Studer 962 Mixer, Eingänge/ Ausgänge ??

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von dk, 14. Oktober 2009.

  1. dk

    dk -

    Hallo zusammen..

    Bin mir sehr stark am überlegen ob ich mir den studer 962 Mischpult ersteigern soll.
    Jedoch ist mir nicht ganz klar ob bei diesem Mixer nur symmetrische XLR Signale an die Eingänge angeschlossen werden können, oder ob man auch unsymmetrische bzw. Instrumenten Kabel an die eingänge anschliessen kann? Da ich von meinen Drummies und Synthis mit unsymmetrischen Signalen rausgehe wäre mir das noch wichtig zu wissen!! :roll:

    Kennt sich von euch jemand mit dem Studer 962 Mischpult aus, wäre sehr schön wenn mir jemand das Teil bischen genauer erklären könnte und ob sich der Mixer für mich überhaupt lohnen würde.... :nihao:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man kann generell an symmetrsiche Eingänge unsymmetrische Ausgänge anschließen.
    Es ist allerdings sinnvoll sich da ein paar Gedanken drüber zu machen, wenn man gute Ergebnisse haben möchte. Die sinnvollste Verkabelung hängt davon ab, ob es die Eingänge elektronisch- oder trafosymmetriert sind. (Elektronik hat bessere Meßwerte, mit Trafos bekommt man praktisch viel einfacher einen sehr guten Störabstand hin. )
     
  3. dk

    dk -

    ok, was bedeutet Trafosymmetriert genau?

    Da müsste ich ja bei jedem Einzelausgang der Xbase z.B eine DY Box dazwischen schalten, da ich nur mit XLR Stecker in das Pult rein kann. Oder könnte ich auch einfach mit einem symmterischen Jack 6,3mm bei der BD der Xbase raus und am anderen Ende des Kabels mit XLR in das Studer Pult? hast du es so gemeint?!

    gruss
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Trafosymmetriert" ist (hier) eine Eigenschaft der Mischpulteingänge. Ist einfach ein bestimmtes Teil, was im Mischpulteingang sitzen *kann*, und in Studioqualität 50...100€ kostet.

    Die einfachste (relativ sinnvolle) Verdrahtung ist fertige symmetrische XLR-auf-Klinke Kabel zu kaufen und bei denen auf den (Geräte=)Klinkenseite Masse und Cold miteinander zu verbinden.
    (Das sind der Schaft und der Ring)

    Es ist m.E. einfach nur völlig Holhköpfig, das normale Mono-Geräteausgänge nicht intern schon so verdrahtet sind.
     
  5. dk

    dk -

    habe das jetzt mal bei einer symmetrischen Klinke versucht, jedoch kann ich den Ring ja gar nicht von den Isolatoren trennen? :roll:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    :shock: was tust du da?

    du lötest einfach nur zusätzlich ein ganz kurzes Stück blanken Draht zwischen Ring und Schaft - fertig.
     
  7. dk

    dk -

    ach so, hab ich mir doch gedacht das dass nicht sein kann.... danke dir für die hilfe... :)
     

Diese Seite empfehlen