SPL 2Control oder Mackie Big Knob ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von nicogrubert, 14. Oktober 2009.

  1. Hallo zusammen

    Ich will mir ein paar neue Studio-Monitore kaufen und würde gern mit einem Studiokontroller jeweils zwischen 2 verschiedenen Monitoren umschalten wollen.
    Bisher habe ich mein einziges Paar Monitore an ein Mackie DFX Mischpult angeschlossen.

    Folgende 2 Geräte sind in die engere Wahl gefallen:
    + SPL 2CONTROL: 499,-
    + MACKIE BIG KNOB: 295,-

    Hat jemand eines der beiden Geräte und kann mir ein paar Erfahrungen oder sogar eine Empfehlung für eines der beiden Geräte geben?

    Vielen Dank im voraus.

    Nico
     
  2. ich benutze die 2control von spl. fand die qualitativ wesentlich besser als den big knob. obwohl ich mackie pulte und monitore sehr gerne mag konnte der mich nicht wirklich überzeugen.

    im biete bereich gibts übrigens zz. nen volume2 in suuuper zustand von einem sehr netten verkäufer der sich die 2control geholt hat falls es jemanden interessiert... ;-)

    aber mal im ernst, 2control, gute monitore und vovox kabel = :D
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    An SPL stört mich, das ich immer das Gefühl hätte, mindestens 50% in Audioesoterik zu investieren - ist doch mehr für die Zielgruppe Kabelklanghörer, da kann ich mit meinen Mittelklasse-Geithain-Monitoren nicht mitreden.

    Der Big Knob hat auf Dauer bei einigen Anwendern wohl Probleme mit unzuverlässigen Schaltern bekommen.
    u.a.: http://forum.keyboards.de/forum/Artikel ... 1&ID=17045
     
  4. orgo

    orgo Tach

    :lol: :lol: :lol:

    ich denke denke auch dass der big knob in aller regel gut genug sein sollte
     
  5. ...in der Preisklasse vom SPL gäbe es auch noch die Presonus Central Station, wenn ein 19" Einschub in greifbarer Nähe ist (ansonsten gäbs auch ne Fernbedienung, aber die kostet extra).

    Die direkte Einspeisung digitaler Quellen möchte ich nicht mehr missen...

    Über jedes Gerät findet man im Internet ein paar positive und ein paar negative Dinge und es gibt ja auch immer mal wieder das beliebte "Montagsgerät", aber ich persönlich kann zumindest nichts wirklich Schlechtes von der Central Station berichten. Vom Anschlusskonzept bzw. von den Features her passte sie aber halt auch wie die Faust aufs Auge bei mir.

    Die, die ich persönlich mit einem Big Knob kenne, haben noch keine schlechten Bemerkungen diesbezüglich fallen lassen und sind vollauf zufrieden...über SPL Geräte hört man im Allgemeinen aber auch nichts Übles... :) ...die Qual der Wahl halt mal wieder... ;-)
     
  6. Vielen Dank schon mal für die bisherigen Antworten.
    Laut dem Thead im keyboards Forum scheinen einige ja wirklich nicht sehr begeistert zu sein von der Big Knob.
    Sie sieht eigentlich auf den ersten Blick sehr gut verarbeitet aus.

    500,- Euro sind allerdings schon die Obergrenze für einen Studiocontroller.
    In diesem Preis-Segment ist mir auch noch die PRESONUS MONITOR STATION über den Weg gelaufen.
    Hat die jemand zufällig?

    Angeschlossen wird der zukünftige Controller übrigens an eine RME HDSP 9632. Von daher brauche ich auch nicht sehr viele Eingangs-Quellen.
     
  7. Die Monitor Station kenne ich nicht, ist aber im Vergleich zur Control Station technisch ein wenig anders konzipiert (aktiv statt passiv). (Cetral ist neu schon für 500,- zu finden, gebraucht mit Fernbedienung letztens sogar für 350,- !)

    Ich nutze auch nur den digitalen Eingang, wahlweise dann vom digitalen Mischer oder von meiner Digi 9652. Über die D/A Wandlung war ich im direkten Vergleich zum Behringer Ultramatch und TC Finalizer am Analoganschluss sehr positiv überrascht.

    Zum Big Knob habe ich ein paar Meinungen gelesen, die behaupten, dass sich die Quallität im Laufe des Produktionszyklus verschlechtert hat, sprich, die Alten sind besser als die Neuen, aber belegt ist das nicht. Kenne jemanden (ist auch hier im Forum angemeldet), der seit Jahren 2 davon einsetzt und darauf schwört.

    Bei Amazona (wobei ich persönliche Meinungen vorziehe) gibts einen älteren, allgemeinen Test zu ein paar Monitor Controllern, das aktuelle SPL Teil ist aber nicht dabei.

    Ist halt schwierig, selbst wenn man mal umgeschwenkt ist, dürften die meisten selten mehrere Geräte davon zu Hause haben, die man im A/B Vergleich getestet hat.
     
  8. Worin genau liegt denn der Unterschied zwischen einem aktiven und passiven Monitor-Controller?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Passive Controller bringen relativ hohe (Quell-)Widerstände in die Leitungen zu den Monitoren ein, i.a. werden sie die Monitore auch nicht (oder nur schlecht) symmetrisch ansteuern. Das ist im Sinne einer störungsarmen Signalübertragung alles andere als optimal.
     
  10. ...klingt theoretisch nachvollziehbar, wobei die Hersteller ja immer damit werben (und das auch so in diverse Tests übernommen wird), dass die passive Schaltung das Signal weniger verfälscht...aber wie sagt das Wort schon "werben" ;-)

    Wenn ich den digitalen Eingang incl. des eigenen Wandlers nutze, betrifft das diesen Signalweg logisch gesehen aber nicht, oder ?

    Hätte mal den Direktvergleich Finalizer direkt an Monitore und analog über die Central Station vergleichen sollen...aber ich behaupte mal vorsichtig, dass ICH da keinen Unterschied hätte hören können... :)

    Was mir grad einfällt, den PHONIC STUDIO WIZARD hatte ich damals wegen dem Konzept auch ganz interessant gefunden, preislich passt er ja in die Kathegorie, aber ich hatte weder einen Test gefunden, noch irgend jemanden, der das Teil jemals gehört oder besessen hat, oder übrhaupt was dazu sagen konnte...scheint nach wie vor ein "Onlineshop Phantomprodukt" zu sein... ;-)
     

Diese Seite empfehlen