Studiomonitore mit gutem Preis-Leistungsverhältnis

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Amadeo, 12. März 2015.

  1. Amadeo

    Amadeo -

    Suche Studiomonitore mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Kann mir da jemand einen Tipp geben? Budget wäre am besten, wenn es 300 Euro nicht überschreiten würde. Ansprücke sind nicht riesig, möchte aber auch nicht einen kompletten Schrott kaufen
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mackie Mr5 Mk3 - Stückpreis 155€

    Ich hatte damals KRK, Yamaha und die Mackieboxen beim Händler getestet und mir haben die Mackies am besten gefallen - bin damit zufrieden. Bei Session gibt's einen Hörraum wo man per Fernbedienung zwischen mehreren Boxen umschalten kann. Einfach mal die persönlichen Top 3 gegeneinander antreten lassen.
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ich wiederhole mich: meiner Meinung nach nicht Boxen übers anhören beurteilen sondern kaufen und 2 Songs damit machen. Dann ggf. zurückschicken.

    Ich schwör auf die kleinen Krk Rockit 5er .. Bin immer wieder überascht bei wievielen Nachwuchsleuten die stehen, die Weltheits schreiben. Verdienen Millionen und arbeiten nur mit den kleinen Krk's... Komisch oder ? ;-)
     
  4. peebee

    peebee -

    Presonus Eris 5 sind unschlagbar im Preis-Leistungsverhältnis.
    Das Paar kostet 266€. Da hast du dann noch Geld für Kabel übrig.
    Ich hatte sie mal, und die sind wirklich gut.
     
  5. ollo

    ollo eingearbeitet

  6. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    Ich hab selber die prodipe pro-8, das ist ein KrK-Nachbau.für das Geld Top, die V2 kosten 350 Euro das Paar beim thomann.
    Ansonsten haben die 8-zöller von m-Audio ein gutes preisleistungsverhältnis und wenn das stimmt was man so liest sollen die eris ein echter Geheimtipp sein
    Wenn ich mir heute nochmal neue Monitore anschaffen würde wärens die nubert pro Serie, allerdings gebraucht. Dann immer noch für um die 400 Euro. Es wäre evtl zu überlegen 100 Euro mehr auszugeben und dafür eine Klasse besser zu haben

    Hier noch ein Link zu Berichten über nubert pro 100
    http://www.nubert.de/nupro-a-100/p1361/ ... ab_reports
    Das wäre heute meine Wahl, oder die pro 200 wenns gebraucht ein günstiges Paar gäbe

    Gruß subsoniq
     
  7. Adam A3 oder EVE SC´s sind auf jeden Fall zu empfehlen
     
  8. Das kann ich z.Zt. nur unterschreiben :supi:
    Meine ersten "Monitore" waren die Bx8a von M-Audio. 8Zoll Bass, so dachte ich damals müssen sein.
    Musik machen läuft bei mir unter der Rubrik Hobby ; somit war ich nicht gewillt Studio-Preise zu zahlen.

    Später hatte ich mir damals in HH bei JustMusic u.a. folgende Monitore angehört: Genelec,Yamaha HS80, Adama etc. pp.
    Meine Holzohren empfanden das mehr(oder aber weniger) an Sound zu den M-Audio das Geld nicht wert. :selfhammer:

    Irgendwann haben mich dann aber die 8Zöller auf dem Schreibtisch genervt. Das war alles zu dicht an den Ohren.
    Weiter wegstellen konnte ich die Speaker nicht, dass wäre dann zu dicht an der Wand gewesen.
    Klar leiser stellen..... aber dann fehlte was.

    Seit letzter Woche habe ich die NuPro A-200. 6Zoll Tieftöner.
    Es ist alles da - auch bei geringen Lautstärken. Nichts nervt. Platz habe ich auch mehr. Perfekt.

    Jeder hört eh anders - subjektive Wahrnehmungen in Worte zu fassen kann auch falsch verstanden werden.
    Insofern beschreibe ich die NuPro´s nur kurz und knapp:

    Beeindruckend
     
  9. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    So ähnlich siehts auch bei mir aus, aufm Schreibtisch kommen 8zöller nicht gut weil vermutlich zu nah. Auf boxenständern hinterm Equipment siehts allerdings schon besser aus, vor allem von der raumwahrnehmung. Aber vermutlich hängts an der individuellen abhörsituation. Hab auch im Raum nix optimiert.
    Wenn ich das richtig verstanden habe braucht's eh ne gewisse raumgröße für tiefe Frequenzen wegen der Wellenlänge, sonst bringen dir Größe boxen nix.
    Und da macht der Ansatz von nubert ne gute Figur .
     
  10. Zolo

    Zolo aktiviert

  11. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Die G3 haben wohl eine Abschaltautomatik, wenn eine gewisse Lautstärke über einen bestimmten Zeitpunkt nicht erreicht wird.

    Ich schätze, Du meinst die Vorläufer G2?
     
  12. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    Doch haben Sie, schaltet bei einigen einfach mal einen Monitor aus, ist auch nicht abschaltbar. Ich selber hab keine Probleme damit, eher das der fast nie angeht (ich glaub das KRK Logo bei den Rokit 8 G3 zumindest fängt dann an zu pulsieren). Was bei den KRK wichtig ist ist die Positionierung, man sollte penibel drauf achten ein Stereo-dreieck zu bauen.
    Habe die 8er, die sind mir aber zuviel des guten, darum werd ich mich wohl in naher Zukunft nach kleineren umsehen. Hatte vorher die Tannoy Reveal passiv Monitore die ich wirklich Klasse fand, werd mir mal die neuen aktiven von denen anhören.
     
