[Suche] Empfehlung für Software Tool zum Layout von (Streifen) Leiterplatten.

GuywithBass

GuywithBass

Synthesizer Azubi
Hallo Gemeinde,

ich suche - wie dem Titel zu entnehmen - ein Software Tool mit dem ich das Layout von Schaltungen auf Streifenplatinen realisieren kann.

Anforderung:

1) Unterstützung von Schaltungslayout auf Streifenplatinen (2,54 mm-Raster)
2) Unterstützung von Schaltungslayout auf Lötpunktplatinen (2,54 mm-Raster)
3) Bautteilkatalog (Poti, Buchsen, Schalter, Trimmer, Widerständen, ...)
4) Unterstützung von Schaltungslayout
5) für bis zu 25,- oder gerne Kostenfrei
6) Frontpanel Layout

Es sollen u.a. Schaltungen wie nach folgender ADSR auf Doppelstock Platinen oder Platinen anderen Fromates, oder Streifenausrichtung geplant werden.

Beispiel:

63367-185e46a09a4a49d5b8057ed125112980.jpg


Für zielführende Antworten, weiterführende Kommentare oder sachdienliche Hinweise und Links bin ich wie immer dankbar.

Gruß

GwB
 

Anhänge

CO2

CO2

|||||
Ich habe früher alle meine Platinen mit Illustrator gemacht, das ist ja „nur“ ein Grafikprogramm, funst aber auch.... Es gibt halt keinen Katalog für Bauteile, also Beschriftungen muss man selber einfügen, alle Verbindungen selber ziehen usw....
 
humax5600

humax5600

|||



 
Zuletzt bearbeitet:
THOGRE

THOGRE

|||
Ich hab mich auch schon umgesehen und komme jedesmal wieder zu Lochmaster, leider ist der aber nicht gratis, also nutze ich weiterhin
Veroroute, ich komme damit ganz gut zurecht und es reicht zur Zeit noch für meine Projekte. Ergänzung, während ich diesen Kommentar schreibe,
probiere ich den DIY Layout Creator aus und muss sagen, dass er richtig gut aussieht und VeroRoute wahrscheinlich ablösen wird.

Beste Grüße THOGRE
 
Saftwerk

Saftwerk

......
Lochmaster ist mir noch gut aus meiner Bastelzeit mit Mikrocontrollern in Erinnerung.
 
Saftwerk

Saftwerk

......
Das ist wirklich bezahlbar und lohnt sich wenn man es häufiger braucht.
 
GuywithBass

GuywithBass

Synthesizer Azubi
dass man es für 49€ kaufen kann.
Den Preis habe ich heute auch gelesen.

Wenn ich dadurch nur zwei Module selbstbaue und nur auf die materialpreise schaue habe ich das locker mit drei Modulen raus. Je modul rechne ich für PCB und Front rund 25 Euro.

Ich lade mir mal die Demoversion runter.
 
THOGRE

THOGRE

|||
Auf der suche nach dem Download für Lochmaster bin ich über nachfolgenden Link gestolpert:

Da habe ich auch schon nachgesehen, sehr schade, das Programm, was dort im Forum entwickelt wurde, bekam wohl zu wenig Aufmerksamkeit und wurde deshalb leider eingestellt , es sah sehr vielversprechend aus. Natürlich sind noch ein ganzer Haufen anderer Vorschläge am Start, guter LINK !
 
 


News

Oben