Stromversorgung für Bodentreter ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von The_Unknown, 14. August 2010.

  1. Ich habs mal irgendwo gesehen, finde es aber nicht mehr. Wie heißen nochmal die Adapter, wo man mehrere Bodentreter mit Strom versorgen kann, ohne 20 Netzteile anschließen zu müssen ? Oder gibt es auch direkt fertige Netzteile, wo man viele dieser Effekte anschließen kann ?
    Jedes beliebige Netzteil scheint man ja auch nicht nehmen zu können, hatte schonmal den Effekt, dass ein Störungen im Signal verursachte und andere widerum nicht.

    Es sei angemerkt, dass ich nicht selber Rumlöten/-basteln möchte ;-)
     
  2. Die Dinger schimpfen sich Floorboard, Pedalboard, Gigboard oder "Floor Board" bzw. "Pedal Board". Von Behringer gibt es da z.B. den PB1000, der bietet für knapp unter 100 Euros sogar bis zu 12 FX Platz nebst Strom. Es gibt auch Rockbags mit eingebautem Pedalboard - was jedenfalls für mobile Anwendung sehr praktisch ist.

    Da du - wenn ich es richtig verstanden habe - bis zu 20 Pedale hast (wow!), könnten z.B. folgende Angebote für dich evtl. interessant sein: Angebot 1, Angebot 2, Angebot 3.

    Gebraucht bekommt man so ein Teil eher selten bzw. nahe dem Neupreis. Vielleicht aber wäre so ein 8-Kanal-Multinetzteil (mit 6 x 9 Volt und 2 x anpassbare Spannung) eine gute Idee - das passende Case baut man sich dann selber.

    Grüße und guten Erfolg!

    (bei dieser umfangreichen Antwort musst du aber im Gegenzug ein paar Beispiele ins Forum einstellen, idealerweise solche, wo Synthiesounds getretmint werden) :P
     
  3. ...danke, muss ich aber erstmal sacken lassen ;-)

    Also 20 war dann wohl etwas übertrieben, auf 10 komme ich aber wohl in der Realität ;-)

    Die meisten sind Behringer Teile aus der Stompbox Serie und werden wohl Anwendung im Drumbereich finden, bei Distortion oder Overdrive darf der Klang ja ruhig dreckig sein, insofern ist die Quallität natürlich zweitrangig ;-)

    Klangbeispiele also dann leider eher nicht kurzfristig, sondern wenn eine Lösung gefunden und umgesetzt wurde.

    Was mich positiv überrascht hatte, war der TO800 (Tube Overdrive) in Verbindung mit 303 Sound (ML), den fand ich richtig gut und mit unter 20 Euro (Angebot damals) im Vergleich zum Ibanez Orginal eine echte Alternative...kann ich bei Gelegenheit auch mal ne Aufnahme machen...
     
  4. Neo

    Neo aktiviert

    getretmint :lol:
    Hört sich irgendwie nach Explosion an. Ich möchte jedenfalls nicht getretmint werden.
     
  5. :mrgreen:
    "gebodentretmint" klingt aber auch nicht sehr viel charmanter... ;-)
     
  6. Ich hab mir ein 1,5 A Netzteil besorgt und das Kabel gesplittet (Kabel mit fertig angeschweissten Steckern gibts bei Conrad). Ich brauche meine "Bodentreter" an diversesten Plätzen in meinem Setup; alle nebeneinander wie in so einem Floorboard nützt mir nix.
     
  7. Hier noch ein paar dieser Stromversorgungsboxen@Thomann, vlt. ist was passendes dabei:

    Günstig und recht flexibel:
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_powerplant.htm
    Das gleiche 4x so teuer
    https://www.thomann.de/de/trex_fuel_tank.htm
    Einstellbare Ausgangsspannungen
    https://www.thomann.de/de/t_rex_fuel_tank_chameleon.htm
    Kompakter:
    https://www.thomann.de/de/g_lab_pb1_power_supply.htm

    Ich fänd's praktischer, wenn man damit auch zB noch DIY-Sachen oder mal ein Kaoss-Pad mitversorgen könnte, das scheitert dann aber oft an anderen Spannungen und/oder Polarität. Also 10x regelbares Universalnetzteil in-a-Box wäre schön :)
     
  8. Das Harley Benton-Teil ist preisleistungstechnisch echt spannend. Hätte nicht gedacht, dass das so billig überhaupt geht - zumal da ja noch ein Kabelsatz dabei ist. :eek:
     
  9. dns

    dns -

  10. Phil999

    Phil999 aktiviert

    bei mir laufen die 9V-Geräte auch mit einem einzelnen 2.5 A Netzteil.
     
