Suche Laptop für Musikproduktion und Grafikdesign

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von dbra, 30. November 2016.

  1. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Hallo,

    da mein Rechner den Geist aufgegeben hat, brauche ich einen neuen. Und zwar sollten genug Rechenpower (und keine Designflaws) für Musikproduktion mit geringen Latenzen und ein guter, blickwinkelunabhängiger und entspiegelter Monitor für Fotobearbeitung und Webdesign vorhanden sein. Preislich so bis 700/800 Euro.
    Am besten ohne OS, da soll später Linux drauf. Displaygröße sollte 15,6" oder 17" sein.

    Kann da jemand was empfehlen?

    Schöne Grüße und vielen Dank schonmal
    Carsten
     
  2. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Hi Carsten,

    vor etwa drei Jahren hab ich von ASUS ein Laptop mit i5 2,6 GHZ (3. Generation) und Grafikkarte mit 2GB
    und 4 GB Ram für etwa 550€ bei Notebooksbilliger gekauft, ohne Betriebssystem. Dann habe ich noch etwa
    80€ für einenn weiteren 8 GB Ram-Riegel investiert, und 30€ für ne OE Windows-Version.
    Damit fahre ich sehr gut, keine nennenswerten Probleme.
    Mittlerweile solltest Du dafür bestimmt nen guten i7 Proz. bekommen.
    Guck mal bei Notebooksbilliger...mittlerweile habe ich ein paar Laptops in den letzten 15 Jahren hinter mir,
    ASUS hat mir da bis jetzt für's Geld am meisten geboten. Die haben wenigstens auch venünftige Netzteile
    mit schmalem Stecker, die nicht die ansonsten weit verbreiteten Brumm-Sirr-Mausgeräusch Probleme
    verursachen. Die AKkus halten auch meist (zumindest anfänglich) ziemlich lange, bei meinem waren es 4,5 Stunden
    (mittlerweile leider nur noch 1,5, aber das ist ja normal). Ausserdem verbaut ASUS ganz gute laute Boxen,
    so dass man mal übern Laptop nen Film gucken kann ohne den direkt an die Anlage anschliessen zu müssen.
    Leider aber kein blickwnkelunabhängiger entspiegelter Monitor, das könnte preislich schwierig werden.
    Tip: Immer schön zu Hause vor dem Rechner in dunkler Bude herum hängen, dann braucht man sowas nicht :mrgreen:

    Eigene Grafikkarte sollte sein in Deinem Fall, bloss kein shared Memory!
     
  3. starling

    starling Guest

    Das ist bei meinem ASUS auch das Problem, ich verstehe nicht warum sie früher bessere Displays hatten als heute.
    Das davor, auch ASUS, war wesentlich besser.

    Für Grafik ist das nichts eigentlich, allerdings könnte man in dem Fall auch einen zweiten Monitor anschließen.
    Das war mein Plan, hab ich aber bisher nicht gemacht.

    Ebenfalls schlecht an dem ASUS den ich jetzt habe ist, daß der sich nicht mehr einfach öffnen lässt,
    also mal eben Lüfter reinigen oder HD austauschen ist nicht, das war bei dem alten problemlos.

    Darauf würde ich jetzt achten wenn ich nochmal einen kaufen würde.

    Ansonsten war ich mit ASUS bisher immer zufrieden.
     
  4. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ja, haste Recht. Lüfter reinigen wäre hier auch problematisch. Ich helfe mir da mit einem Staubsauger
    von aussen an den Lüfter gehalten, so dass er rotiert. Nur nicht zu stark. habe Angst dass er dadurch
    kaputt geht.
    Ram oder Hd sind dagegen sehr gut erreichbar bei meinem Modell :supi:
     
  5. Klangbasis

    Klangbasis ....

    Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

    Ich habe vor einem Monat genau zu diesem Zweck einen guten LENOVO i7 (4-Kern, kein 2-Kern) der 4. Gen, dedizierte NVIDIA-Graka, 8GB RAM, 1TB HDD und 17,x Zoll Display in Full-HD für 400 EUR gekauft...
     
  6. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Und warum willste ihn dann wieder loswerden? :)
     
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    @all: Ohne guten Monitor läuft nix. Brauch nen guten für die Arbeit. Nur dieses eine da reicht zum Leben halt nicht. ;-)
     
  8. Klangbasis

    Klangbasis ....

    Siehe PN - unabhängig davon zeigt dir das Beispiel, was für performante Systeme man für den Preis gebraucht bekommt.
     
  9. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Noch was: Display sollte ein Seitenverhältnis von 16:10 haben. Bei 16:9 bekomm ich zuwenig drauf...
     
  10. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    ich könnte n 15er MBPr von 2014 anbieten ... 1550€ , 1TB SSD, 2,8GHz i7, 16 GB Ram
     
  11. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Das Lenovo Z710 scheidet schonmal aus, da die USB-Ports vorn sind. Ich brauch die unter der Tastatur weiter hinten gelegen, sonst bekomm ich den hier nicht unter. (Platz ist sehr knapp)

    Was ich ansonsten noch bräuchte: Einen DVI-D-Ausgang, aber das dürfte ja mittlerweile Standard sein.
     
  12. Klangbasis

    Klangbasis ....

    Das Z710 scheidet sowieso aus, weil es ne Auflösung von 1920x1080 hat - also 16:9...und nicht 1920x1200 (16:10)
     
  13. starling

    starling Guest

    Ich würde das weniger vom Format als von der vertikalen Auflösung abhängig machen.
    Mit 1080 Pixel kann man eigentlich schon arbeiten. Aber externer Monitor ist auch immer ne Option über die sich nachzudenken lohnt.
     
  14. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Hab mir jetzt einen bestellt. Acer Aspire Nitro. Mutti hat noch was draufgelegt. :) Ist zwar auch 16:9, aber 16:10 scheint mittlerweile spärlich gesäht zu sein.

    Mal gucken, ob alles hinhaut.
     
  15. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Wo? und welches Modell genau?