Suche Audiointerface und Erfahrungen dazu

Bamsjamin

|||||
mir liegt es eher nahe eines mit einer USB Schnittstell 3.0 oder 3.1 zu kaufen.
Welchen Vorteil erhoffst du dir dadurch? Gerade die USB2.0 Geräte sind aufgrund von Class Compliance wesentlich treiberfreundlicher, weil du eben keinen proprietären Treiber nutzen musst. Und auch wenn USB3.0 hohe Geschwindigkeiten zulässt, sind die Latenzen nicht besser. Für unsere Anzahl an Audiospuren reicht die Bandbreite einfach aus.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Die Latenzen, die teilweise über USB 2.0 erreicht werden sprechen für sich.

Es hängt ja dann auch noch mal von der Performance deines Computersystems ab welche Latenzen letztendlich effektiv erreicht werden können, aber schau lieber nach einem USB 2.0 Interface, das für gute und stabile Treiber bekannt ist (Motu, RME z.B.).
Da wirst du wesentlich mehr von haben als auf einen vermeintlichen Vorteil von USB 3 zu setzen.
 
Ihr schreibt hier von USB 2.0 wäre besser und Treiberfreundlich als 3.0?
Dann etwas zu meiner Biografie: seit Windows 10 auf den Markt kam funktionierten meine Hardware und alte Software mehr schlecht als Recht. Was habe ich schon Stunden am Rechner gesessen und Treiber gesucht und probiert für nichts und wieder nichts. Jetzt habe ich Windows 10 und fange von vorne an nur, das ich jetzt alles dem Windows anpassen muss und die ganze Hardware, Software austauschen muss. Die Alten Sachen hatten mir vor 20 Jahren einen haufen Geld gekostet. Alleine schon das Audio Interface und die Software von Cakewalk Pro Audio kosteten mir um die 2000 DM damals. Aber bin es jetzt leid ständig wegen Treiber und in Sachen USB Schnittstellen Probleme zu haben.
Über Windows XP zB. hatte ich Cakewalk Pro Audio laufen. Als das durch Windows 7 und etc. abgelöst wurde war es vorbei und erstrecht bei Windows 10. Daher erneuerte ich all meine Software in Sachen Musik und etc. und bin jetzt immer noch dabei wie zb. das Audio Interface! Aber bei mir hat sich das ganze Verkleinert weil mir die Sachen einfach zu Teuer geworden sind. Diese ganzen Windows und Co. Dinge und Hardware Wachsen immer schneller, verändern sich dramatisch und lassen einem keinen Freiraum sich größere Anschaffungen zu machen und machen daher einem wieder alles kaputt was man sich aufgebaut hat. Deswegen versuche ich nur noch in einem kleineren Budget mich zu orientieren.

Von daher, ob die Latenzen beim audio Interface jetzt besser und schneller über 3.0 sind kann ich so nicht sagen da ich noch nie eines besaß mit USB 3.0 oder 3.1.
Auf jeden Fall ist es so, dass mein altes Interface ein 2.0 ist und das am Rechner nur über die USB Schnittstellen 2.0 funktioniert aber mit etlichen Stunden Treiber suche und Ärgernissen trotz dessen immer noch Probleme macht. Bei den USB 3.0 Schnittstellen meines Rechners funktioniert dieses nicht - Inkompatibel - von daher möchte ich USB 3.0 oder höher.

Ja noch was zu meinem System: Mittlerweile und wie so oft in den letzten Jahren, habe ich mir nun ein i7 4790k Model mit 32 GB Ram-speicher auf einem Gigabyte Board und als Musiksoftware Cakewalk SONAR X3 auf das Neueste Windows 10 gekauft - nun fehlt mir nur noch ein kleines Audio Interface mit einer 3.0 Schnittstelle oder höher.
 
Zuletzt bearbeitet:

ganje

Fiktiver User
Was mir da so vor schwärmt ist das Steinberg UR24C USB 3.0 aber weiß nicht ob dieses mit meiner Musiksoftware und Windows 10 kompatibel ist?
Ja, ist kompatibel mit Windows 10 und somit mit jeder Software, die unter diesem Betriebssystem läuft. Steinberg ist eine gute Wahl. Die hatten mal Probleme mit den Treibern als ein Funktionsupdate von Win10 gekommen ist. Da hat es ein, zwei Tage gedauert bis Yamaha es angepasst hat, aber ansonsten ist man da gut bedient.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Ihr schreibt hier von USB 2.0 wäre besser und Treiberfreundlich als 3.0?
So hab ich das nicht gemeint; mMn wäre es besser auf ein USB 2.0 Interface eines Herstellers zu setzen dessen der für kleine Latenzen und stabile Treiber - und
Ich wollte oben eigentlich noch dazu schreinen - auch für langjährigen, guten Support bekannt ist.

Das USB 2.0 Interfaces per se besser sind wollte ich nicht sagen; ich habe nur noch in keinem Test eines USB 3 Interfaces irgendetwas gelesen das auf einen enormen Vorteil gegenüber USB 2.0 schließen läßt.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben