Suche: Dune Lead-Sound (90er/Rave)

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von martysomville, 8. Juli 2011.

  1. Hallo liebe Leute,

    ich bin seit Jahren auf der Suche nach dem Lead-Sound von Dune.

    Beispiele:
    Dune - Rainbow to the Stars
    Dune - I Can't Stop Raving

    Der Sound spielt die Hauptmelodie in beiden Produktionen.
    Eine Mischung aus verstimmter Sägezahnwelle (Trance-Tröte), Choir und Flute ... sehr weich und geil!!! :)
    Ähnliche Lead-Sounds wurden zu der Zeit von "Scooter" und auch von "Charly Lownoise & Mental Theo" benutzt.

    Ich meine NICHT den "Hoover-Sound" aus dem Roland Alpha Juno.
    Ich meine NICHT den "Binary Finary Sound" aus dem Kawai K4.

    Ich besitzte haufenweise Geräte aus dieser Zeit (siehe mein Profil) und habe langsam keine Ahnung mehr, aus welchem Synthesizer oder Rompler der Sound kommen könnte.
    Vielleicht hat ja von euch jemand in dieser Zeit selber Rave/Euro-Dance oder Happy Hardcore produziert ....
    Ich wäre euch so dankbar, wenn jemand das Geheimnis lüften könnte! :)

    Vielen Dank & liebe Grüße
    Dennis
     
  2. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Um das Thema noch ein zwangstiges Mal aufzurollen:

    Diese Lead-Sounds stammen aus Roland JV und JD Synthesizern. Dies weis ich aus offizieller Quelle.
    Wenn man die Presets der JV-Serie durchhört erkennt man auch die Sounds... diese sind bei den Chören zu finden.
     
  3. Danke für den Tipp!

    Ich weiss, dass dieses Thema hier schon 1 - 2 mal besprochen wurde, aber EINDEUTIGE Hinweise blieben leider aus.
    Viele Leute verwechseln den Sound mit anderen Klängen aus dieser Epoche (z.B. Hoover) ...

    Man hört auf jeden Fall immer wieder: Roland JV/JD-Reihe

    Vielleicht war es ja der Roland JD-800 ...

    Ich bin dankbar für jeden Tipp!
    Ich muss diesen Sound unbedingt haben! :)
     
  4. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    JD-800 oder 990. Hier ein ähnliches Beispiel vom 990er ...
     

    Anhänge:

    • ravin.mp3
      Dateigröße:
      318,8 KB
      Aufrufe:
      117
  5. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Tipp??

    Wenn ich dir sage dass die Sounds mit JV/JD Geräten entstanden sind, welche Infos brauchst du noch mehr?
    Etwa die Seriennummer der Geräte und die Länge der verwendeten MIDI Kabel? :mad:
     
  6. @noisefactory

    Du bist mein Held! Die Suche hat ein Ende!
    Vielen Dank für deine Mühe! :supi:


    @Tax-5

    Warum schreibst du überhaupt, wenn dir das Thema auf die Nerven geht?
    Es gibt immerhin eine große Reihe von Roland JV/JD Geräten inkl. diverser Expansion-Cards.
    Ich will mir schließlich das betreffende Gerät zulegen ... darum brauch(t)e ich Details!
     
  7. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Die Anzahl der verfügbaren Geräte und Erweiterungen zum Zeitpunkt als der Song produziert wurde, dürfte sehr begrenzt gewesen sein.

    JD gab es sowieso nur die klanglich identischen JD800 und J990
    und von den JV gab es nur mal den JV80, JV880 und ganz knapp den JV1080........ wie bei Roland üblich werden sowieso immer die gleichen Samples verbaut.
    Und wenn du die Sounds wirklich haben willst: Kauf dir n Roland JV2080... damit hast du Ruhe :phat:
     
  8. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Ich hatte seit den 90er Jahren den JD800, JV1080, JV80, 2080, XV 3080 und habe noch den JD 990 und den XV 5080 hier.
    Es stimmt, dass sehr ähnliche Sounds auch mit einem JV-irgendwas erzeugt werden können. Aber sowohl die Effekte, als auch die Wellenformen unterscheiden sich teilweise sehr stark zwischen der JD und der JV Reihe. Auch der Grundsound ist nicht identisch.
    Eine Teilmenge der JD-800 Effekte, sowie dessen Wellenformen finden sich erst später, in den XV Geräten, wieder. Der Grundsound ist aber auch da anders.

