Stringensemble-Klang: FX-Geräte und moderne Stringsynth brauchbar, oder alter Stringsynth notwendig?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Die Iden des Maerz, 17. Oktober 2017.

  1. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    Hardware macht einfach Spass. Haptik, Pornview und für Prahlerei abends am Dönerstand. Keine Frage. Um einen coolen Song rauszuhauen ( der dann als mp3 die Welt umsegelt ) reicht dicke das gute Arturia Solina PlugIn.
    Das "Problem" was ich immer wieder bei Software sehe: sehr schnell ist das investierte Geld futsch, weil a) der Rechner nicht mehr läuft, das Betriebssystem erneuert wird, es ein Upgrade gibt, oder weil man die gekaufte Software einfach vergisst.
     
  2. hairmetal_81

    hairmetal_81 Nevermind the Boutiques

    Auch Software macht Spass.
    Vor allem an Orten, an denen man sie nicht erwartet.
     
  3. Peter hates Jazz

    Peter hates Jazz Jabadabadu

    ZB. auf dem Klo, Software war mal der Hype als DX und später VST rauskam...hat sich aber wieder gelegt.
     
  4. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

  5. Peter hates Jazz

    Peter hates Jazz Jabadabadu

    Sicher.. das ist Jarre.. was wirklich läuft und angeschlossen ist.. spekulativ.. die VCS3 sicher... der Rest.. wer weiß.. vieles ist mit Sequencer.. er startet die Clocksynchron.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2017
  6. tichoid

    tichoid Maschinist

    :lollo:
     
  7. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Aha, komisch, ich lese hier dennoch ziemlich viele Bewertungen von dir. Irgendwie putzig :)

    Das Logan kenne ich nur zu gut, hatte das längere Zeit und hab da auch viel Applaus dafür einstreichen können (doppelter Wortwitz beabsichtigt).

    Ich hab mich aber auch mit nahezu allen anderen Hardware Stringern und auch einem Stall voll Software Clones befasst, und stelle fest: Eigentlich ist da eine objektive Bewertung kaum zu machen. Es sind sämtlich Klangwaschvollautomaten, die bestens für jede Art von Pathos in nahezu allen Stilrichtungen geeignet sind. Sie unterscheiden sich teils nur in Nuancen, aber die können es ausmachen, ob eins reichlich cheesy und kratzig kommt (Korg Delta), oder Typ Mantovani (Solina), schwülstig (Crumar Performer), rauhbeinig (Elka Rhapsody), mehrere Charaktere auf einmal (Godwin Symphony), Abwaschwasser (Korg Lambda), schlechte Solina Kopie (Yamaha SS30).

    Heißt: Da findet noch jeder sein Lieblingsteil, wie schön, nicht wahr?

    Was aber nicht bedeutet, dass diese Hobel ausschließlich der Weisheit letzter Schluss wären. Die ganzen Clones sowie Einzeleffekte von Wersivoice bis Haible Triple Chorus haben volle Berechtigung, und man hat mit all dem Gerümpel vor allem die Chance, sich seinen eigenen Stringersound zu backen. Will ja nicht jeder mit Jarre verwechselt werden :)
     
    Rolo, microbug und hairmetal_81 gefällt das.
  8. Donauwelle

    Donauwelle Malandro

    Proteus 2000 mit Peter Siedlaczek Advanced Orchestra Card. Ganz warme Ensembleklänge. Nur Ensembleklänge!! Keine Einzelinstrumente. Das wirft man der ROM-Card auch vor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2017
  9. hairmetal_81

    hairmetal_81 Nevermind the Boutiques

    Peter Siedlaczek baut String-Machines?

    Nee.... ^^
     
  10. tulle

    tulle aktiviert

    Hier gehts um gefilterte Sägezähne aus gepimpten Heimorgeln und nicht um gesampelte Streicher.
     
  11. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    und vor allem um den Enssemble Effekt. Ich verstehe auch nicht warum hier 2-3 Dinger empfehlen die mit diesem Ensemble Klang rein gar nix zu tun haben :achso:
     
  12. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    Die Solina ist zum niederknien schön.
     
  13. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Im Bereich analoge Tri-Chorus und Ensemble Effekte wurde ja schon einiges genannt. Sehr schön auch die Vintage Wersi-Voice. Eine Option ist noch der Free The Tone TA-1H TRI AVATAR, offenbar ein Gerät im Sinne des Fulltone That 80's Rack Chorus: https://www.andertons.co.uk/free-the-tone-ta-1h-tri-avatar-chorus-pedal

    Im Vergleich zu den String Chorus Effekten fehlen hier aber die verschiedenen LFOs und es ist auch nur Mono In.

