subtraktiver synth für anfänger gesucht

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von MvKeinen, 18. Oktober 2010.

  1. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    hi,
    ich suche einen subtraktiven synth für anfänger für unterrichtszwecke.

    also übliche architektur mit fm/rm
    2 filter usw.

    nix modulares, keine sonderfunktionen. soll gut klingen kann auch etwas kosten.

    es gibt sicher tausende, das ist aber mein problem weil ich der markt da garnicht verfolge.

    danke schonmal.
     
  2. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

  3. Kalt

    Kalt aktiviert

    als VST nen sh 201 - ? neu wa?
     
  4. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    stimmt: vergessen, es geht um software

    der sh 201 ist sicher genial für die zwecke.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    free, aber nur ein filter, zu unterrichtszwecken sicher ok:
    http://kunz.corrupt.ch/?Products:VST_TAL-NoiseMaker

    kostet (69e), semimodular, cpu-hungrig, aber schönes, logisches layout und klingt wirklich gut:
    http://www.acesynth.com/

    edit: nehme den ace teilweise wieder zurück... ist wahrscheinlich für anfänger doch nicht so "logisch" und könnte vom funktionsumfang her schon too much sein.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Als Hardware hätte ich jetzt Nord lead 1 gesagt da du Software suchst würde ich dann das Gegenstück nehmen.
    http://www.discodsp.com/news/
     
  7. ist ja lustig, das ding gibts immernoch? ich kenne noch die ganz alte disco dsp version, lila war die glaube ich... war grottenschlecht programiert, wann war das? vor 10 jahren?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    waldorf largo :idea: ums dann am blofeld mal in hardware zu schulen ;-)
     
  9. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  10. fab

    fab -

    der freeware klassiker ist ja eigentlich synth1

    http://www.geocities.jp/daichi1969/softsynth/

    nicht schön aber echt vintage software. kann alles was du brauchst.


    wenn es hübscher sein soll, auch klanglich gut und noch übersichtlich
    http://www.applied-acoustics.com/ultraanalog/overview/
    wobei der so zu teuer ist - auf kvr gebraucht kaufen, es gab ihn mal als No Brainer Deal für sehr wenig geld bei audiomidi. oder ableton suite kaufen, da ist der dabei. allerdings: kein ring mod, kein fm.

    ACE ist natürlich klasse, fxpansion DCAM sicher auch sehr gut - nur: ob das noch anfängertauglich ist? bei ACE muss man erstmal die festverdrahteten routings lernen, die sich dann aufbrechen lassen, ähnlich wie bei einem ARP 2600.
     
  11. lilak

    lilak aktiviert

    den hab ich gerade entdeckt:

    [​IMG]

    ist modular und wirklich total einfach zu verstehen. ein einfacher subtraktiver sind 4 module oder so ... braucht kaum cpu und klingt ganz ordentlich. um synths zu verstehen ziemlich ideal. kann sogar hypersaw!

    http://www.blokmodular.com/
     
  12. JB

    JB -

  13. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    coole sache, werd alles mal antesten...

    gruss und danke
     
  14. CS1x

    CS1x -

    wie wärs hier mit der ist kostenlos heisst TranceDrive es sind nur wenige presets da und die sind ale Trance orientiert natürlisch gehe da andere sounds auch

    [​IMG]

    http://www.yedey.com/
     
  15. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Ich empfehle dir Zebra2 von u-he. Der ist zwar "wireless modular", aber für den Lerneffekt sicher recht brauchbar, da nix verstöpselt werden muss (erst nur ein OSC, dann eine Hüllkurve dazu, dann eine Filter etc.).

    Zudem kannst du die Wellenformen grafisch bearbeiten / "zeichnen", evtl. auch nicht schlecht für die Lektion "diese Welle macht diesen Ton". Dann noch das kostenlose SmexoScope dahinter (http://bram.smartelectronix.com/scope_docs/).

    Achja, Zebra2 kann natürlich auch FM, RM und andere Schweinereien (neueste Beta sogar Phase Distortion!).
    Und klingt saugut.

    Ansonsten: Synth1, gibts für lau, klingt gut und hat Architektur in Anlehnung an die NordLeads (http://www.geocities.jp/daichi1969/softsynth/)
     

Diese Seite empfehlen