Suche Patch Nachhilfe in PLZ 77 815

michaelsky

michaelsky

..
Hallo

Ich bin Jahrgang 1966 und habe seit kurzem

ein Doepfer Modularsystem.

Das es nicht einfach ist, wusste ich vorher .

Selbst mit den Patch Beispielen auf der Doepfer Seite oder

auf http://www.modular-planet.de

komme ich nicht richtig weiter.



Deshalb suche Ich jemand der bei mir zuhause in 77815 Bühl

mir die Grund Patches zeigt. ( Gerne auch Anfänger )



Ich bezahle die Benzin Kosten oder Zug Ticket.

und 12.- Euro pro Stunde.



Meine e-mail Adresse:

michaelskydive[at]hotmail.com
 
banalytic

banalytic

||||
wohne leider in wien - also etwas weit weg ;-)

aber ich würde mich auf youtube einklinken... da gibt es gerade für doepfer-module sehr viele tutorials...

etwa rauls world of synths: https://www.youtube.com/user/raulsworldofsynths

generell den module-name eingeben und suchen...

vielleicht kannst du ja auch mal ein foto von deinem system posten bzw. was für module du hast!
 
M

Modulerche

|
Fehlt Dir die Grundkenntnis von Synthese oder an welcher Stelle hängt es genau?

Ein simpler subtraktiver Monosynth-Patch aus VCO, Filter, VCA, Mixer sollte eigentlich, das Vorhandensein geeigneter Module unterstellt, rasch gepatcht sein.

Oder sind Deine Ansprüche bereits weitaus größer und Du benötigst Hilfe bei komplexeren Patches?
 
michaelsky

michaelsky

..
Ich habe schon mehrere Artikel über die Grundkenntnisse

von Modular Systemen und deren Modulen gelesen.

Theoretisch ist mir auch klar was jedes Modul so macht.

Doch bei den vielen Kabel Verbindungen die man benötigt,

mache ich sicher in der Reihenfolge der Module und Steckplätze alles falsch.

Und die Patch Beispiele oder Rauls Videos sind sicher gut,

jedoch sind dort Module die ich nicht habe und man weiß oft nicht

wo die anderen Kabel hingehen.

Desweiteren habe ich die neueren Module von Doepfer

die in den Beispielen natürlich nicht auftauchen.

Vor allem die Doppel und Mehrfach Funktionen der

neuen Doepfer Module macht es nicht einfacher .



Also mir ging es um das 1x1 deswegen können sich gerne

auch Anfänger melden.
 

Anhänge

banalytic

banalytic

||||
das ist ja ein ganz schönes system mit dem man einiges anfangen kann.
du kannst dir mal das buch von andreas krebs besorgen, da sind sehr viele deiner module mit patchbeispielen behandelt:


generell erschließt sich mir dennoch nicht ganz, warum man sich so ein modularsystem hinstellt, ohne eine ahnung zu haben, was man damit anfangen soll. mir fehlt da auch ein wenig der enthusiamus, die experimentierfreude in deinen postings. modular ist alles möglich - man kann da auch so gut wie nichts kaputt machen - selbst wenn man ausgang in ausgang steckt oder eingang in eingang sollte da nichts passieren...
was erwartest du denn konkret, dass dir jemand in 5, 10, 20 stunden "beibringt"?! wohin soll die reise gehen?
für welche zwecke hast du dir das modularsystem besorgt? was war davor?

lg.
 
TinyVince

TinyVince

||
Ich bin zwar kein blutiger Anfänger mehr ,mag mich aber auch nicht vergleichen.Schreib doch als Einstand mal wo deine Kenntnisse am Ende sind und welche Patchidee dir den Kopf zerbricht. So erfährt man erstmal ,wo du stehst.

Grüsse
 
JohnMac

JohnMac

||
Auf deinem Bild ist es ja sehr voll!
Vielleicht hilft es ja, erst einmal eine kleinere Anzahl von Modulen wählen und andere sogar abbauen!
Wenn du dich damit auskennst, dann füge weitere hinzu!
 
michaelsky

michaelsky

..
Danke für die Antworten

@ banalytic

Das Buch wollte ich auch, ist leider vergriffen.

Danke für den Online Link.

Wenn ich das durchgelesen habe , bin ich vielleicht im Altersheim.

Es ist wie wenn man Computer oder Web Design lernt,

geht es schneller wenn es jemand einem live zeigt.


Der Enthusiamus und experimentierfreude ist natürlich da.

Es kommt schon was aus den Lautsprechern raus.

( wenn nicht viel )


Schön finde ich die Frage " Was war davor"


80 er Jahre , Jean Michel Jarre , Kraftwerk , Tangerine Dream

und der Meister : Klaus Schulze


70 er Orgel Unterricht

Ich stand immer vorm Korg MS 20 den ich mir natürlich nicht leisten konnte

90er

Yamaha SY 77 Roland JV 80 Cubase Steinberg

2000

Glücksgriff für 50 € ein Korg MS 20 auf dem Flohmarkt bekommen.

( leider kaputt gegangen )


Alternative Moog 55 , ein Traum auch der Preis


2015

nach langer Musik Pause lies ich über

Eurorack Modular Systeme , 4 Jahre später

habe ich mir den Traum erfüllt.


Den Beitrag soll der Admin bitte später wieder löschen

da er natürlich nicht zum Thema passt.

