wiederhohlt. das befürchten wohl einige in diesem tread. :oops: :?
     
  14. HPL

    HPL Tach

    also nicht das ich die maschine schlecht machen will!

    das teil hat sachen drauf das geht sonst mit nichts. der sound is geil und ich mag die maschine.

    aber es kotzt mich an das nie was weitegeht und dann kommt ne neuentwicklung.

    alle zb. schreien nach midi clock out. die kiste kann clock in /midi in / midi out. aber kein clock out. wenn mir jetzt wer erklären will das es soo lange dauert diese scheiß kleine funktion zu implementieren und als kleines release rauszuhauen dann kann ich mir nur an den kopf greifen.

    es wäre alles nicht so schlimm wenn alle paar wochen ein paar kleine neue features dazu kämen.

    aber immer n jahr nix weiter zu machen ist frechheit.

    ich frag mich auch wer das neue teil dann noch kaufen soll.
    mittlerweile sind alle schon so sauer das ein bisschen suchen im netz sehr viel negatives zu finden ist.
    bei dem hintergrund überlegt jeder aber 2 mal ob er das teil kauft.

    ich denke es wäre besser gewesen sich 2 monate auf seinen arsch zu setzen und den speckie fertig zu machen. der würde sich nämlich gut verkaufen wenn er fertig wäre.

    peace
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    es ist doch völlig klar dass Jörg was neues bringen musste.
    Eigentlich hat er viel zu lange gewartet, was er auch selbst schreibt.
    Ich finde man sollte das eine nicht gegen das andere halten.

    Inwieweit man noch auf updates hoffen kann ist eh schon lange fraglich.
    aber da Jörg eh nen komishcen weg geht weiss man ja nie.

    Jetzt aber updates vom verkauf des neuen abhängig machen halte ich für sehr gefährlich,
    weil das ist doch klar ne illusion. ( und somit läuft man dann wirklich gefahr als lügner abgestempelt zu werden imho )
    Geld muss in neue produkte fliessen.......................ist völlig klar !


    wieso sich der gute Mann dagegen sträubt dass die specki User selbst für ein update bezahlen ist mir völlig unverständlich.
    Idst halt die frage ob man da klare verhältnisse schaffen könnte.
    d.h. klare aussagen wivile geld/zeit es benötigt um dies oder das zu implementieren.



    man mag es als negativ hinstellen wenn specki user selber für updates sorgen müssen,
    man kann es aber genauso gut positiv nehmen ( als potentieller kunde ),
    denn man sieht dann nämlich dass was geht.
    welches baby am markt kann schon wachsen ?

    jep

    yep, weder mit PC noch mit nem riesenmodularsystem.
     
  16. Hist

    Hist Tach

    Tja vielleicht sollten sie die Software unter ner OpenSource Lizenz veröffentlichen. Dann kann jeder fortgeschrittene Programmierer selbst Hand anlegen!
    Fänd ich sehr interessant, da aus OpenSource immer vielseitige Software entsteht.
    Und wenn die dann noch zu nem ausgewachsenen Hardware Synthie gehört.
    Dann würde ich mir auch nen Specki holen.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das wird man nicht tun, schon allein weil dann die Konkurrenz was zum gucken hat. Das sagt sich leichter als andere Dinge, die kleine Firma hat doch nur das in der Hand. Will sagen: Das wäre die Herausgabe dessen, was das Dings ausmacht.

    Mit dem Specki kann man nicht genug Geld verdienen, um die Firma am Leben zu halten musste ein kleines bezahlbares Teil her, ich finde das sollten die ärgerlichen User bedenken. Allein mit dem Specki würde die Firma irgendwann nicht mehr existieren. Das ist ganz einfach Marktwirtschaft.
     
  18. C0r€

    C0r€ Tach

    man könnte aber so ne art plugin-schnittstelle basteln, so dass man mit c-code effekte selber programmieren kann. ist aber wahrscheinlich auch zuviel aufwand.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    das wäre nicht übel, ja.
     
