Suche Stereo-Mixer mit CV-Panning

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von zoneotura, 20. Juni 2011.

  1. zoneotura

    zoneotura Tach

    So, habe mich ein wenig umgeschaut und mir bei Schneider und co versch. Eurorack-Mixer-Module reingezogen.

    Das, was ich von den Features her suche, bietet der Cjewman MX4s Stereo Panning Mixer (http://www.schneidersladen.de/cwejman-m ... ning-mixer).
    Ich möchte 3-4 Mono-Signale mittels Mischer im Panning verteilen, Panning soll am besten per CV modulierbar sein und am Ende soll die Summe in Stereo rauskommen.

    Da mir der Cjewman-Mischer echt mal zu teuer ist, wollte ich mal horchen, welche Empfehlungen es noch für das Eurorack-Format gibt. Habe ansonsten nur das Drum99-Modul von MFB gefunden, wobei da ja das Panning nicht per CV moduliert werden kann... Hat das jemand im Einsatz? Irgendwelche Erfahrungen mit den Panning-Trimpotis? Können die nur von Zwergenhänden bedient werden oder komme ich da mit meinen Mutantenpranken auch klar? Und wiegesagt, gibt es noch Alternativen mit den von mir oben beschriebenen Features?
     
  2. zoneotura

    zoneotura Tach

    Wow, dachte eigentlich, sowas würde es bestimmt schon jenseits von Cjewman geben, oder sind das wirklich so außergewöhnliche Anforderungen?

    War gestern nochmal bei Schneider vor Ort und habe blauäugig nach so einem Mixer-Modul gefragt, scheint es echt nicht zu geben. Man sagte mir zwar, daß das Cjeman-Modul extrem gut klingen würde, aber sorry, für den Preis kaufe ich mir lieber andere Dinge.

    Werde wohl auf CV-Panning verzichten und entweder alles über meinen 1604-Mischer regeln oder doch noch auf die MFB-Variante zurückgreifen. Hat irgendjemand Erfahrung mit dem MFB-Mixer-Modul? Gibt's klangtechnisch irgendwelche Stolperfallen?
     
  3. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Hab den mfb immer noch im Rack drin und ich mag ihn eigentlich. Man sollte nicht zu oft mit den Pan-Reglern spielen (sind nicht allzu stabil) und man sollte nicht allzu große Ansprüche an ihn stellen, dann macht er das, was er soll eigentlich ganz gut. Vor allem angesichts des Preises.
     
  4. zoneotura

    zoneotura Tach

    Cool, danke für das Feedback, werde mir dann wahrscheinlich den mfb ziehen.
     
  5. Ilanode

    Ilanode Tach

  6. tongebirge

    tongebirge Tach

    Ich hab noch geduld auf einen Mixolator :invader2: :invader2: :invader2:
     
  7. zoneotura

    zoneotura Tach


    Danke für den Tip, sieht spannend aus. Freue mich auf Erfahrungsberichte :D
     
  8. Der MFB-Mixer klingt sehr gut. Jedenfalls die ersten Stunden (länger ist er noch nicht in Betrieb).
     
  9. øsic

    øsic bin angekommen

    Ich wollte grad erneut Thread öffnen aber hier gibts ja schon.

    Suche auch Stereo/ Panning Tools für Eurorack.
    Also aus Monosignal Stereo zaubern oder Pan verschiedener Audiosignale.
    Was gibt´s da noch, und möglichst klein?
    Bisher hab ich einen Mixer Output benutzt nur wenig Module machen Stereo, der Extreme-Filter von Doepfer kann das, beim Echophone bin ich nicht sicher aber glaube der auch. Einige FX Tools wie von Flame hab ich schon gesehen.
     
  10. Man sollte zwischen "Panning" und "Stereomachen" unterscheiden.
    Panning = ein Signal mal links, mal rechts
    Stereomachen = ein Signal so verändern, dass daraus zwei gleichzeitige Signale werden, die das Gehör als Links und Rechts unterschiedlich erkennt

    Panning ist easy, und es gibt diverse Module (zB http://www.doepfer.de/a134.htm).

    Bei "Stereomachen" stellt sich dann die Gretchenfrage, ob das Ergebnis monokompatibel sein soll oder nicht. Das ist wichtig für Vinyl und Radio, und recht häufig auch auch für den Club. Wenn mono kompatibel, dann sollte man damit sehr vorsichtig umgehen, dann bleibt einem eigentlich nur Pitchshifting und Chorus - und notfalls Delay. Ein kurzes Delay ergibt aber Mono eine starke Raumwirkung.
    Wenn Vinyl und Radio kein Diskussionspunkt ist, dann kann man mit gegensinning auseinandergezogenen Grafik-EQs arbeiten. In diesem Fall wird aber das Signal bei Stereowiedergabe etwas leiser wirken, als bei Monowiedergabe.

    Die sauberste Methode ist es einfach zwei wirklich unterschiedliche Signale, die das gleiche Links und Rechts spielen, zu verwenden.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

  12. PeterPesl

    PeterPesl Tach

  13. Nee, er will mehr. Ich darf zitieren: "Also aus Monosignal Stereo zaubern oder Pan verschiedener Audiosignale."


    [oberlehrer-mode]Yves Usson[/oberlehrer-mode]
     
  14. PeterPesl

    PeterPesl Tach

    [oberlehrer-mode]Yves Usson[/oberlehrer-mode][/quote]

    upps :floet: war ich mal wieder zu hastig
     
  15. øsic

    øsic bin angekommen

    Danke für die Erklärung. Unterscheiden kann ich das schon. Club, Radio, Vinyl....alles egal ich will nur das Stereo aus dem Modular kommt. Was ich damit machen werde ist maximal aufnehmen und mit der DAW verwursten um ne MP3 oder WAV zu erstellen. Wie ich schon geahnt habe können Effekt-Module sowas auch w.g. Chorus, Pitchshift, Delay, Reverb...Thx
     
  16. øsic

    øsic bin angekommen

    Die genannten Module sind zu teuer und zu groß :heul: außer der Doepfer eben. Wobei ich dennoch zum FX-Modul tendieren würde. Da hab ich mehr von.
     