    Wobei sich das Meiste mit etwas Geschick sehr ähnlich hinbiegen lässt - das sollte klar sein. ;-)
     
  9. MBortsch

    MBortsch bin angekommen

    Hallo Tom,
    welcher Sound vom JD-990 ist das ganz genau den du verwendet hast? Ich hab gerade mal alle Werksounds durchgehört aber werde nicht fündig.
    Gruß
    Manuel
     
  10. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Kein Werksound, das war selbst geschraubt. Weiß aber nicht mehr genau welche Waves ich dafür verwendet hatte.
     
  11. fladd

    fladd Tach

    Sorry, dass ich dieses alte Thema wieder rauskamen muss, aber ich bin sehr daran interessiert diesen Sound in Software zu programmieren.
    Kann mir irgendjemand Tips geben, wie ich das hinbekommen kann? Welcher Synth, welche Wellenformen?
    Bin für jeden Tipp dankbar!
     
  12. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Wenn Du die Beiträge gelesen hättest, wüsstest Du dass dies nicht einfach mal eben mit Software geht.
    Da die Sounds auf Chorsamples basieren kann man das nicht einfach mit einem Synthesizer nachstellen.

    Mit dem Virus dürften ähnliche Ergebnisse möglich sein, da dieser auch unterschiedliche Wellenformen hat.
    Um aber genau diesen Sound zu bauen, brauchst Du die Originalsounds die als Grundlagen verwendet worden sind.
    Entweder Du kaufst Dir die Geräte (für nur einen Sound.. das wäre Schwachsinn) oder Du verwendest Samples.... die gibts im Netz.

    Dann brauchst Du nur noch jemanden der sich die Mühe macht, herauszuhören welche Presets denn verwendet wurden.
     
  13. fladd

    fladd Tach

    Es wurden wohl keine Presets benutzt, sondern selbst Hand angelegt, wie man dem Thread hier entnehmen kann. Mir ist durchaus bewusst, dass die Sounds auf bestimmten Wellenformen beruhen und dass ich für eine 100%ige Kopie die Originale brauche. Ich bin jedoch daran interessiert diesen Sound zu emulierern, d.h. zu versuchen ihn mit anderen Mitteln so gut wie möglich nachzustellen. Dein Tipp mit dem Chorsample ist auf jedenfalls schon mal sehr hilfreich, danke. Was hörst Du noch heraus?

    Für weitere Tips, wie man dem Sound mit anderen (Software) Synths nahekommen kann bin ich weiterhin sehr dankbar.
     
  14. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Also, ich hör' da Nenas Leuchtturm. :mrgreen:
    Aber ist wohl beabsichtigt.
     
  15. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Es waren Presets.... habe Oliver Froning persönlich gefragt... Dein Argument??
    Mit Layering kommt man da schon hin... ein Sound aus dem JV1080/2080 sticht da besonders raus... welcher von den über 1000 das aber ist, kann ich Dir nicht sagen
     
  16. T.O.M.

    T.O.M. bin angekommen

    Der Sound befindet sich höchstwahrscheinlich auf dem Techno Collection Expansion Board (SR-JV80-11) für den Roland JV 10- bzw. 2080.
     
    musicdiver gefällt das.
  17. Zaphod

    Zaphod bin angekommen

    Ich nutze den Platz, um eben kund zu tun, wie sehr ich dieses 90er 160-190 BPM-Ding ablehne, "I cant't stop raving" aber für eine Nummer aus dem Olymp der Tanzmusik halte. Hut ab! Da könnte ich mich reinsetzen, so habe ich das Teil auch in puristischsten Punk-Zeiten immer geliebt.

    Meinen JV habe ich nicht mehr hier, aber ich hätte auch gesagt, irgendein Layer zwischen Chor, Synthesizer-Panflöte, gestackte Sägezähne und dem richtigen Raum aus dem JV gibt bestimmt in etwa den Sound.
     
  18. fladd

    fladd Tach

    Mein Argument wofür jetzt? Dafür dass es kein Preset war? Ein paar Posts weiter oben schreibt doch Tom Noise, welcher ein selbsterstelltes Beispiel vom 990 angehangen hat, dass er dafür kein Preset benutzt hat, sondern "selbst geschraubt" hat...? Dieses Beispiel klingt extrem authentisch. Aber Du sagst Oliver Froning hätte Dir erzählt er habe den 1080 oder 2080 (ist der nicht erst nach dem Track rausgekommen?) benutzt? Oder sind die Synths sich im Sound nur so ähnlich? Sind die alten Sounds denn auch eventuell in aktuellen Roland Geräten drin? Falls ja, in welchen denn? Das wäre interessant.
    Ich habe jetzt auch mal die Waveforms des 880 runtergelassen. Ich gucke mal, was ich damit in Renoise machen kann. Danke nochmal.
     
