Studio Abhöre Monitor Boxen mit automatischem Standby

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von DrFreq, 7. Januar 2012.

  1. DrFreq

    DrFreq -

    Vorneweg.. Zur Zeit habe ich ein Paar Adam Speaker mit denen ich aus klanglicher Sicht sehr zufrieden bin. Ich weiss das die Mackie Speaker automatischen Standby haben. Ich mache gerne mal nach den ersten Erfolgen eine Pause, hau mich auf die Couch guck TV usw. Ich möchte nur ungern aus Gründen des Stromsparen z.B. alle 2 Stunden für 2 oder 3 Stunden alles abschalten, meistens lasse ich alles eingeschaltet. Zum Glück benutze ich nicht mehr so viel externe Hardware, wenn der Laptop ein paar Stunden läuft ohne Auslastung und der TFT sich abschaltet bin ich zufrieden. Nur die Boxen sind immer an und verbrauchen egal ob was raus kommt oder nicht dauerhaft Strom. Die Mackie wären halt eigentlich ideal, weil sie sich automatisch abschalten und wenn Audio anliegt sich selbst wieder einschalten...

    Ich bin auf der Suche nach ein paar günstigen aber guten Boxen als Alternative zu den Mackie die genau diese Funktion haben. Die Speaker sollten ca. 300 € das Stück kosten
     
  2. tosh

    tosh -

    Also das ist jetzt kein sonderlich guter Vergleich aber von Behringer die Truth Speaker die müssten das können, habe ich letztens bei einem Freund gesehen. Aber weiß nicht Adam Boxen und dann Behringer... Puhhhhh
     
  3. einfach ne abschaltbare steckerleiste dazwischen und gut ist das :supi:
     
  4. tom f

    tom f Moderator

    riiiichtig !!!

    btw... soviel strom fressen die boxen aber auchnicht wenn kein signal reingeht - aber sei dennoch mal nichts so faul - "selbst (abdrehen) ist der mann"
     
  5. s-tek

    s-tek -

    KRK VXT Serie kann das ;-)
     
  6. DrFreq

    DrFreq -

    ich habe angst davor das die boxen kaputt gehen wenn ich sie 3 oder 4 mal am tag ein und aus schalte.. die krk vxt scheinen das zu haben, genauso wie dümmlicherweise ausgerechnet die behringer b3031a. ich bin mir nicht sicher ob die krk wirklich das sind was ich suche, ich hatte mal die krk rp8 und die waren im vergleich zu den adam so lala und die mackie kosten ungefähr das selbe und sind thx zertifiziert
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    was soll denn da passieren??

    wie bei den meisten elektrischen geräten, wo mal der standbetrieb erfunden wurde, für faule :mrgreen:
     
  8. DrFreq

    DrFreq -

    keine Ahnung... ich könnte mir vorstellen das durch die mechanische Betätigung des Schalter innerhalb Funken springen könnten, durch die Reibung des Metall im Schalter beim umlegen, also Spannungspitzen erzeugt.. Bei diesen Standymodus schaltet ja irgendwas automatisch also elektrisch und somit eventuell schonender.. vielleicht ein Irrglaube von mir.. ich muss eh erst mal nachmessen was die Speaker tatsächlich verbrauchen.. Ich habe die letzten Jahr viel zu viel Strom Verbraten, ich muss echt mal anfangen ein wenig zu sparen..

    Deswegen habe ich auch jetzt die ganze Hardware raus gefeuert und benutzte Software und Laptop. Das geile ist, der 27 Zoll TFT verbraucht mehr als alles Equipment zusammen :selfhammer: Wie gewonnen so zerronnen :lollo: , aber immer noch weniger Strom als wenn die ganze analoge Hardwarebatterie hochgefahren wird. Ich habe hier nen Lappi mit Core i5, das Teil hat nen 90 Watt Netzteil, heißt es zieht wenn der Bildschirm aus ist wahrscheinlich Durchschnitt um die 30 bis 40 Watt, beim Kollegen steht noch ein alter Mac G5, das Teil hat nen 1 KW Netzteil, wenn ich dann noch die analogen Pulte und das Zeug dazu rechne... Wahrscheinlich bin ich beim Stromeinsparen bei den Boxen ein wenig Kleinlich, aber Kleinvieh macht auch Mist
     
  9. Moinsen,

    Vielleicht wären die Abacus A-10 interessant. Zwar über Deinem Budget meiner Meinung nach lohnenswert. Ich hatte die hier im Vergleich mit ner O300, und war gaaanz schön angetan. Da kommt ein Sound (Bass!!) raus....

    Ausserdem extrem sympathischer Anbieter mit unkompliziertem 50€ 10 Tage Test.

    Gruss.

    Aleks
     
  10. Booty

    Booty -

    Ich hab die Geschichte mit dem Stromverbraucht bei mir auch mal getestet und hat mich echt in Staunen versetzt!

    Hab jetzt die genauen Werte nicht mehr im Kopf.
    Moog Prodigy war echt nicht schlimm, 3-Wege Monitore auch nicht schlimm, alle anderen Synths auch nicht, mit Abstand am schlimmsten war der Rechner (Wobei ich sagen muß es ist kein Laptop sondern ein 8-Kern Desktop)!
     
