Steve Jobs zurückgetreten

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von tomcat, 25. August 2011.

  1. tomcat

    tomcat -

    Steve Jobs ist gerade mit sofortiger Wirkung als Apple Chef zurückgetreten. :shock:

    Tim Cook übernimmt den Chefsessel. Jobs bleibt im Kontrollgremium.


    Leider dürfte ihn seine Krankheit scheinbar einholen :sad:
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mal sehen, was da an Reaktion kommt, denn Jobs ist sicher nicht wenig für den Erfolg Apples verantwortlich, nur kann eine solche Firma nicht nur von dem Genie eines Mannes abhängig sein? Oder? Habs auch eben erfahren. Bin verwundert, dass MTN das noch nicht haben, Fake ausschließen?

    Naja, auf Apples Site kanns halt kein Fake sein http://www.apple.com/pr/library/2011/08 ... Apple.html
    Sicher wird morgen Kaffeesatzgelesen mit Aktie und Co..
     
  3. schon sehr schade, aber war ja aufgrund seiner gesundheitlichen problemen auf lange sicht nicht anders zu erwarten. ich denke um apple selbst wird man sich da eher keine sorgen machen muessen, eher um die gesundheit vom juten steve ... hoffen wir mal das beste fuer ihn :?
     
  4. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Bis vielleicht auf den Aktienkurs dürfte sich mittelfristig wenig bis nix ändern. Ich denke mal, die Weichen für die nächsten zwei, drei Jahre sind gestellt und danach werden die Würfel sowieso neu gemischt. Schade ist es trotzdem, denn der Jobs war schon irgendwie klasse.
     
  5. da die Qualität der Appleprodukte kontinuierlich mit dem Erfolg und der Krankheit von Steve abnimmt...bin ich schon sehr, sehr gespannt was in nächster Zeit so passiert?!?
     
  6. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Einen Kausalzusammenhang halte ich da für extrem bei den Haaren herbeigezogen. Wenn dem so wäre, hätte Apple ein so großes Managementproblem, dass es eh nicht mehr lange gut gehen könnte.
    Die sinkende Qualität hat hauptsächlich mit Markt- und Margenerweiterung zu tun - wenn man über den Premium-Makrt wachsen will, muss man eben bei Premium und Exklusivität Abstriche machen, sonst macht man beim auf dem Markt erzielbaren Preis Verlust.
    Einige Qualitätsprobleme sind früher aber auch gar nicht erst nennenswert aufgefallen bzw. bekannt geworden, heute gibt's dafür ne riesen Welle, wenn z.B. eine Antenne nicht in jeder Lebenslage volle Leistung bringt.
     
  7. tonstoff

    tonstoff aktiviert

    Das ist m.E. auch gut so, bin davon selber betroffen und hatte noch nie ein Telefon welches ich mit soviel bedacht auf das "richtige festhalten" benutzt habe! Das ist eigentlich ein absolutes nogo! Bin deswegen schon sehr genervt :doof:
    Da gibt es ja die tollen Bumper um das Problem zu minimieren, leider kam ich zu spät und konnte von der kostenlos Aktion nicht mehr profitieren und musste 30,-- € hinblättern ::hust:: Ach ja, mit Bumper past es natürlich nicht mehr in die Dockingstation.... Naja, eigentlich am Thema vorbei aber lag mir gerade mal so auf der Zunge, schade um Jobs jedenfalls! Dann scheint er wohl sehr angeschlagen zu sein....
     
  8. na ja...ich schon...sobald der BWL-Juppie eintritt wird meistens die ganze Firmenpolitik flachgelegt...schliesslich gehts ja um gewinnmaximierung...und produktepflege...der grösste scheiss auf erden...hauptsache alle paar monate updates und so...egal obs läuft oder nicht...hauptsache produktepflege...und ein neues produkt...schnelle schnelle schnelle...

    aber was du schreibst stimmt und ich könnte es unterschreiben...egal ob du nun den kausalzusammenhang erkennst oder nicht... ;-)


    ich denke passt halt alles zusammen....
     
  9. Neo

    Neo aktiviert

    Apple ist keine Firma sondern eine Sekte und ob die ohne ihren Guru so erfolgreich weiterläuft, wird man sehen. Die Qualität von Appleprodukten nimmt imho stetig ab. Apple hat wohl gemerkt das ihre Fanatics alles von ihnen kaufen, solange es schön verpackt ist.
    Was Steve Jobs angeht, übele Sache sowas. :sad:
     
  10. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Apple muss gar keine Produkte verkaufen. Die haben sich jeden noch so trivialen Furz patentieren lassen. Es reicht also, wenn sie nur noch andere Unternehmen vor den Kadi ziehen, wie derzeit Samsung.
    Ideal wäre, wenn Apple mittelfristig im Orkus verschwindet. Dann kann Google den Laden für 'n Appel und 'nen i aufkaufen und alles wird gut.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dann wäre es mehr analog hierzu

    [​IMG]

    Hat Leo Apotheker noch was vor? Wer macht bei Apple die Sustain oder gar Decay-Phase oder ist es gar eine Hüllkurve mit einem 2.Decay und Pegel?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gröfaz - größter Fisionär aller Zeiten
     
  13. tom f

    tom f Moderator

    sollte der dann nicht zum grössten arzt gehen ? ;-)
    (ps: hat Ntürlich nichts mit seiner krankheit zu tun der spass)
     
  14. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Das hat gute Chancen auf den Titel Gröhaz (größter Hirnfurz aller Zeiten) - herzlichen Glückwunsch!
     
