Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1700€

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von underwatersunlight, 17. Januar 2013.

  1. Hi.
    Bin bisher digital gefahren (Komplete 7 in Ableton 8 x64), vor allem Reaktor 5, mit welchem ich u.a. [virtuell] Ensembles hatte namens "Synth-in-a-Case [EMS]", "DotCom", "Vulkan Modular" etc. (Reaktorkenner wissen, was diese können).
    Meine Klangbeispiele hier einer virtuell-synthetischen Soundschmiede, die mir klangqualitätsmässig nicht mehr reicht:
    http://www.soundclick.com/player/single ... i&newref=1
    http://www.youtube.com/watch?v=F9vWKOMw0Ug
    Ich komme nun allmählich auf die Idee, modulare Synths mal in echter Ausührung zu nutzen.

    Hatte dann (leider nur) einen Polaris, den habe ich hierzu benutzt:
    http://www.soundclick.com/player/single ... i&newref=1
    Er ist zu konventionell, hat keine abgefahrenen Sounds (es fehlt z.B. ein S/H, was ich als wichtig erachte). Der Polaris wird also momentan verkauft.

    Ich will also wie folgt arbeiten:
    Axiom MK II 61 Tasten und Korg Nanopad 2 -> Ableton MIDI (Session View, Follow Actions, Arpeggiatoren, Stepsequencer). MIDI raus in ein gutes Modularsystem (das ich zu finden suche). Audio rein wieder in PC, Ableton x64, Nachbearbeitung und Ergänzung durch VST's (Guitar Rig 4, Reaktor 5 FX= Kompressoren, Limiter, EQ's, Delays, ModFX, Reverbs) , HD Recording und Overdubbing etlicher Spuren, WAV's des Modularsynths für Loops/One Shots erstellen... etc.

    Suche also ein Modularsystem bis +/- ca. 1700 €, das ich für alles Monophone (Bässe, Leads, Drones, Atmos, Jarre-S/H u.a. FX) nehmen will. Also ziemlich alles ausser Polyphones/Flächen, die mache ich mit z.B. FM8/Reaktor5/Absynth5/Massive VST's.
    Wer gibt mir nen Tipp, was ich kaufen könnte ? Ich suche ein gut verarbeitetes, super klingendes System, gerne ein Einsteigerkomplettsystem (obwohl man im modularen Bereich eher selten von "Komplett" spricht.)
    (Anmerkung: habe als Kind bereits Fischertechnik Schaltungen gebaut (MW-Radios und Piepstongeneratoren, ihr wisst schon). Synth Signalfluss ist also kein Neuland für mich. Als Kind/Jugendlichem dienten mir ein Poly800 und dann ein DX-27 zum Einstieg.)

    Meine Musik ist in meiner Sig verlinkt, vielleicht könnt ihr mal reinhören und mir sagen, ob es Modulare gibt, die hier weiterhelfen. Bin absoluter Sound-Purist und Enthusiast.

    Selbst einen Sixtrak habe ich kürzlich verschmäht wegen nur 1 VCO und wieder keinem S/H und genereller Unflexibilität.

    Einzige Gefahr, die ich nicht geringschätzen will: GAS. Modulares birgt ja Suchtpotenzial.
    Danke euch allen für eure Assistenz.
     
  2. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Schick mal ne pm an tronique wegen Theis Katalog.
    Alles was man so braucht kommt auf ca. 1550 euro. Einfach mal den Katalog angucken :)
     
  3. Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Eine durchaus spannende Alternative sind Halbmodulare.

    Eine Kombo aus Megazwerg und MFB Dominion X (SED-Version) ist für 1.260,- Euro zu haben und qualitativ eine sehr gute Wahl mit sagenhaft vielen Möglichkeiten. Auch ein Vermona PerFOURmer Mk II ist, sofern als monofoner Synth genutzt, ein außerordentlich komplexes System mit den vertracktesten Modulationsmöglichkeiten - und klanglich wahrlich nicht von schlechten Eltern. Zu haben in der CV/Gate-Variante für 1.400,- Euro.