  11. tom f

    tom f Moderator


    a geh . test? da liest man halt was hinten auf der plakette steht ;-)

    die alten kisten brauchen doch in der regel keine 20 watt .... und ne aktiv box (die garde nicht spielt) frisst auch kaum strom denke ich - aber dass dein nobel mac natürlich ordentlich an der dose nascht (har har har) das ist klar
     
  12. DrFreq

    DrFreq -

    die meisten i7 laptops haben ein ca 100 watt netzteil
     
  13. DrFreq

    DrFreq -

    eine aktiv box ohne input verbraucht pro stück je nach grösse ca 20 bis 30 Watt, also bei 2 Stück ca 60 watt, bei 10 stunden am Tag 600 Watt macht aufs Jahr schon 219 kw / Zählereinheiten im Jahr... Ein analoges 24 Kanal Pult braucht im Durchschnitt egal ob es was tut oder nicht ca 80 Watt, dann die ganzen nderen Geräte die du laufen hast.. Das läppert sich ganz schön bös zusammen das glaubt man gar nicht und im Dunkeln stehst du auch nicht im Raum... Ich musste einmal 350 € nach zahlen, dann haben sie mir den monatlichen Betrag erhöht und im nächsten Jahr durfte ich gerade nochmal 300 € nach zahlen... Irgendwann habe ich gesagt, das geht so nicht weiter und passe jetzt ganz genau auf wie viel Strom wer und was verbraucht. DIe Desktop PC und Röhrenmonitore waren die ersten die raus geflogen sind, dann das analoge Pult. Momentan stört mich eigentlich auch mein Interface, weil das ja im Prinzip nichts macht außer 2 Kanäle da ich zu 80% der Zeit mit Plugins verbringe aber auf dem Netzteil 35 Watt drauf steht... Ein kleineres USB Powered Interface oder ienes mit ienem kleinen 10 Watt Netzteil würde es bestimmt auch tun... Das sind immerhin 350 Watt am Tag und wenn du das aus Jahr hoch rechnet, zusammen mit allen anderen Geräten, dann wird man ganz schön dumm aus der Wäsche gucken

    Bei den Mackie steht drauf das sie im Standby 12 Watt brauchen und wenn kein Audio rein geht 20 Watt, für die 8 Watt lohnt sich das wohl jetzt nicht von den Adam umzusteigen

    Ich komme dem einen oder anderen bestimmt zu krass vor, aber wen du einmal mehrere Jahre hintereinander andauernd Strom nach zahlen musst hast du irgendwann kein Bock mehr.. Der Spaß wird mir so-langsam einfach zu teuer
     
  14. Was bei mir nicht an ist,geht gnadenlos vom Netz (via schaltbarer Steckdosenleiste ;-) )
    Standby kenne ich nicht :phat:
     
  15. Neo

    Neo aktiviert

    Ist bei mir ähnlich, einzige Ausnahme der 24er Eizo TFT bleibt auf standby und mit 0,1 watt darf er das auch.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi: :supi: :supi:

    bei mir gibts dazu gar mehrere kreise, da alle geräte nie zusammen genutzt werden. nur bei den lampen bin ich noch nicht ganz angekommen, da mir weder das dumme energiesparlicht zusagt, ich noch ein umstieg auf LED ein wenig zu teuer ist!
    mit den LED mache ich aber schon testreihen, so auf haltbarkeit und es gibt schon farblich wirklich schicke.

    aufpassen muss man nur, das man mit einer leiste nicht zu viel last schaltet, aber auch dafür gibts gute leisten

    schick und teuer und funktional:

    http://www.google.de/products/catalog?q ... J4BEPMCMAA

    für hintern schrank:

    http://www.google.de/products/catalog?h ... CGwQ8wIwAQ
     
  17. Booty

    Booty -

    Hab da so einen netten Verteilerkasten mit Digitalanzeige wo ich die einzelnen Stromkreise meiner Wohnung durchschalten und jeweils ablesen kann, wieviel Strom da grade verbraucht wird...
    Somit hab ich das mal genutzt, wenn ichs schon hab.. *g*
     
  18. Ist bei mir ähnlich,hab auch alles in Gruppen zusammengefasst (einmal der Basiskram:Mischer/Soundkarte/Midikarte,einmal Synthies,einmal Filter und FX usw.)
    Geht eigentlich ganz gut so :cool:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    min sowas empfehle ich jeder WG!!! http://www.conrad.de/ce/de/product/1253 ... 4&ref=list
    vorallem die gerade beim "zahlemann" mutti, raus sind und dann erstmal meinen "ja der strom kommt aus der steckdose und hat mich noch nie was gekostet" = täglicher telefonärger, wenn die jahresrechnung keine rückzahlung ist :floet:
    (am schönsten ist, wenn mutti dann noch klärende für alle anruft "die 3 sind soooo nett und kochen nur mal einen kaffee in der küche zusammen, haben sie mir alle bestätigt, irgendwas kann doch da nicht stimmen an der elektroanlage usw usw)

    und was hinten auf der plakete steht, ist meist der MAX verbrauch. am spannensten sind "24h dauersaugende rechner" pauschal machen die 200W ohne monitor die stunde, so lange das kein laptop ist :mrgreen:

    richtig lustig wirds für die gamernerds, da sie immer am limit fahren, zahlt mutti gern mal 500W die stunde.