" Was war davor"
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
man kann da auch so gut wie nichts kaputt machen
ich denke die wichtigste Frage wurde hiermit bereits beantwortet.

mache ich sicher in der Reihenfolge der Module und Steckplätze alles falsch.
ich denke das nächste Problem wird mit diesem Satz sichtbar...........sorry

ich denke da können wir dich hier im forum schonmal etwas besser aufbauen ;-)........bis du jemanden hast der dir live vor ort was zeigen kann.
falsch machen kannst nichts ! kaputt geht nichts ! ( mit wenigen ausnahmen, das betrifft aber eher logik module)
D.h. ich denke bei dir sitzt zuersteinmal ne selbst gebaut blockade die weg darf........
das ist ja das schöne am modular, ...du darfst alles, du kannst alles, ......einfach mal loslegen !
frisch von der Leber.........das schlimmste was passieren kann ist: "wenn kein Ton rauskommt" , hehe,
......das kann aber sogar für manchen Lacher gut sein....;-)








es wurde schon gesagt, ......nachdem ich das Systme mal schnell studiert habe teile ich die Meinung:
ich würde da ne ganze Menge ausbauen,
dann nen teil mittig zentriert ins racks schrauben (ist z.T. schon so wie ichs ungefaähr machen würde),
von oben nach unten ......nen anderen Teil drin lassen, aber an den rand.

Ersteinmal nur ein paar grundlegende funktionen zu haben sollte helfen dich besser konzentrieren zu können, und nen besseren fokus aufzubauen in bezug was du denn machen kannst oder erstmal "sollst".
so lernst du dann nen gewissen grundstock an modulen kennen !
wer so frisch ist wie du das zu sein scheinst, ist natürlicherweise erstmal in der konzentration etwas gestört mit soooo viieelen "patchpunkten".
Da muss man sich erstmal ein paar freunde erschaffen, da im rack.
gute kumpelz die man danach einfach gut kennt.
( der Vergleich mit ner Menschenmenge von lauter Fremden kann man hier tatsächlich anwenden,
...........kennt man schon ein paar fühlt man sich aber gleich viel wohler und eher zuhause ;-) )




ich weiss nicht, ich denke wir können dir hier auch durchaus klar listen was zentriert zusammen ins rack soll, ...erstmal,
und was alles raus soll oder muss, ........erstmal.
Um fürs erste nen besseren Fokus zu bekommen.



grundsätzlich würde ich selbst alles um den A-110-6 rum aufbauen,
danach 2 VCAs, 2 Hüllkurven ( da du duale module hast reicht also ein modul ( A140-2 + A132-3 ),
dazu 1 oder 2 Filter.


dazu die module die es benötigt um die hüllkurven zu triggern.
ein LFO reicht erstmal, zuerst durch den A160 clock divider, oder auch nicht, ....nicht so wichtig.

ich würde ganz gezielt mit den einfachst denkbaren patches anfangen, und mich von da hocharbeiten,
zuerst also nur der eine VCO in den VCA,
VCA bekommt ne modulation von der Hüllkurve ( = ADSR),
danach bereits raus aus dem System zum Lautsprecher,
oder zuerst noch über nen filter ( plus VCA + ADSr)


und von da dann anfangen diesen VCO (und anderes wie den Filter) zu modulieren anfangen....und das zu lernen.




d.h. meine Empfehlung wäre tatsächlich:
mit völlig stupid monotonen .......pling, pling, pling, pling......sequenzen zu starten,.......nur "Das" ! *
selbst wenn du mit deinem Moog schon weiter bist und es dir lächerlich erscheinen mag so simpel anzufangen.
Soooo zu starten kann erstmal helfen ein Gefühl für die module zu entwickeln ( ein paar kern-module, und nur die!),
....und dir eben auch ein gefühl dafür geben wo da die buchsen verteilt sind, wie Doepfer das baut.
wo ist audio in ? wo ist audio out ? wo ist CV in ?
.....kaputt geht nichts !.......alles was CV in ist kann grundsätzlich auch mit audio befüttert werden ! .....und ist so auch oftmals teil des patch konzepts
*( ich mach so übungen btw. bis heute so !......und dann guckt man sich auf der baiss mal das eine oder andere an.
.......da muss bzw. wird nicht immer Musik gemacht ! )


-----> idealerweise würde man dir also zuerst jetzt mal ne liste schreiben welche Module du rausnehmen kannst, vorerst.
Da hats ne ganze Reihe an modulen die dir jetzt sicher nichts bringen und nur stören.


was auch klar gesagt werden kann:
du brauchst mehr multiples !
sicher 2 mehr hätte ich jetzt gemeint !.......gleich 3 oder 4, dafür kleinere in 2hp, da noch reinzuschrauben würde auch nicht schaden .
( das ist auf die gesammt menge der module gesehen)

alternativ bzw. "noch dazu" würde ich noch ein paar tiptop stackable Kabel besorgen falls du keine hast.
3-4 grüne, 3-4 rote, 2-3 gelbe, z.Bsp.
überhaupt: sollte man IMMER genug patchkabel haben !!!
sonst macht paptchen keine freude ( ich hab schonmal ein riesensystem gesehen (+ patchen dürfen) , aber es hatte kaum patchkabel)


Das es nicht einfach ist, wusste ich vorher .
wenn es dir Freude macht das alles zu erforschen, dann ist alles gut.
denk einfach nicht es müsse da immer Musik rauskommen ;-)
.........zu patchen und das zu lernen ist ne Reise.
*Diese Reise* muss Spass machen
 
 


News

Oben