    Im Bereich digitaler Effekte gibt es String-Chorus in jenster Variante, ich habe hier ein paar Geräte gelistet, die entweder aktuell und günstig sind, oder sich in der Vergangenheit einen gute Ruf in Sachen Modulations FX erarbeitet haben.

    Zoom MS-70 CDR
    Bietet verschiedene Chorus und Tri-Chorus Varianten und ist recht preisgünstig und vor allem aktuell zu bekommen.

    Sony DPS-M7
    Hier gibt es einen Deca Chorus, mit Eingriff in die LFO Phasenlage von eben zehn Chorus Einheiten. Weiter einen Multi Chorus mit 3 LFOs für 2x3 Chorus Einheiten und ein Stero Ensemble mit 2 LFOs, die gemischt werden und 2x3 Chorus Einheiten. Genug also um jede Menge damit anzustellen. Hängt dann von den Presets ab oder den Justierkünsten des Users. Leider ist das M7 eher teuer und im Bereich Unobtanium angesiedelt.

    Roland SDX-330
    Statt Deca geht es hier bis Hexadeca, also Eingriff in die LFO Phasenlage von eben sechzehn Chorus Einheiten. Dazu ein Ensemble Effekt mit 2 LFOs und 6 Modes (oder Presets). Als Bonus eine Emulation des SDD-320 und einen Vintage Chorus, wohl eine Boss CE-1 Emulation. Auch hier hängt es wieder von den Presets ab oder den Justierkünsten des Users. Leider ist auch das SDX-330 eher teuer und im Bereich Unobtanium angesiedelt.

    Ensoniq DP/Pro oder DP/4
    Ein Multi Chorus mit 4x2 Units und je eigenem LFO ist enthalten, sonst eher mau. Preislich akzeptabel aber auch eher selten.

    Yamaha SPX Serie
    Im SPX 90 und SPX 2000 (in den anderen evtl. auch, ich habe nicht geschaut) gibt es einen Symphonic FX, im SPX 2000 in neuer und klassischer (SPX 90) Version.

    Klingt fast wie ein Nobels Sound Studio x-1 :)

    Manche Aspekte der Stringer trifft es ganz gut, z.B. das spratzelige im Bass, an anderen Stellen klingt es aber leider noch übel metallisch. Aber für die 2 Stunden Aufwand ist es beachtlich.

    Im Waldorf Streichfett Demo von Don Solaris gibt es auch normale Einstellungen zu hören. Nicht immer klingt es gut, alle Regler auf 11 zu stellen.



    Diese Demo geht auch behutsam mit den Möglichkeiten um:



    Zum Wersivoice habe ich mal ein Beispiel verlinkt:
    https://www.sequencer.de/synthesize...to-wersitronic-wersivoice.90453/#post-1213148
     
    hairmetal_81 und Rolo gefällt das.
  14. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    welche software ?

    ich mag die streichfett demos
    kenn mich ansonsten gar nicht mit dem thema aus
     
  15. spookyman

    spookyman engagiert

    Vielen Dank für diese sehr interessante Liste mit dem Überblick, was bei Roland in Sachen Chorus gemacht wurde.

    Nur eine kleine Frage: hat es kein Unterschied beim Roland VP-330 MK1 und MK2? Ich glaubte immer, dass beim MK1 SAD512D und beim MK2 MN3004 eingebaut sind? Kann mich aber auch täuschen...
     
  16. Ufff. Dazu kann ich jetzt kaum was sagen: ich habe meine Info aus dem Service-Manual, das es bei synfo.nl gibt, und das läuft unter "2nd Edition". Da gehe ich eigentlich davon aus, dass in einer zweiten Version alle vorherigen Versionen drin sind (bei anderen Rolandgeräten ist das so, zB beim SH-2000). Aber es kann natürlich sein, dass die eine in einer älteren Version den SAD drin hatten. Das RS-505 (das ja vermutlich zeitgleich mit dem Mk1 ist) hat ja auch SAD. Aber wiederum das RS-202 (also älter), hat schon MN300x-Serie drin und den 3004 hätte es damals auch schon gegeben.

    Wie gesagt: Das müsste mal jemand bestätigen, der ein Mk1 besitzt und reinschauen mag/kann.
     
  17. spookyman

    spookyman engagiert

    Ok, vielen Dank für diese Information. Ich habe ein VP-330 MK2, und da stimmt es absolut überein mit deine Angaben bezüglich MN3004. Ein MK1 habe ich auch noch nie von Innen gesehen...
     
  18. Was ist mit dem Polymoog?
     
  19. Kein Chorus, also auch kein Effektgerät, das ihn nachmacht (und danach war ja gefragt worden). Schön klingt er natürlich trotzdem.
     
  20. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Speziell am Polymoog ist ja die Resonanz-Filterbank, diese gibt es als Clone unter dem Namen Nordcore Resonator:
    https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/nordcore-resonator.101520/
     

Diese Seite empfehlen