Superbooth, Musikmesse oder beides?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch" wurde erstellt von Bernie, 12. Januar 2016.

  1. Bernie

    Bernie Anfänger

    Vom 31. März bis 2. April 2016 findet im Funkhaus Berlin der Superbooth von Schneiders Buero statt.
    https://www.superbooth.com/de/landing.html

    Bin am überlgen dort hinzufahren und die Musikmesse in Frankfurt, die ja eine Woche später stattfindet, in diesem Jahr mal ausfallen zu lassen.
    Alles, was wirklich interessant für mich ist, finde ich ja in Berlin.

    Bin total unschlüssig, Berlin? Frankfurt? Oder besser beides?

    Wie macht ihr das in diesem Jahr?
     
  2. kl~ak

    kl~ak ..

    Ich würde nur zu Schneiders fahren - allerdings zwischen solchen Terminen wenn es einfach ruhiger ist und man persönlich betreut und beraten wird bei ner Tasse kaffe. So ne grosveranstaltungen würde ich nicht besuchen ...

    Lieber entspannt vorbestellen damit die wichtigsten Sachen da sind und dann ein berlintag einlegen.
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    oha, der superbooth liest sich interessant, leider bisschen weit weg.

    MM ist nicht so mein Ding. Zu viele Menschen und Gedränge und besonders informativ fand ich es bei meinem (einzigen) Besuch auch nicht.
    Ich hab ja den Musicstore vor Ort. Wenn ich einen Synth sehen will, kann ich da einfach vorbeifahren.
     
  4. verstaerker

    verstaerker |||||

    ich fahr nur am Sa nach Berlin ... Klaviere und Gitarren interessieren mich nicht so
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    :lol:

    die musikmesse ist zu teuer und zu weit weg, komm, machen wir doch einfach unsere eigene messe in berlin und nennen sie so, wie wir unseren stand an der musikmesse genannt haben. das konzept ist dann auch von anfang an klar.
     
  6. Bernie

    Bernie Anfänger

    Von der Frankfurter Ecke ist es noch weiter, als von Kölle, aber mit dem Fernbus komme ich schon für einen schlappen Zwanni nach Berlin, noch billger gehts doch gar nicht. Manche Busse fahren sogar schon ab 16 Euro einfach, das ist schon echt der Hammer.

    Naja, Roland, Korg, Yamaha, Nord und wie sie alle heißen, sind eben nur auf der MM und Mittwochs ist es auch nicht so voll. Man trifft halt an den Händlertagen eine Menge Leute und kann gut neue Kontakte knüpfen.
    Der Musicstore hat leider nicht die ganzen tollen Nischenprodukte von den kleinen Boutiquehersteller, das hat eben doch nur die Schneiderei.
    Alle gängige Equipment bekomme ich hier bei Session-Music in Frankfurt und kann es ausgiebig ausprobieren, daher ja auch, daher die Überlegung mit der MM.
     
  7. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ist denn Synmag auch in Berlin?
     
  8. RetroSound

    RetroSound |||||

    Beides muss sein. :supi: :mrgreen:
     
  9. Da täuscht du dich Bernie. Laut Superbooth-Homepage sind Yamaha und Roland in Berlin vertreten. Schneider ist echt schlau und clever!
     
  10. [x] superbooth only
     
  11. soderstrom

    soderstrom Hardlöter

    Superbooth in meiner Stadt? Da geh ich hin :cool:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaub da geh ich auch mal hin. Was kostet denn der Eintritt so ungefähr?
     
  13. @Bernie
    >> Naja, Roland, Korg, Yamaha, Nord und wie sie alle heißen, sind eben nur auf der MM

    Falsch! :) ok, ob Nord ausstellt, ist offenbar noch nicht sicher.
    Moog und Schmidt werden auch da sein :)
    Hier im Hallenplan ist auch das (vorläufige - und nicht ganz vollständige) Ausstellerverzeichnis:
    https://www.superbooth.com/de/hallenplan.html
     
  14. øsic

    øsic ...

    Oh Gott ist das geil...ich glaub da geh ich hin....War noch nie auf so einer "Party"...

    Eintritt?
    Timetable / Öffnungszeiten?
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Uiuiui, die Musikmesse wird damit für viele Leute obsolet werden.

    Wenn man noch bedenkt, dass der "Synthesizer-DJ-Producer"-Markt, der am meisten wachsende ist und an der Namm jetzt schon riesige Teile besetzt können einem die Musikmesse-Macher nur leid tun.
    https://www.namm.org/news/press-releases/synthesizer-brands-storm-2015-namm-show
     
  16. Cyborg

    Cyborg ..

    200€ Konsumbon wäre doch mal was ;-)
     
  17. øsic

    øsic ...

    Wenn man Bock hat, auf Grund der Völlerei, die Module mit "inneren Werten" zu "schmücken". :blerk:
     
  18. darsho

    darsho verkanntes Genie

    NI auf der superbooth finde ich auf jeden Fall klasse :supi:

    @Bernie: geht mir um die Reisezeit, günstige Fernbusse nutze ich oft.
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    :mrgreen:
     
  20. Bernie

    Bernie Anfänger

    sehr cool, dann bist du ja sicherlich auch da.
    Das macht die MM natürlich immer uninteressanter.
     
  21. Auf der MM bin ich allerdings auch...
     
  22. moss

    moss ..

