Sprachsynthese mit dem Klavier

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von fanwander, 9. Oktober 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Als Stimme für ein Fantasiewesen in einem Film sicher ganz gut geeignet.
     
  2. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Stark. Ich hätte nicht gedacht, dass sowas möglich wäre.
     
  3. Smuehli

    Smuehli Tach

    Wow, die Verständlichkeit ist sogar richtig gut!

    Das müßte doch theoretisch mit jedem polyphonen Instrument zu machen sein, oder man schaltet entsprechend viele Instrumente zusammen (so, ca. 40 Geigen ;-) )

    Jetzt kann der Geheimdienst Nachrichten als Midi-File verschicken ;-)))
     
  4. Ja, hat mich im ersten Moment auch sehr beeindruckt. Das mti dem Klavier ist eigentlich nur Showeffekt. Man haette es sicher auch mit einem Synthi machen können, aber das würde das Allgemeinpublikum (und die Preisrichter) nicht so beeindrucken

    Im Prinzip ist es additive Resynthese auf der Basis einer Fourier Analyse. Keine Ahnung, ob da die Obertöne, die das Klavier ja erzeugt, miteinberechnet sind. Die Trägheit der magnetischen Impulsgeber und das Nachklangverhalten des Klaviers muss er sicher berücksichtigen. Im ersten Anlauf wäre es interessant das MIDI-File zu bekommen, das dann das Klavier steuert.

    Du wirst lachen: genau das war der Anwendungsfall für den ersten Vocoder im zweiten Weltkrieg. Da wurden die Steuersignale eines Vocoders AM-moduliert zwischen London und Washington hin- und hergefunkt. Wer die Zuordnung zwischen Funksignal und Frequenzband nicht kannte, konnte nichts mit den Signalen anfangen.
     
  5. Smuehli

    Smuehli Tach

    Stimmt, ich glaube mich an diese Info aus Deinem Buch "Synthesizer" erinnern zu können, ist schon ein paar Tage her . . . .
     
  6. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Ich glaube nicht dass dies mit einem Synthie funktionieren würde...
    Der Grund ist simpel und heisst: Polyphonie

    So schnell wie das Teil da gespielt wird wird sicherlich eine Polyphonie von etwa 300 benötigt....
    Dies kann kaum ein heute verfügbarer Synthesizer schaffen...

    Zudem ist zu berücksichtigen dass eine Pianoseite die gerade angeschlagen wurde immer noch schwingt während diese bereits wieder angeschlagen wird...
    Das hat sicherlich auch einen Einfluss auf den Klang..
     
  7. jane doe

    jane doe Tach

Diese Seite empfehlen