  15. tom f

    tom f Moderator


    bist du TROTZ des verweises der zusammehangslosikgeit mit der aktuellen erkrankung nicht fähig die richtige assoziation herzustellen?
    das zitat von altkanzler schmidt "wer visionen hat sollte zum arzt gehen" kennst du doch oder? also den rest kombinierst du bitte selber - danke
    :roll:
     
  16. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Wie zur Hölle kommst Du auf den Holzweg mein Beitrag bezöge sich auf Deinen?
     
  17. tom f

    tom f Moderator


    ups - sorry :shock:

    "lesen hilft" :floet:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    wieder bekifft flair ,hä?
     
  19. marv42dp

    marv42dp aktiviert

  20. Was ist denn das, ein Fisionär

    Fies wie gemein?
    Oder Fis wie Fis der Ton ?
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da MacOS ja nur ein ClosedSource BSD ist biete ich hier schonmal den Linuxsupport an wenn Apple den iBach runtergehen sollte (<= Ironie)
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist Sprachkunst, Liebes.
     
  23. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ich verstehe garnicht warum es immer heisst"die Qualität der Produkte nimmt ja stetig ab bla..." das 13"Alu Macbook ist definitiv das beste Stück Computerhardware,was ich bislang besaß (so rein auf Computer an sich bezogen) :dunno:

    Kann sich bitte mal einer an den ganzen Plastikschrott erinnern mit verzogenen Spaltmaßen,Rissen im Gehäuse etc...ibooks,Macbooks und selbst die alten Powerbooks blieben von verzogenen Gehäusen nicht unbedingt verschont.Nett war aber das man auf denen wenigstens noch`n Spiegelei braten konnte.

    Ich finde die aktuelle Produktpalette sehr gut und der Hate kommt imo doch ziemlich oft von Leuten,die selbst kein Apple Produkt ihr eigen nennen :agent:

    Über glossy displays kann man natürlich streiten,mich störts nicht weiter.Ist dafür auch sehr hell.

    Von mir aus kann Apple ihre aktuellen Macbooks genauso weiterführen und in Nachfolgemodellen nur die Specs immer wieder updaten.
     
  24. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Dann ist das Ding vielleicht die Ausnahme, die die Regel bestätigt. ;-)

    Ok, dann waren Apple-Produkte vielleicht schon immer nicht besser als der Durchschnitt, und die gefühlte Qualitätsverschlechterung ist alleine der durch den gestiegenen Marktanteil erhöhten absoluten Stückzahl der Geräte geschuldet? Würde sogar mit meiner beruflichen Erfahrung zusammenpassen.

    Sorry, das ist Fanboy-Talk. Ich erinnere nur ungerne an den Serien-Displayfehler bei der ersten Generation 27"-iMacs, da er neben meinen Bruder auch fast jeden anderen Besitzer dieses Gerätes in meinem direkten Umfeld betroffen hat. Und rate mal, was letzte Woche einer meiner Kunden zu einem seiner 3 i5-27er zu melden hatte: richtig, Displaybeleuchtung teilweise ausgefallen.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Neutral gesehen sollte man dem einen oder anderen Gerät sicher was abgewinnen können. Zu schnell die Fanboypeitsche oder das Gegenteil raus zu holen wird in Heise-Talk enden. Mit Linux wär das nicht passiert.

    Jobs hat offensichtlich mehr als einen guten Zufallstreffer gehabt, Apples Erfolg dürfte nicht nur auf diesen "Sektenkram" sondern schon noch auf andere Dinge zurückzuführen sein. Wie man weiss, für die Mitarbeiter und alle mit in der Kette sicherlich nicht mit idealen Arbeitsbedingungen.
     
  26. tom f

    tom f Moderator

    als ehemaliger apple-hasser muss ich sagen dass ich nun recht zufrieden bin - alles in allem sind die teile schöner und edler verarbeitet als produkte der konkurrenz - das mbpro ist zwar sauteuer aber wenn man sich an das design gewohnt hat möchte man keinen normalen pc-laptop mehr haben - ebenso der aktuelle imac - suoer preisleistungsverhältnis und sorgenfrei..
    ganz zu schweigen zb von der wiurklich sauguten kamera im iphone4

    ich gestehe dass ich sobald der pc im studio mal zu alt ist dann dort noch ein macpro standrechenr hinkommt - irgendwann vergeht die lust auch bastelei und das ding mit dem "statussymbol" ist auch ein kleines argumet (wenn auch das unwichtgste)

    mfg
     
  27. dns

    dns -

    Ganz genau....

    Eure Armut kotzt mich an!

    und dafür sind ja in der ableton schachtel diese tollen apfelgrossen aufkleber.....
     
  28. jungs und mädels ich finds doch recht schnuckelig hier, aber wie wäre es, wenn wir uns nicht gleich als *rüelps* abfangen würden und gewisse dinge als "okay" ansehen täten? ... geil, i love u all :mrgreen:

    death my mouth :kaffee:

    ansonsten hab ich hier gut nen 5L kansiter stehen der so einiges extremer sein kann als icke :kaffee:
     
  29. tom f

    tom f Moderator


    bitte was??? :mrgreen:
     
  30. hehe :D
     

Diese Seite empfehlen