Stimmen und Chor Sounds;

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von theorist, 24. Januar 2011.

  1. Hallo zusammen,

    Hab jetzt nicht die ganze DB durchsucht und manchmal bleibt die Suche ja hängen..

    Bis jetzt mach ich meine Vocal Klänge / Chor Sounds mit drei Banpässen und der entsprechenden Resonanz, angeregt durch einen Sägezahn und ein bischen weisses Rauschen. Klingt schonmal nicht schlecht, der richtige Feinschliff fehlt aber noch. Akkorde hab ich noch nicht probiert, wenn ich ein A synthestisiere, dann nehm ich gewöhnlich auch ein A bei 440Hz oder 880 etc. ein AM Akkord könnte vielelicht auch gut klingen, wenn man die BP Filter auf ein A gestimmt hat. Probier ich morgen..

    Habt ihr sonst noch TIpps was ich so probieren könnte um Chor und Stimmen Sounds zu synthetisieren? Ich mein jetzt eher die klassiche analoge Methode, so 70er Sounds, nicht unbedingt modernere Ansätze wie FM oder gar Sampling oder Vocoder Geschichten. Was für Effekte passen da? Hall hab ich ein bischen drauf, Chorus?

    Grüsse
    theo
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Tonhoehenmodulation im Attack Bereich, leichtes Vibrato und die Bandpaesse modulieren um Lautverschiebungen zu erzeugen...
     
  3. serge

    serge ||

    Die analogen Chorklänge des Roland VP-330 (u.a. von Vangelis häufig verwendet) sowie analoge Stringensembles überhaupt gewannen durch den Ensemble-Effekt deutlich an Lebendigkeit.

    Dazu nehme man drei Delays, stelle sie auf unterschiedliche Verzögerungszeiten (z.B. 2.3, 2.5 und 2.7 ms) und moduliere jedes mit einem eigenen Sinus-LFO mit unterschiedlichen Frequenzen (z.B. 2, 3 und 4 Hz). Die Modulationsintensitäten dürfen ruhig etwas kräftiger gewählt werden, es soll sich der Effekt dreier Stimmen mit jeweils eigenem Vibrato ergeben.
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

  5. Super, danke, das ist ja schonmal was. Bin hier in der vollstädig analogen Welt und drei Analog Delays hab ich nicht, aber vielleicht find ich das passende digital Delay, das auch schöne Modulationen liefert. Pitch und Vibrato test ich auch mal heute Abend.
     
  6. mc4

    mc4 -

    - Einschwingendes Vibrato+Tremolo sind unvermeidbar. (Delayed LFO oder manuell)
    - Interessant klingen kurze Verpitchungen im Tonansatz, also etwas neben der gewünschten Tonhöhe starten, mal drunter, mal drüber.
    - Portamento nicht vergessen
     

Diese Seite empfehlen