  19. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich war zu der Zeit auch noch in Death Metal Gewässer unterwegs, aber was RMB damals musikalisches auf im Grunde Hardcore Tempo fabriziert haben, finde ich schon bemerkenswert... :)

     
  20. MBortsch

    MBortsch bin angekommen

    Ich hatte vor einiger Zeit mal Jens Oettrich (Dune Mitglied) gefragt. Er bestätigte auch das die Lead Choir Sounds aus dem Roland JV 1080 und dem JD 800 kamen. Zum Teil kam auch der JD 990 mit den Sounds der Vintage Expansion Card zum Einsatz. Die Sounds waren aber immer edititert, es wurden angeblich keine Presets benutzt.
    Übrigens kamen die Streicher oft von der Yamaha VP1 Sample CD für Akai, die es damals umsonst bei MusicStore gab. Die hört man beim Anfang von "Rainbow to the Stars" sehr gut raus.

    So gut wie Tom Noise konnte ich den Sound leider noch nicht nachbasteln. Also falls mir jemand Tipps zu den genutzten Wellenformen geben kann wäre ich dankbar! Da ich den 990 besitze ist das Schrauben leider auch nicht so angenehm wie beim 800.
     
    nano gefällt das.
  21. nano

    nano bin angekommen


    Aaah danke! Hab mich ewig gefragt, wo der herkommt :D Während bei vielen Tracks aus der Zeit inzwischen Ernüchterung einsetzt, wenn ich sie heute nochmal höre haben die alten Dune Produktionen noch immer etwas magisches für mich. Die Auswahl/Kombination der Sounds in "Million Miles From Home" funktioniert einfach perfekt! (Hover, 909, gepitchter Breakbeat, Happy Hardcore Piano, dieser hämmernde FM? Sound, die Pads ... :adore:)
     
  22. tom f

    tom f Moderator


    dieser song versetzt mich noch heut ein eine partielle extase - herrlich.

    bode war damals echt genial drauf - das was er heute macht ist alles nicht mehr so fresh - schade.


    übrigens war ich damals wie heute death metal hörer.

    zu reality konnte man auch super headbangen
     
  23. musicdiver

    musicdiver aktiviert

    In diese Richtung geht es definitiv.
    Das Techno Board ist ein sehr guter Hinweis.
    Zudem wird die 909 extrem hart rangenommen /in anderen Stücken die TB303, so mein Eindruck.

    View: https://m.youtube.com/watch?v=5KJ__06kyxs

    Die Rave Sachen hatten in den 90ern den Peak, heute ist diese Musikrichtung nicht mehr gefragt.
    Dune kenne ich jedoch nur von einem Lied, und zwar vom Queen Cover, Who wants to live forever - es war wohl das erfolgreichste der Band:

    View: https://m.youtube.com/watch?v=CGOs79uz3s8
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2017
  24. tom f

    tom f Moderator

    naja - was ist heute schon gefragt ?

    es ist alles fragmentiert in noch viel mehr subgeneres als damals und sobald man sich für ein genere interessiert wird man merken dass es für dieses auch noch märkte gibt... oft halt kleine :)

    dass aber heute der mainstream eigentlich deutlich langweiliger und stereotyper ist als in den 90ern ist eine realität - den ami konzernen hat es nicht gefallen dass in den 90ern europa bzw. deutschland in vielen generes führend war - und schwupps wurde vieles zu beginn des milleniums halt wirtschaftlich kaputtoptimiert und der fokus wieder auf die usa gelegt.

    die queen cover von dune ist relativ umsonst - wenn du den spirit von dune erfahren willst so musst du dir einfach das erste album anhören.

    das war damals schon kult
     
  25. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Eine der wenigen CDs aus der Zeit die bei mir immer noch im Schrank steht.
    Die Album-Version von "Can't Stop Raving" ist übringens ziemlich anders:


    View: https://www.youtube.com/watch?v=n3yk5M5nECo
     
  26. das nenn ich beharrlich .. :lollo:
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich hab' in den 80ern auch jahrelang versucht das Arr1 aka SARARR Sound mit meinem CZ-1 nachzubauen ;-)
     
  28. TBF

    TBF bin angekommen

    Den Sound gibts z.B. in der Nexus Expansion Sound of the 90s 2 "LD Raver 3" wird im Video ab 4.12 gespielt, ist aber halt Software und samplebasiert.
    https://refx.com/nexus/expansion/sound-of-the-90s-2/
    Falls man sich nicht unbedingt dafür den Originalsynth zulegen möchte.
     

Diese Seite empfehlen