  11. Danke, ich glaube, das könnte es werden !!! Die Behringer Orginalnetzteile sind 9V/100mA soweit ich weiß, sollte also genügend Saft in der Leitung sein, muss man halt mehr oder minder gemäß den Angaben vom Effektgerät summieren, welche bzw. wie viele das sein dürfen. Der Stecker sollte eigentlich bei den meisten passen.

    Wenn man den Artikel aufruft, sind auch diese 5er Verteiler unten zu finden, die meinte ich u.a. hinsichtlich nicht wiederfinden. Mal forschen, ob bei dem Artikel auch genügend für (theoretisch) 20 dabei sind, auf dem Bild ist ja nur ein Verteilerkabel zu sehen.

    Praktisch auch, weil ich eh was beim Store bestellen wollte :)
     
  12. ...ist auch nicht wesentlich teurer...wobei 12V bräuchte ich nicht...die Qual der Wahl...

    @Rocktron Stecker nochmal

    Hat jemand einen Rocktron Bodentreter ? Hab das Bild nochmal rangezoomed, bin mir nicht mehr sicher, ob die Stecker passen, sehen irgendwie kleiner aus, was auch täuschen kann (?) Der letzte in der Kette sieht besonders klein aus, könnte aber auch nur zum Durchverlängern der Adapter sein (?) Vielleicht Montag mal beim Store anrufen und Fragen bevor ich Bestelle und mich ärgere....
     
  13. ...so, hab mit dem Store telefoniert, passen tun die auch auf die Behringer Teile, jedoch ist die 20 nur eine theoretische Angabe, dabei ist die Verkabelung für 5 Geräte. Da ich aber genügend geeignete Netzteile habe, habe ich mich für 3 Musicstore 5er Verteiler entschieden, kosten 6,90 Euro und sollten meinen Zweck erfüllen. ...und da ich gerade beim Bestellen war, hab ich mir das Behringer Metal Trio gleich mitbestellt... ;-)
     
  14. So, Bestellung angekommen und die Adapter funktionieren einwandfrei, werd dann mit 2 Adaptern in Reihe erstmal 9 Bodentreter an einem 1000 mA Netzteil betreiben, da bleibt dann sogar noch etwas Luft.

    ...zum Glück scheinen die Teile gegen Verpolung geschützt zu sein, natürlich war der Minuspol unnatürlicherweise der Mittelpin wie ich dann schnell bemerkte...also immer erst Lesen, dann Stecken ;-) ...frag mich, warum einige da ihre Extrawurst stricken müssen, technische Vorteile hat das wohl kaum (?)

    Hoffe in Kürze mal ein paar Audio-Tests aufnehmen zu können...frage mich aber trotzdem, warum Behringer gefühlte 2 Mio Distortion-Pedale rausbringen muss, als dass man gravierende Unterschiede hören würde...aber vielleicht tut man das ja bei Verwendung eines Katzendarms :)

    Das DD400 (Delay) hat ja auch eine Hold Funktion, sprich einen kurzen Looper, ist zwar jetzt nicht 100% kontrolliert zu bedienen im ersten Eindruck, aber macht lustige Dinge, bei Vocals kann man damit einen Live Skinny Puppy Light Effekt erzeugen...mit ein bischen Phantasie zumindest ;-)

    Quallität, nunja, Preis-Leistung ok, einige Potis drehen sich schwerer als andere, insgesamt auch eher etwas für die Handbedienung meiner Meinung nach, im Dauer-Härtetest auf der Bühne mit Füßen getreten würde ich die Dinger nicht verwenden wollen, da macht´s wahrscheinlich irgenwann "ploing" und Alles fliegt auseinander :gay:
     

Diese Seite empfehlen