    Die MFB Megacombo (s.o.) bietet:

    54 Patchpunkte
    4 x VCO, 3 x ADSR (davon 1 x AHDSR loopbar und modulierbar)
    3 analoge Ringmodulatoren, 2 x Multi-Filter
    2 x LFO incl. S/H (die auch als "one Shot" bzw. zusätzliche Hüllkurven genutzt werden können)
    2 x Attenuator, 1 x Noise, 1 x Multiple + Inverse, 1 x dreifach-Mixer
    1 x Modulationssequencer (auch zur Erzeugung ungewöhnlicher LFO-Verläufe)
    1 x modulierbares Digi-Delay incl. Freeze und Bearbeitung von Audio- und Steuer-Signalen

    So eine Combo bietet viele Möglichkeiten, um sich analog auszutoben - und begrenzt zugleich die Suchtgefahr.

    (ähem - oder löst diese erst aus...)
     
  4. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    empfehle als kommunikationszentrale mit dem rechner den muc300 - damit kannst du zb im rechner auch steuersignale in cv umwandeln - und das 8X
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    nur so ins blaue, weil ich ja nicht weiß was du da eigentlich für soundvorlieben hast.

    uLFO
    z3000
    vcoB
    dixi2
    korgasmatron
    doepferXpanderfilter
    maths - oder der neue a171-1 -> dann nur einen mixer nehmen aber dafür 2 polarising mixer
    4ms PEG
    3X doepfer dualvca
    3xdoepferadsr
    ringmodulator
    noise
    triplewavefolder
    2X lin mixer
    slewlimiter
    3X multies
    2X vcLFO
    3-way-crossfader - weil mixer und inverter ...


    die liste ist natürlich blödsinn, weil ich ja nicht weiß auf was für sounds du stehst ... und auch nicht nachgerechnet habe ob das dann noch bei 1700 ist. war nur so auf die schnelle meine favs


    ansonsten die üblichen verdächtigen threads durcharbeiten

    viewtopic.php?f=36&t=35147

    viewtopic.php?f=36&t=51217

    viewtopic.php?f=36&t=65530

    viewtopic.php?f=36&t=51073


    curetronic im bausatz ist auhc noch ne variante ...
     
  6. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Ich würde von halbmodular die Finger lassen, Zeitverlust. Lieber gleich richtig einsteigen,
    Doepfer hat sehr gutes Preis leistungsverhältnis, in 3 he gibt es viel modulauswahl.....
    Wenn du Glück hast kommst du an ein komplettes gebrauchtsystem, da spart man eine Menge.
    So oder so ist der wiederverkaufswert i analog echt gut.da kann man auch ein bisschen
    Experimentieren.diy zb. Curetronik, ist eine gute Alternative! Ansonsten stell dir deine Module
    Je nach Gebrauch individuell zusammen zb. Mehr Richtung fx, oder mehr Filter usw, dann lässt sich
    So ein System gleich besser in die individuelle produktion einbinden.... Finetuning ist dann eh notwendig.
    Vorsicht: modular kann süchtig machen...:)
     
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Darf man erfahren, warum du von Halbmodularen die Finger lassen würdest? Was spricht dagegen?
     
  8. Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Danke für eure Antworten.
    Die Anmerkungen von Lothar sind interessant.
    Die Sache mit Halbmodularen spricht mich irgendwie an, da muss die Sache (EVENTUELL) nicht so ausufern wie bei Vollmodularen.

    Erwähnen sollte ich noch, dass ich eine ziemlich kleine Wohnung habe und auf meinem Schreibtisch (immerhin eine "studio rta producer station" mit über 1,80 m max. Breite) nicht mehr so viel Platz ist. 2 Tabletop Synths würden noch gut passen.
    Werd mir den Megazwerg und den Dominion X SED sowie den Perfourmer mal im www reinziehen, so z.B. bei YT Videos ansehen.

    Sagt jetzt aber nicht "Tinysizer", denn der soll (lt. Tom vom Schneidersbüro) beim Patchen und versehentlichen Berühren der Mini Kabel knacksen. Ist auch eher ein nicht ganz so offenes System wegen seiner Non-Standard-Kabel.

    @ kl~ak:

    Meine Soundvorlieben:
    Ich stehe auf MIDI-gesteuerte Arpeggios (bin Keyboard"virtuose"). Harald Grosskopf "So weit so gut"-Arpeggien sind beinahe ein Muss (Schwingungen-Erkennungs-Melodie). Brauche auch Bleeps, Blops, extrem kurze Klicks, Jarre-Equinox/Oxygene S/H, Synthpercussion (hier z.B. die SpottedPeccary Künstler Erik Wollo / Paul Ellis). Vangelis und TD ("Alchemy of the Heart", "Smile") sind auch mein Gusto.

