Suche einfaches Programm, um mit E-Piano zu komponieren

Dieses Thema im Forum "DAW, Softsequencer" wurde erstellt von barbosa, 27. November 2016.

  1. barbosa

    barbosa gut abgekommen

    Hallo,
    vielleicht weiß ja jemand was dazu:
    Eine Freundin von mir sucht ein kleines, schlankes Programm, das nur dazu dienen soll, das vorhandene E-Piano aufzuzeichnen, das Aufgenommene editieren zu können und das Ganze in klassischer Notation auszugeben. Es geht zunächst vor allem darum, mal wieder Klavier zu üben und Ideen festzuhalten, ohne mit Stift und Notenpapier dazusitzen. Level just for fun.
    Am besten für Linux, Windows wär aber auch ne Option.
    Kurzes Googlen führte zu MuseScore und ähnlichen Notationsprogrammen, aber das wirkt mir irgendwie nicht direkt genug - so als müsse man vorher schon wissen, was genau man notieren will. Hier gehts darum, beim Spielen mitzuschneiden und nachzueditieren.
    Hat jemand nen Tipp?
     
  2. øsic

    øsic ...

    Wenn es kein Midi gibt bei dem Piano wäre das eine Audio zu Midi Umwandlung.
    Die meisten großen DAW´s könne das vermutlich, Ableton, Cubase, das Programm Melodyne, das Plugin ...ja egal die meisten davon können aber keine Notation ausgeben.
    Von FL Studio gabs das mal als Exportfunktion. Das Aufzeichnen von Midinoten kann so ziemlich jedes größere Audioprogrogramm, auch Freeware.
    Brauch man also Midinoten.

    Liste von Notationsprogrammen (alle OS):

    - https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von ... programmen

    Nun unter Linux muss man bisschen Suchen jedoch gibt die o.g. Liste soweit alles her:

    - http://linux-sound.org/ (Midi-Sodtware) durchsuchen
    - http://wiki.linuxaudio.org/apps/categor ... i_software (vermutlich einiges doppelt)
    - Ardour ?
    - Notation Composer (shareware)
     
  3. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Hat das "vorhandene E-Piano" MIDI? Wenn nein, vergiss es.
    Wenn ja: Windows und dann ein der kostenlosen Versionen von Cubase, oder Logic-Fun.

    Und nur kurz meine Erfahrung zum Thema Einspielen und Notation: Diese Programme haben keine Ahnung was man mit der linken Hand und was man mit der rechten Hand spielt: Sobald man den Grenzbereich der beiden Notensysteme (Bass-Schlüssel / Violin-Schlüssel) so überschreitet, dass die Note innerhalb des anderen Notensystems dargestellt werden könnte, dann wird das auch im anderen Notensystem dargestellt.
    Es ist schon ziemlich bekloppt wenn man bei einem C-Dur Akkord, zweite Umkehrung in der linken Hand das E oben nicht mehr im Bassschlüssel-System hat, sondern auf der untersten Linie des Violinschlüssel-Systems.



    (EDIT: Typos...)
     
  4. barbosa

    barbosa gut abgekommen

    Danke Euch!! Richtig, hätte ich gleich erwähnen sollen, MIDI ist vorhanden. (Und ach ja, Wikipedia, unmöglich, da selber draufzukommen, bevor man fragt - ihr kennt einfach alle Tricks hier *hüstel*) Dann geb ich das mal so weiter :nihao:
     
  5. lacuna

    lacuna ..

    Hi hab vor Jahren auch mal mit sowas rum probiert.
    Es ist halt so, dass man alles mit einem Metronom / Klick / Taktgeber einspielen muss und hienterher nochmal quantisieren muss, weil sonst ein unlesbares Gewusel an Noten- und Pausenlängen ausgegeben wird. Also wild improvisieren ohne Plan und festen Takt, versteht der Computer nicht.

    Rosegarden scheint in Linux so das Umfassendste zu sein?

    Für "ernstzunehmende Komposition" wird Sibelius genommen. (läuft vielleicht auch unter Wine) Kostet aber auch was. Das beinhaltet auch ganze Orchester-Bibliotheken, so dass man ganze Symphonien rendern kann.

    Sonst gibt es noch Musescore, Notion, Mosaic.
     
  6. Seit wann gibt es Cubase für Windows kostenlos?
    Steinberg noch nicht mal die Atari-Version freigegeben.
     
  7. als heftbeigaben cubase lite ? ( exact: LE )
    ........gibts (immernboch! )auch im musikshop: keys special 2/2015: cubase LE 8
    ABER: zumindest auf OSX muss die OSX version ziemlich genau passen ! das fenster ist klein.zu alt geht nicht, zu neu auch nicht.
    ( bei wavelab LE konnte ich allerdings über nen alten mac installieren ( ein zu neuer nimmts nicht an) und bekam dann aber im steinberg account den code für die neuere LE version ;-)....kann also gehen wenn man diese hintertür kennt.
    Mit cubase LE hatte ich den trick nicht probiert. auf´m neuen ging die installation nicht )

    cubase
    https://www.thomann.de/de/ppv_medien_ke ... E_375047_0
    wave lab
    https://www.thomann.de/de/ppv_medien_ke ... E_322256_0

    also aufs OS gucken ;-)
     
  8. das ist ein wichtiger punkt über den mancher stolpern mag der die gleichen wünsche hat/hatte wie der OP, oder auch ich z.bsp.

    dazu folgendes:
    ich spiele jetzt ..........d.h. ich nutze Pianoteq als mein digital Piano,
    Das ist extrem gut klanglich. kostet nen hunni in der basis version die reicht !
    nun: das nimmt intern das eigene spiel auf, als midi.
    -----------> IMMER !
    man kann auch einige stunden, nen tag oder so zurückgehen........( wird wohl ne frage der datenmenge sein. bei mir reichts für nen tag ;-) )

    das ist richtig geil ! kann man auch zu audio rendern (AFAIK) ohne ein weiteres programm nutzen zu müssen.
    insofern ist die frage, ob des OPs Freund nicht vielleicht mal Pianoteq als demo angucken sollte ?

    ist wirklich geil das aufzunehmen wie man halt grad spielt !
    ich selber steh jetzt grad vor dem schritt zu lernen das auf ne DAW zu übertragen.
    aber mal ehrlich: allein schon der gedanke dass ich jetzt aufnehmen "muss", .....und die tatsache dass ich record drücken muss, verändert alles.
    Real. Ich spiele anders, ich möchte nicht sagen: die freiheit ist weg.........aber es wird anders.....

    n´punkt mit dem man sich auseinandersetzen muss....oder haltr: kann ;-)


    pianoteq tönt btw. sehr sehr gut. Für mich selber sogar besser wie jedes andere digitale-piano das ich gehört habe.
    Einzig die eine library scheint von einigen sogar entweder gleich hoch im wert zu stehen oder sogar noch noch etwas höher bei einzelnen ( so mein eindruck aus diversen threads )
    https://www.thomann.de/de/synthogy_ivor ... cert_d.htm
     
  9. barbosa

    barbosa gut abgekommen

    Vielen Dank noch mal allen für den Input!! Selber kann ich ja leider gar nichts dazu sagen (ich kann so was von überhaupt nicht Klavier spielen ... ) aber ich gebe es brav weiter :)