  17. Oft ist es so, dass ein Modul viel teurerer ist als ein normales Effektgerät. Ein Lexicon MX-200 (mein Dauerbrenner bei empfehlungen) kostet gebraucht ca 120 Euro, und Du bekommst zwei Effektgeräte, für die Du im Euro-Rack 400 Euro zahlen würdest. Und wozu ein Modul kaufen, wenn man letztlich zu 99% doch nur normale Effektgeräte-Einstellungen nachbaut?
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    die wenigsten Module haben CV Eingänge.. also das ist ja der Grund für Modular überhaupt.
    Sicher, sonst könnte man sich ja nur Pedale kaufen :D lol
     
  19. Ich nehm mal an, Du meinst hier "die wenigsten Effektgeräte"

    Sag ich ja. Wann machst Du mit einem Effektmodul (sagen wir ein Phaser, oder Chorus, oder Reverb oder Pitchshifter) in einem Modularsystem etwas anderes, als das, was Du mit dem Effektgerät genauso machst. Klar kann man damit auch spezielle Dinge machen, die nicht mit einer Tretmine gehen, aber offengestanden habe ich bisher seltenst Beispile gehört, wo das in die Tat umgesetzt worden wäre. Daher mein Rat, dass er sich ernstlich überlegen soll, ob er wirklich ein Modul braucht. Er will die Stereobasis verbreitern. Das kann echt jede entsprechende Gitarrentrete günstiger als Doepfer und Co.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eh ja, natürlich meinte ich Effektgeräte.. die wenigstens Effekte haben CV ins.

    Das was du beschreibst ist leider wahr.
    Ich war total geil auf das Modcan Dual Delay.
    Am Wochenede war es dann so weit. Ich konnte es ausgiebig mehrere Tage am Stück testen..
    Und ja, das Teil klingt toll und macht auch Spaß aber ich habe wirklich fast nie die CV ins des Modcan Dual Delay benutzt.. Ergo, wenn ich die CVs nicht nutze, kann ich auch eine Tretmine kaufen.
    Da gibt es Treter die genau so gut wie das Modcan klingen oder gar noch besser für günstigeres Geld..
    Also ich hab das Modcan von meiner Wunschliste gestrichen..
    Wie gesagt - tolles Teil - aber so wie ich es benutzen würde, tut es auch eine Tretmine!
     
  21. changeling

    changeling Tach

    Wenn Du keinen Mixer willst, sollteste wohl doch lieber einen eigenen Thread aufmachen. Stereo-Mixer sind schon was anderes als Panning-Module wie A-134-x, Azimuth, WMD Multimode VCA und Co.

    Als Stereo Mixer angekündigt wurde auch der Pro Modular MIIIIX.
     
  22. øsic

    øsic bin angekommen

    Ich habe jetzt eine genauere Vorstellung von dem was ich bräuchte.

    In weiser Voraussicht das mein Rack größer wird benötige ich aktuell, einen Mixer der 5-6 Monos verwalten kann und 2x L-R Stereo.

    Ich habe 4 Drummodule die ich mixen will.
    Wahlweise möchte ich natürlich max 2 OSC´s + Stereo FX in den Mixer bringen und mit den anderen Sounds mischen, pannen.

    Wenn ich mir irgendwann mal ein FX mit L/R Ausgängen habe brauche ich sowas.

    So in etwa:

    BZW können die stereos ja auch Links als Mono laufen dann könnte man 2 Mono-Ins wegnehmen. Die Löter unter euch löten sich dann sowas wohl....
    Und CV für Pan und VOL hab ich vergessen.

    Der XAOC sieht auf jedenfall schon mal nett aus. Oder man nimmt halt 2 kleine (mixemúp blulantern und n stereomixer), möchte aber nicht extern werden, all in the box pls...
     

    Anhänge:

  23. øsic

    øsic bin angekommen

    ich müsste mir dann 2 a-134 und einen 5-6 Mono-Channelmixer besorgen....das wäre okay, stimmt. Danke
     
  24. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Der MX400 wäre aber besser. Er kann auch zwei Effekte wie MX200, aber er kann auch zwei Effekte in besserer Qualität, weil doppelte Power, und mit mehr Parametern. Oder auch zwei mal zwei Effekte wie MX200. Oder auch Surround, wer mag oder braucht.
     
  25. øsic

    øsic bin angekommen

    Aber nicht CV ansteuerbar oder?
     
  26. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Das sind digitale Effekt-Geräte, die analoge Ein- und Ausgänge haben, aber auch S/PDIF. ;-) Die zu bearbeitenden Signale kommen rein und nach der Bearbeitung wieder raus. Ein paar ms Latenz gibt's auch noch dazu. Ansonsten noch per MIDI fernsteuerbar.
    Aber weil der MX200 hier genannt wurde, so meinte ich, dass der MX400 im Allgemeinen besser wäre. :P Es gibt Delay und Chorus und Reverb usw. Zwei Effekte gleichzeitig gehen auf jeden Fall. Im MX400 halt in besserer Qualität bzw. mit mehr Parametern möglich. Einfachere/sparsamere Algorithmen kann der MX400 aber auch vier Stück berechnen, verteilt auf zwei Stereo-Stränge. Man kann aber z.B. auch vier Mono-Signale reinschicken, und es gibt Mono-to-Stereo-Algorithmen.
     

Diese Seite empfehlen