    Repetitives/Hypnotisches à la Stepsequencer (ausser Percussionsteuerung) sowie Standard-Kickdrum/Snare/HH-Muster sind nicht so sehr mein Ding. Bin genremässig in den Bereichen Ambient/Space/Experimental/Soundtrack zu Hause.
     
  9. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Theis Systeme sind zwar 6U hoch, aber in der Breite sehr kompakt wegen der Module, die mehrere Funktionen in einem Modul haben.
    Ich hatte mir da mal eins zusammengestellt bevor ich doch Curetronic genommen habe. Die Theis Kisten sind dann ca. so breit wie ein 19 Zoll Rack.
    Da ist dann alles drin was man braucht.
    So ein Modul beinhaltet z.B. Mixer, Filter und Amp und die sind intern vorverdrahtet, da muss man nix verkabeln innerhlab eines moduls wenn man nicht will. Wenn die Module einzeln wären müsste man ja vom mixer zum Filter und zum Amp verkabeln. Ist sehr durchdacht umgesetzt.
     
  10. Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Die Curetronic-Sachen sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Mit etwas Lötkunst und nicht übermäßig handwerklichen Geschick bekommt man hier für einen übersichtlichen Betrag ein kompaktes Modularsystem zusammengebaut. Vorteil: Man erhält exakt das, was man sich wünscht. Ebenfalls ein wirklich guter Tipp wäre imho ein Nord Modular, der gebraucht für sehr wenig Geld zu haben ist. Der klingt zwar, alles in allem, "nicht ganz so analog", aber dennoch absolut überzeugend und ist auch für sehr kurze, perkussive Sachen bestens zu gebrauchen.
     
  11. Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Nord Modular:
    Nein, da wäre ja für mich der einzige Vorteil gegenüber meinen Reaktor Pseudomodularen nur die Haptik.
    Und selbst die kriegte ich für Reaktor dann mit einer z.B. BCR2000 hin.

    Der Perfourmer MK II hat einen gut klingenden S/H, was für Jarre Atmosphären brauchbar ist. Überhaupt ein sehr flexibler Synth. Ermangelt nur Patchpunkte.
    Da wäre wiederum die MFB Combo besser.

    Ich las aber, dass bei manchen MFB Sachen die MIDI Steuerung tlw. instabil sei, sie bräche manchmal ab, wenn man mehrere Noten gleichzeitig (für Legato / Glide Effekte) hineingibt. Erfahrungen damit ?
     
  12. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

  13. Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    @ Erdenklang:
    Ist sicher ein gutes Teil. Sehe ich richtig, es hat 2 Blindplatten, die ich gegen einen (noch in der Grundversion fehlenden) S/H-fähigen 3. LFO oder so austauschen könnte ?
     
  14. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Garnix, je nach Präferenz. Voll modular ist viel flexibler , ( nachhaltig gedacht)

    Ich hatte auch mit halbmodular angefangen, heute, mit mehr Erfahrung würde ich auf jeden mit

    Vollmodular anfangen. Zb osc s mit fm ist bei halbmodular nicht wirklich üblich, ist aber bei Vorhandensein

    Schon ein großer soundtechnischer Gewinn. oder wenn ein vca, lfo oder sonstnochwas fehlt

    was beim runmpatchen schnell geht..:) bei voll modular kein problem, :school:

    Halbmodulare sind doch eh nur anfix, wie der d Energie, am Ende kauft man dann doch was ordentliches.

    Theis ist auf alle Fälle ein sehr seriöses System und Klingt ausgesprochen gut.
     
  15. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    mfb ist immer anders - die sind schon jetzt vintage :)


    fahr am besten in einen laden (münchen oder berlin)

    und dort am besten sich immer nur mit einem modul beschäftigen = also nur vco´s gegeneineander hören -> solange bis nur noch 2 oder 3 übrig sind. alle mitnehmen und zu hause genau auswählen und 2 wieder zurückgeben ... ordentlich behanndelt versteht sich da von selbst :school:

    dann irgendwann das gleiche mit filtern etc. ich habe sehr viel geld dadurch in den sand gesetzt, dass ich module gekauft habe, die mir eigentlich nicht gefallen - das habe ich nur später gemerkt.


    wenn du genau weißt, was für dich wohlklang ist, dann würde ich auf jeden fall sehr langsam machen und auch auf keinen fall eine monokultur anlegen. kein hersteller ist auf allen gebieten gleichstark ....
     
