suche lautstärkeregler für den pc

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Mr.Lobo, 10. Februar 2012.

  1. wie regelt ihr eure soundkarten? ich habe eine hoontech, mit der ich absolut zufrieden bin, aber man kann sie nicht über das windows-menü regeln. hatte die ganze zeit einen presonus hp4 als "lautstärkeregler", der auch gleichzeitig mein kopfhörerverstärker war.

    der hat den umzug jedoch scheinbar nicht überlebt.

    und ich muss feststellen, dass er wohl soundmässig nicht der allerbeste war.

    das gerät soll eigentlich nur eine schnittstelle zwischen soundkarte und den lautsprechern sein (adam p11a).

    hat jemand eine idee?
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    ist n passiver Lautstärkeregler nicht das gleiche wie ein Stereopoti?
    Dann hat man ja im Grunde wieder das Problem, dass das den Klang verändert. Ob man sich daran stört is ne andere Frage.

    Was ich meine: Im Grunde tut's dann ja auch ein Stereopoti mit Knopf, zwei Paar Buchsen deiner Wahl, ein Gehäuse und ein Stück Draht. Gibts beim Musikding.
     
  3. Wie kann das denn den Klang verändern,wenn es passiv ist ?
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Warum sollte es das nicht tun?
    (Oder auch: Die Realität lässt sich von deiner mangelnden Imagination nicht beeinflussen. Erst wenn du weißt wie genau und warum es den Klang verändern kann, kannst du beurteilen, ob es das nicht in einem relevanten Maße tut. Irrtum eingeschlossen. )
     
  5. Na gut,meinetwegen :peace:
     
  6. BBC

    BBC -

  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich kann nur mutmaßen, dass durch den Widerstand und das Kabel so ne Art RC-Glied entsteht (oder RL-Glied, keine Ahnung), was im Grunde das gleiche ist wie ein Filter.

    E-Gitarren haben oft eine eingebaute passive Lautstärkeregelung und da ist der Eingriff in den Klang sehr deutlich hörbar. Manch stören sich daran und bauen es aus. Andere freun sich über die zusätzliche Klanggestaltungsmöglichkeit.
     
  8. DrFreq

    DrFreq -

    Den habe ich gehabt, nach 1 oder 2 Monaten hat der Poti leider angefangen leicht zu kratzen. Eigentlich kein schlechtes Teil und da passiv braucht man auch kein Netzteil
     
  9. Max

    Max aktiviert

    Gibts auch von SPL in sehr hochwertig, hier die einfache Variante:

    https://www.thomann.de/de/spl_volume_2_black.htm

    Oder den hier mit zweifach Kopfhörerverstärker, zwei Eingängen und drei Ausgängen.
    Hat auch eine "Crossfeed"-Funktion zur Simulation des Höreindrucks eines Lautsprechers über Kopfhörer:

    https://www.thomann.de/de/spl_2control_black.htm

    Hab ich mir mal unvernünftigerweise geleistet, aber es bisher noch nicht bereut, wirklich super Teil! Hat man halt auch ein Leben lang...
     
  10. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Für 50 Euros gibts auch kleine Mischpulte, made in China von kleinen Kindern mit blutigen Händen und Bleivergiftung. Solange man den EQ nicht anfasst, sind die Dinger als Lautstärkeregler okay.
     
  11. :roll:
     
  12. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Gilt das Augenrollen meiner überspitzten Randbemerkung zu den prekären Arbeitsbedingungen in Produktionsstraßen für unser Spielzeug, oder meinem Rat ein kleines Mischpult als Lautstärkeregler zu missbrauchen?
     
  13. evtl. sogar beides.

    billig klingt billig, weil es billig ist.

    das gilt insbesondere auch für mischpulte.
     
  14. +1 SM PRO AUDIO NANO PATCH

    Hab den auch seit ein paar Jahren und kann über die Quali nix schlechtes sagen. Auch das genannte Potikratzen ist bei mir noch nicht aufgetreten.
     
  15. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Prinzipiell haste ja recht, aber hier fehlt die (diese letzten Tage oft von mir erwähnte) Verhältnismäßigkeit. Er will ja nid Mischen oder Klangregeln, nur die Lautstärke eines Kanals regulieren.
    Oder willst du behaupten, nach dem Einschleifen eines Billigpults (nennen wir das Behringer Eurorack doch beim Namen), welches nur als Lautstärkeregler verwendet wird, ein analytisches Ohr nach gründlichem Hören zu dem Schluss kommt: "Ah, man hörts, das klingt eindeutig.... billig"?
    Falls du das meinst, sags ruhig, ich bins gewöhnt mich zu irren.

    Ich hatte auch mein Leid mit Billgpulten, aber für sowas halt ich die Dinger (meinen Ohren nach) lang gut!
     
  16. äähm, bitte korrigiere mich, aber dir ist schon klar, dass, wenn du den audio-out deiner soundkarte in den audio-in eines mischpults schickst, dieser input durch die vorverstärker des mischpultes, dann durch die fader und danach durch die ausgangsverstärker geschickt wird, am besten noch ohne hard-bypass durch die equalizersektion durch????
     
  17. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

  18. das hört dann sogar ein blinder.
     
  19. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Also ich nicht, bin aber auch nicht blind.
    Allerdings hab ich auch noch keinen direkten A/B Vergleich gemacht. Werd ich bei Gelegenheit mal machen, hier liegt noch so ein Phonic Teil für unter 50 Euro im Schrank.

    Noch interessanter wäre aber eigentlich der Direktvergleich passiver Lautstärkeregler vs Minimischer.
    Was für Potis sind denn in solchen passiven Lautstärkereglern drin? Ich nehm mal an möglichst hochohmig, oder?
     

Diese Seite empfehlen