    Musikmesse ist wie immer gesetzt!

    Die Superbooth wäre natürlich ne tolle Sache, leider habe ich aber an dem Wochende beruflich zu tun :heul:
     
  23. Bernie

    Bernie Anfänger

    naja, die MM hab ich ja vor der Tür, das kann ich mir nach dem Superbooth immer noch überlegen und wenn ich paar freikarten bekomme ...
    Aber Berlin wird dann wohl mal fest eingeplant, da sollte ich auf jeden Fall hinfahren.

    Danke an alle für das Feedback!
    Isch bin ein Börliner ...
     
  24. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    War mir garnicht so klar, wie umfassend die Superbooth dieses Jahr wird. Klasse! Macht schon mehr Sinn eine solche spezialisierte Messe zu besuchen. Schön, dass neben den "Boutique" Herstellern auch einige große Namen dabei sind. :supi:
     
  25. Ich finde, die Musikmesse hat sich mit ihren neuen Plänen ohnehin in's eigene Knie geschossen. Ich war von dem neuen Konzept nicht angetan und war ohnehin schon am hadern. Als ich die Hinweise auf die superbooth gesehen habe war mir klar, das ich Frankfurt zumindest dieses Jahr sausen lasse.
     
  26. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das die Frankfurter Messe immer unattraktiver wird, kann man ja in jedem Jahr sehr schön beobachten.
    Es werden kontinuierlich immer weniger Aussteller, weil sich gerade die kleineren Firmen das nicht mehr leisten können.
    Aber genau diese neuen innovativen Buden auf der Messe zu entdecken, das war doch immer das Salz in der Suppe.

    Die Messe kann anscheinend den Hals nicht vollbekommen, die Standgebühren werden immer teurer und ist für viele nicht finanzierbar.
    Sehr schade ...
    Es ist doch nur noch eine Frage der Zeit, bis auch die größeren Aussteller nur noch alle zwei Jahre mitmachen oder dann ganz wegbleiben.
     
  27. Ich glaube, es geht primär nicht darum, sich das nicht mehr leisten zu können. Es geht eher darum, dass man sich für das gleiche Geld etwas wesentlich wirksameres und besseres leisten kann. Die superbooth ist wesentlich günstiger als die Musikmesse - rechnet man aber in meinem Falle die Anfahrt und die notwendigen Hotelkosten hinzu (in Frankfurt habe ich immer vorgezogen, die halbe Stunde zu investieren und zu Hause zu pennen), ist es unterm Strich eher teurer. Aber man ist in Berlin am Spreeufer im alten Funkhaus und nicht in einer völlig lauten und schlecht klimatisierten Halle, in der einem die ganze Zeit irgendwelche DJ Equipment Aussteller das Leben schwer machen.
    Andreas hat ganz geschickt das Fachpublikum vom Laufpublikum getrennt - auch das ist eigentlich eine Super Idee. Mit Fachpublikum kann man in Ruhe sprechen und nachmittags geht es dann zur Sache. Ich wünsche dem Andreas sehr, dass dieses Konzept aufgeht - dann fahre ich ab jetzt jedes Jahr nach Berlin.
     
  28. comboy

    comboy ...

    ich werd auch auf die superbooth. dieses jahr sogar mal als aussteller :)
    musikmesse bin ich mir nicht sicher ob ich dieses jahr hin werde.
    dank meinem umzug nicht mehr vor der haustür und ich hab das gefühl 90% der leute die ich dort getroffen hätte sind eh in berlin.
    vielleicht mal für einen tag wenn mir danach ist.
     
  29. Bernie

    Bernie Anfänger

    Jo, prima, dann sehen wir uns dort!

    Was den Superbooth so interessant macht ist eben, das man viele dieser Nischenprodukte sonst nirgndwo einmal antesten und ausprobieren kann, die gibt es eben nur in der Schneiderei. Und das beste daran ist, das die Hersteller / Entwickler direkt dabei sind und ihr Produkt ausgibig erklären können. Die meisten Musikalienhändler kennen die angebotenen Geräte ja nur oberflächlich, wenn überhaupt.
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der körperlche und zeitliche Einsatz bei der Musikmesse ist nicht ganz klein, der finanzielle auch nicht. Das ist schon alles sehr viel für kleinere Anbieter.
    Wir machen diesmal beides. Und wir schauen dann mal, was es bringt.

    Wir sind aber auch als Magazin ganz scharf darauf, das Heft allen zu zeigen, die es noch nicht kennen. Auf Messen ist man ja auch meist, um die Leute zu treffen, also auch die Kontakte und so.
    Das ist der Grund, weshalb es diese B2B Hallen gibt oder so Abschottungen, wo man mal reden kann. Das andere ist das zeigen der Sachen, was wieder eine andere Sache ist und auch ein Unterschied zwischen echten Interessierten und Busladungen von Leuten, die irgendwelche Dinge kostenlos mitnehmen wollen, weil ... es geht?

    Weiss man aber nie, auf der Messe kam auch ein Kind auf mich zu und meinte - da, der Minimoog wird doch auch im Funk verwendet. Ich freute mich darüber, er wollte mal einen Sound eingestellt haben.
    Das könnte ja erstes Anfixen sein, vielleicht auch nicht. Aber.. sowas ist irgendwie schön, wenn man was tun kann und die dann grinsen.