  20. StefanH

    StefanH Tach

    Also irgendwie ist es schon bedenklich wie die meisten SPC - Besitzer reagieren, und auch die, die es einmal werden wollten.
    Ich bin selber Besitzer dieses genialen Teils, auch seit der ersten Stunde, wenn es nicht sogar der 1. offiziel ausgelieferte war.
    Klanglich gesehen ist das Teil gar nicht mehr zu entbehren, und ich habe ja doch ein paar andere Schätzchen rumstehen. Gut, wenn man nur den SPC hat mag es etwas anders aussehen.
    Ich supporte Jörg. Ich habe echt Achtung vor diesem Schritt den er getan hat und habe mich bedankt uns bescheid zu sagen, bevor es in der PResse steht.
    Das war sehr mutig, denn er konnte sich ja denken was dann los ist.
    Ja, kauft doch Kord, Yamahimua und Roland Koch. Da wird jedes Gerät gleich mit OS1 ausgeliefert, ob es nun Fehler hat, Funktionen nicht vorhanden sind oder nicht. Bugs gibt es bei denen zu Hauf, Informationen eher nicht, und der Support endet nach einem Jahr, da ja schon wieder euin Neues Gerät auf den Markt geworfen wird um Geld zu verdienen.
    Und das tut Herr Schaaf nun auch, und das ist ein sehr vernünftiger Schritt und in meinen Augen eine total positive Nachricht.
    Nun bin ich anscheinend allein mit meiner Meinung, warum? Mangelt es an Tiefsinn und der Fähigkeit sich in die LAge eines kleinen visionären Unternehmens zu versetzen. Ok, wenn englisch ein Problem ist, dann kurze Zusammenfassung:

    Jörg nix OS-Programmierer.
    Programmierer Hunger.
    Jörg nix Geld.
    Jörg verkaufen andres Produkt.
    Geld für Programmierer (wenn er nicht zu sehr verrissen wird)
    Programmierer schreibt das OS1 fertig.

    Tut mir leid wenn das hier jetzt etwas gemein sein sollte. Solche visionären Produkte zu entwickeln und davon zu träumen sind eine Sache, diese auf den tatsächlich Markt zu bringen und davon zu überleben, eine andere.

    Hier hätte ich mehr Verständnis erwartet. Enttäuschend.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jörg riskiert definitiv die nähere Anbindung ans Sozialamt inkl Haus und Hof. Das ist schon dick und das Teil ist innovativ - Es ist eben eher was für Gourmets. Klanglich und Parametermenge sprechen eine klare Sprache: Das ist für die, die nicht die geringste Angst vor Parameterwäldern haben und die ebendiese nicht abholzen wollen und alles einstellen wollen. Der Specki braucht etwas mehr Einarbeitung aber das hat der DX7 auch gebraucht.

    Hoffe, Radikal wird durch das neue Teil gestützt und kann letzlich richtig gute finale Produkte mit 1.0 OS hinbekommen und letzlich eben auch neue Produkte basteln. Die Engine gibt ja eine Vielzahl von Produkten her..
     
  22. C0r€

    C0r€ Tach

    ich denke der speckie war zu groß vom aufwand her, da hätte man lieber ein zwei kaliber kleiner angangen sollen. Sagt sich natürlich leicht im nachhinein.
     
  23. motone

    motone eingearbeitet

    Nein, du bist nicht allein. Ich habe auch vollstes Verständnis für R.T.s Politik, und glaube auch daran, dass der Spectralis weiterhin unterstützen wird. Support kostet nun mal Geld, und wenn dies durch weitere (weniger supportlastige) Produkte reinkommt, ist die Entscheidung doch nur zu begrüßen. Der Spectralis wird weiterhin das Flaggschiff und Aushängeschild von R.T. sein, und sie werden es sich nicht leisten können, es völlig links liegen zu lassen.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Japp, ich kann das auch verstehen.

