Studio-Decke ... Tipps?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Björn, 6. Oktober 2016.

  1. Björn

    Björn |

    Hi.

    Wir haben in unserem neuen Studio die Deckenverkleidung entfernt (und entsorgt). Jetzt planen wir die neue Decke.

    wir kommen günstig an alte Glasfaser-Dämmung (siehe Bilder) und wollen mit dieser den Hohlraum in der Decke füllen. Drunter Stoff tackern. Dann mit 6 mm Pressspanplatten die Decke schließen. Wir überlegen uns Löcher in die Platten zu sägen, so dass die Platten nicht zu sehr mitschwingen und der Schall sich in den Löchern bricht.

    Problem: Wir verwenden wohl alte Glasfaserwolle, die nicht in die Atemwege etc. gelangen sollte.

    Ist das so eine gute Idee? Bringt das mit den Löchern in dern Decke überhaupt was, oder sollten wir sie lieber komplett schließen?
     

    Anhänge:

  2. Ich persönlich hasse Glasswolle, würde die nicht ohne Folie bei der die Überlappungen verklebt werden instalieren.(Allso die Wolle komplett verpacken)
    Wiso nehmt ihr Holz ? würde da eher zu Rigips greifen vieleicht sogar vorgebohrte Akkustigdecken un die dann abhängen ( wenn die im Preisrahmen sind).
     
  3. Björn

    Björn |

    Hey, Alles Gute zum Geburtstag :)
     
  4. Danke ....
     
  5. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    Würde ich keines falls machen. Selbst wenn man die Glaswolle in Plastisäcke hineinpackt und mit Gaffa verklebt, so kann doch immer wieder etwas herausrieseln, das sich dann in den Geräten absetzt. Noch schlimmer ist ja, das man den Mist einatmet und das es dich dauernd irgendwo juckt.
    Lieber etwas investieren und richtige Akustikplatten verwenden. Wenn das zu teuer wird, dann kann man ganz preiswert Wolldecken z. B. aus Armeebeständen kaufen und über der Decke abhängen.
     
  6. Björn

    Björn |