    und für alle die es nicht glauben, für die erfinden wir gerade SMART METER http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenter_Z%C3%A4hler da kann man schöne office grafiken aufbereiten lassen und die zähler sind eh bald pflicht.

    p.s. ach was loben wir uns die LED TFT!!! kein 500W plasmafernseher !!! keine röhre !!!

    ich will einen laser projektor min 3x2m an der weisen raufaser und ich will einen IPAD, was mein stubentisch ersetz und der hat 75x75cm (i nehm auch 1 x 1m :mrgreen: )
     
  20. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich habe ein Paar VXT8. Die automatische Abschaltung ist schon praktisch, allerdings dauert es bei meinen ziemlich lang, bis sie sich abschalten. Ich habe es noch nicht genau gemessen, es könnten aber so ca. 40 Minuten sein!... Trotzdem praktisch, wenn man z.B. zur Musik einschläft (absichtlich) und die ganze Nacht durchschläft. ;-) Negativer Nebeneffekt: Wenn das Audiosignal wieder anliegt, brauchen die Boxen das eine oder andere Sekündchen sich wieder einzuschalten. Wenn man einen Song wirklich von Anfang an hören möchte, muss man ihn zweimal starten. Zweitens: Selbst wenn man die Boxen in diesem Modus per hinterem Schalter oder per Stromzufuhr einschaltet, brauchen sie trotzdem Audiosignal eher sie sich voll einschalten. Ich habe die Boxen aber trotz aktiviertem Auto-Modus außerdem an einen Conrad PowerManager angeschlossen, wo ich den Strom auf die Boxen geben und unterbrechen kann. So kann ich die Boxen sofort abschalten, ohne 40 (oder so) Minuten zu warten, bis sie in den Standby-Modus gehen.

    Wegen 27"-Display: Ich habe jetzt einen neuen Rechner bekommen und noch keinen Bildschirm dafür gekauft. Dafür habe ich den Rechner per HDMI an meinen 32-Zoll Full-HD (sprich 1920x1080) LCD-Fernseher angeschlossen. Der frisst bestimmt noch mehr Strom als ein 27"-Display. Andererseits habe ich dadurch momentan einen einzigen Bildschirm am Laufen. Sonst würde der TV nebenher laufen und so oder so seinen Strom ziehen... Sollte ich doch einen PC-Bildschrim kaufen, wäre es wohl sinnvoll, dass ich auch TV dadrauf schauen kann (z.B. in einem Fensterchen, ähnlich wie jetzt per PIP-Funktion)...
     
  21. Darf ich mal ganz ketzerisch fragen,warum der Fernseher so oder so dauerhaft nebenher läuft ?
     
  22. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Von dauerhaft war nicht die Rede. Es kam aber schon öfter vor, dass beide Bildschirme parallel liefen. Zunächst waren es beide Röhren-Teile. Dann gab es eine Zeit, wo ich als PC einen Laptop benutzt habe, und als Fernseher einen kleinen 14-Zoll-Röhren-Trinitron-Sony-Fernseher. Als der kleine Sony ausgefallen ist, habe ich Anfang August 2010 einen 32-Zoll LCD-Fernseher gekauft. Mitte Dezember 2011 ist der Laptop ausgefallen (wahrscheinlich Mainboard), so dass ich jetzt wieder einen Desktop-Rechner bekommen habe (diesmal von http://www.da-x.de/). Einen CRT-Monitor mag ich aber nicht daran anschließen. Wobei von der Leistungsaufnahme mein 17" CRT, denke ich, vergleichbar mit meinem 32-Zoll LCD-Fernseher wäre. Eigentlich habe ich in diesem neuen Rechner sogar zwei Grafikkarten: Eine onboard und eine als Steckkarte. Beide haben mehrere Anschlüssen: DVI-D, HDMI, DisplayPort, D-Sub. Den Fernseher habe ich per HDMI an die verbaute Grafikkarte angeschlossen. Jetzt habe ich im Handbuch zum Mainboard nachgelesen, dass die Onboard-Grafik einen dualen Betrieb ermöglicht. Die verbaute Grafikkarte (ATI Radeon HD 5400 Series) könnte das evtl. auch, so dass ich theoretisch auch z.B. 4 Bildschirme anschließen könnte. Eigentlich wollte ich für den neuen PC einen eigenen Bildschirm kaufen. Jetzt weiß ich aber überhaupt nicht, was ich machen soll, sprich ob bzw. welchen ich nehmen soll... Mit einem integrierten TV-Tuner? Oder lieber eine TV-Tuner-Karte? Denn die Idee PC + TV an einem Bildschirm gefällt mir jetzt eigentlich ganz gut. Zumindest als eine optionale Möglichkeit.
     

Diese Seite empfehlen