    Wenn man allerdings in dem Forum liest, scheint sich der Jörg mit seiner Kommunikation einige "Feinde" gemacht zu haben (1.0 für die Namm ankündigen und dann ein paar Tage vorher die Bombe platzen lassen ist da ja nur die Spitze).

    Die Versionbenamung war wohl auch unglücklich, auch wenn *nix-Leute damit sicher kein Problem haben, aber viele sind durch das 0,xxx verunsichert.
    Für kommerzielle, proprietäre Software (was die Spectralis-Firmware ja ist) taugt so eine Versionierung nicht.

    Die Leute wollen da halt verarscht werden.
     
  25. motone

    motone eingearbeitet

    Stimmt, das war nicht so clever, aber wenigstens ehrlich. Bei der MPC500 war selbst die OS-Version 1.1 noch sehr buggy, und einige Features fehlten.
     
  26. StefanH

    StefanH Tach

    Das stimmt schon alles. Es wurden Fehler gemacht, die Versionsnummer ist davon evt der Größte. Allerdings finde ich auch diese in Ordnung, denn es wurden ja diverse, bisher nicht implementierte Features für V1 angekündigt, und somit wäre es auch nicht fair gewesen einfach 1.0 aus 0.97 zu machen.
    Wahrheit ist evt. auch ein Fehler....
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    In der "freien" Marktwirtschaft auf jeden Fall.

    Es ging mir aber darum, dass man direkt mit ner 1.0 hätte anfangen sollen, statt mit 0,irgendwas, nicht zuerst mit 0,irgendwas anfangen und dann irgendwann auf 1.0 gehen.

    Die 1.0 ist halt gemeinhin der Startpunkt.

    Nur bei Open Source Projekten fängt man bei 0 an, weil da meist schon die Anfänge publik sind und man sich dann auch irgendwann scheut den "grossen" Schritt auf die böse 1 zu gehen (da hängen dann ja auch riesige Erwartungen dran).
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    nö, hätte er nicht machen können nachdem bereits announcements draussen waren welche featutes die kiste haben wird.
    mit der 1 musst du liefern was du angekündigt hast.
     
  29. Neo

    Neo bin angekommen

    Es ist wohl keine Frage, das der Spectralis ne geile kiste ist, aber hier wird immer so getan als würden die Leute ihr Produkt verschenken. Das tun sie aber nicht, weil sie ein Unternehmen sind. Auch Kleinstunternehmen sind Unternehmen und den meisten Käufern ist es scheißegal wie die Befindlichkeiten des Unternehmers sind, schließlich bezahlen sie Geld für ein Produkt. Der Unternehmer ist ja auch kein Sozialarbeiter und interressiert sich auch nicht dafür wie die Finanzlage seiner kunden ist.
    Es ist ja auch nicht selten das begnadete Entwickler, nicht unbedingt gute Geschäftsleute sind. Da gibt es eine ganze Reihe von Beispielen.
    Und ehrlich gesagt, finde ich das die meisten Speckiuser wirklich für vieles Verständnis gezeigt haben, wo man bei einer anderen Firma schon längst die Schnauze voll gehabt hätte. Nur kann man nicht darauf bauen das soetwas ewig möglich ist. Ich finde es schade wenn Geschäftsbedingte Fehler gemacht werden, weil das Produkt gut ist und auch noch hier in Germany produziert wird. Ich wünsche Radikal Technologies alles Gute, kann aber auch die Leute verstehen, bei denen das Maß voll ist.
     
  30. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Also ich ziehe vor Jörg den Hut. Es gehört schon eine riesige Portion Enthusiasmus und Mut dazu sowas aufzubauen. Hier steht keine große Firma mit viel Kapital dahinter um einen den Rücken frei zuhalten. Wollen wir das Beste hoffen und drücken die Daumen, dass sich das neue Produkt richtig gut verkauft. Das sollte dann auch den Spectralis Usern zu Gute kommen, die ich natürlich auch verstehen kann. Kluge Ratschläge sind hier allerdings fehl am Platz.
     

Diese Seite empfehlen