  13. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ja stimmt die G2... Dachte schon... Weil mich nervt es dass man sie nicht abschalten kann.

    Penibel wegen Dreiecks-Aufstellung: glaub die kleinen sind da weniger anfällig. Sind auch besser für nicht-optimierte Räume geeignet
     
  14. øsic

    øsic aktiviert

    PReis-Leistung ist immer so eine Sache und bei 300 pro Stück kriegste sicher gute, bei 150 pro Stück wirds schwierig. Weil "Gut" relativ ist.
    Probehören, größt mögliche Tieftöner, aktive Nahfeld.

    - http://www.testberichte.de/testsieger/l ... _2233.html

    - Bis 300 /Stück - http://www.testberichte.de/f/1/2642/318 ... ue&map=300
    - Bis 150 /Stück - http://www.testberichte.de/f/1/2642/318 ... ue&map=150

    JBL und Fostex sollte man sich anschauen ebenso RoKit und Yamaha, ADAM, Genelec, ESI, Behringer.

    Ich nutze Yamaha HS7 und kann nicht klagen
     
  15. powmax

    powmax aktiviert

    Spar noch ein bissel und schenke dem Onkel Nubert Dein Vertrauen - seine Boxen klingen (für den jew. Geldwert) hervorragend. Extrem transparent. Anstesten lohnt sich auf jeden Fall.
     
  16. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ok die Frage ist erstmal ob du guten Sound / Spass haben willst oder ob deine Sachen gut abgemischt klingen sollen. Wo liegt die Prioriät ?
     
  17. Amadeo

    Amadeo -

    Ok, vielen Dank

    Prioritär ist schon eher der Spassfaktor

    Habe soeben zwei KRK RP5 für 300 auf Ricardo gesehen. Der Verkäufer gibt an der Neupreis ist bei 350.-. ISt das ein Vorgängermodell der hier angepriesenen für 150.-? Sind die besser?

    Ich werde mich sicher mal in ein Geschäft begeben und probehören
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

  19. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Zum Thema Stand-by bei KRK: Ich habe VXT8 mit abschaltbarem Stand-by. Anfangs sind sie mir bei leiser Musik ausgegangen. Bzw. um sie einzuschalten musste ich mehr Pegel hin schicken. Dann habe ich die Eingangsempfindlichkeit der VXT8 runtergeregelt, und jetzt laufen sie auch bei leiser Musik und schalten sich auch bei niedrigeren Pegeln ein. Vielleicht ist das bei RPG3 ja ähnlich gelöst.

    Kennt jemand von euch eine externe Lösung für Audio-Stand-by? D.h. eine Kiste mit zwei Audio-Eingängen, Ausgängen zum Durchschleifen und Steckdose(n) für Strom, die eben abhängig vom Audio-Signal schalten? Dann könnte man nämlich daran alle möglichen Lautsprecher ohne Stand-by anschließen und hätte trotzdem Stand-by, inkl. Subwoofer.
     
  20. microbug

    microbug |||

    Sollte man sich mit Arduino selbst stricken können. Muß aber eine einstellbare Triggerschwelle haben, sonst gehts ja beim kleinsten Geräusch an :)
     
  21. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Was würde das kosten alles zusammen als fertiges Gerät? :cool:
     
  22. powmax

    powmax aktiviert

    ...mit einem Verstärker und passiven Boxen wäre das nicht passiert - aber mit Spaßmonitoren?!?... Sachen gibt's :lollo:

    Übrigens, bei 'T' gibt es nun auch die lustigen Abdeckhauben, sowie fröhliche XLR-Kabel. Einfach mal nachfragen. ;-)

    bussi
    ilse
     
  23. microbug

    microbug |||

    Keine Ahnung. Vielleicht gibts ja sowas schon als Bausatz, wer weiß. Schätze mal, je nach Board und mit Gehäuse maximal 200€?
     
  24. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    KRK RP5 sind KRK RP5G1. Danach gab es KRK RP5G2 und KRK RP5G3. KRK RP5G3 sind die aktuellen. KRK RP5G1 gab es als Nachbau in Form von Prodipe Pro5. Inzwischen sind Prodipe Pro5 V2 aktuell. Gibt's günstig inkl. Subwoofer.

    Da ist der Strom, denke ich, noch nicht teuer genug, dass es sich lohnen würde. :twisted:
     
  25. Thx2

    Thx2 -

    Es gibt keine guten Boxen für 300€ Paarpreis. :doof:
    Dafür kriegt man nicht mal die Hässlich aber anlaytisch klingenden NS10s. :mrgreen:
     
  26. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Es wurde nicht nach guten Boxen, sondern nach Boxen mit gutem Preis-Leistungsverhältnis gefragt. :school:

    Da kann man Boxen wie KRK RP5G3 durchaus empfehlen. :cool:
     
  27. Zolo

    Zolo aktiviert

    Um dich zu bremsen behaupte ich dass ich mit den 300 Euro Krk's einen bessere Sound hinbekomme als du mit 4000 Euro Boxen.
     
  28. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Was ändert das daran dass die KRK beschissen klingen - und das hören darauf, für Leute die Klang wahrnehmen, schlichtweg eine Qual ist?
     
  29. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ach als ob :mrgreen: Eine Quahl also... Ich glaube das ist der Punkt wo ich mich ausm Thread ausklinke :floet:
     
  30. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Naja, wenn du den Murks nicht hörst, dann sind solche "Lautsprecher" für dich halt OK. Spart echt Geld.
     

Diese Seite empfehlen