  16. Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Beim MFB Dominion X gibt es das nicht. Bei älteren MFB-Sachen kam das hin und wieder mal vor (und wenn ich mich recht entsinne, auch noch beim Kraftzwerg). Man kann wirklich sagen: MFB wird immer besser.

    Pittsburgh Foundation ist auch nicht übel, und ja, es kann mit normalen Doepfer-Modulen erweitert werden. Für meine Begriffe ist es etwas zu teuer, erst recht, wenn du es dann doch ein wenig ausbauen möchtest. Mit einem gebrauchten Doepfersystem kommst du da für weniger Geld weiter. Ähem, und ich persönlich würde eher ein Jahr lang (oder weniger) auf den neuen Kraftzwerg MKII warten, als so viel Geld in eine Foundation 2.0 zu stecken. Jedenfalls, wenn du die Foundation 2.0 unerweitert mit dem ausgesprochen flexiblen Dominion X vergleichst, dann gibt es nicht gerade allzu viel, was bei der Foundation an Verknüpfungen/Modulationen "mehr" geht. Eher im Gegenteil, im Grund genommen ist der Dominion X praktisch ein Modularsynthesizer. Und was ich an ihm besonders schätze, neben dem Klang: Man hat über die sichtbaren Möglichkeiten hinaus eine recht komplexe Modulationsmatrix, bei der man bis zu 15 (ca.) Modulationen (positiv oder negativ) auf die Anschlagsdynamik legen kann. Das ist für mich persönlich das "'Uberfeature", gerade auch, wenn man dynamische/bewegte Sequenzersounds veranstalten möchte.

    Andererseits: Gerade das Erweitern von Modularsynthesizern ist ein Riesenspaß - und kann auch musikalisch sehr ergiebig sein. Beispielsweise ermöglicht ein modulares Wavetable-Modul, geradezu in völlig neue Klangwelten einzutauchen. Nur: Je komplexer dein Modularsystem ausfällt, je stärker es gewachsen ist, umso toller - und umständlicher (!) ist es auch. Das heißt, mit großen Modularsystemen leerst du nicht nur deinen Geldbeutel ziemlich effizient, sondern unterliegt immer auch einer gewissen Gefahr, dich vom Musiker zum "Modular-Schrauber" zu transformieren.
     
  17. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    mfb ist cool! dominion x ein geiler synth, dennoch ist modular, sorry, etwas anderes.
    da kann ich mir meine filter aussuchen und wenn nötig 5 davon hintereinander in einer feedbackschleife...
     
  18. Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    @kl~ak
    Mir gefällt dein Wort "wissen, was für dich Wohlklang ist", besser kann ich das auch nicht ausdrücken.

    @Lothar
    Ja, diese Sache mit der Velocity beim Dominion ist für mich auch den Begriff "Über-Feature" wert.
    Ich steuere ja so gut wie alles über Ableton's MIDI, entweder aus dem Session- oder Arrangement View heraus. Da wäre eine Velomatrix ganz praktisch in einem Synth. Und der Dominion X SED in Combo mit dem Megazwerg - nett ! viele Patchpunkte !

    Habe andererseits grade auf Vermona.com den Perfourmer MK II gehört. Sehr geil. Ein Track dort machte genau diesen Jarre-S/H Atmosphären FX, den ich im Sinne von kl-ak dann als einen meiner persönlichen "Wohlklänge" bezeichnen würde.
     
  19. Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    @Lothar:
    Modulares Wavetable Modul ? Klingt vielversprechend...
     
  20. bugler

    bugler -

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    Mein modulares Allzwecksystem sollte auch nur 1700 Euro kosten - jetzt bin ich bei 2300 Euro.. Wenn du Richtung 3he gehst: Nimm zum Ansteuern per Midi das Kenton-Interface (Modular Solo). Das ist teuer, aber für Automatisierung per Midi genau das Richtige.

    Mein Vorschlag wäre von meiner Erfahrung her, Richtung Doepfer zu gehen und das System mit weiteren Modulen anderer Hersteller zu würzen. 3he hat nun einmal den Platzvorteil..
     
  21. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    Re: Suche flexibles und klangstarkes Allzwecksystem bis ca.1

    :supi:
     

Diese Seite empfehlen