Surround - Bass Management bei DAW's, speziell Cubase 4

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von infraschall, 26. April 2007.

  1. Ich wuerde gern in das mir neue Surrounduniversum eintauchen, ohne gleich masslos viel Geld fuer eine 5.1-Abhoere auszugeben. Ganz einfach weil ich die Kohle momentan nicht habe.

    Also denk ich mir, dass so'n Teufel-Set fuer 200-300 Euro ja auch tauglich sei koennte. Fuer Heimentertainment sind die ja nicht uebel und es geht mir erstmal vorwiegend um's Panning. EQing und Dynamik kann ich ja weiterhin ueber meine Monitore machen.

    Die Sache ist folgende; sone Teufelchen erwarten ja eingangsseitig schon die dedizierten Signale, meist 6 an der Zahl.

    Nun kommt also Bass Management in's Spiel. Muesste ja schon in der DAW passieren, aber erst ganz am Ende, so dass auf den "geprinteten" Spuren nix gemanaged wird.

    Hat Cubase 4 das? Cool waere auch, wenn das einstellbar waere, also bzgl Grenzfrequenz und Pegel. Downmixingfaehigkeiten waere auch interessant. Zu Mono, zu Stereo, usw.

    Hat hier jmd im Forum weitergehende Erfahrungen bzgl Surround in Cubase 4? Ich habe bisher nur mit ProTools HD in diesem Bereich zu tun gehabt.

    Nette Gruesse von der sonnigen Ostsee :cool:
     
  2. Surround-Mixing mittels Bassmanagement ist immer problematisch, da es hier keinerlei einheitliche Standards gibt. Das Bassmanagement wird ja von den Surround-System erzeugt, weil aus Kostengründen der Subwoofer auch die Bassignale der Frontspeaker übernimmt.
    Um einen vernünftigen Surround-Mix machen zu können, müssten im Studio für jede der 5 Kanäle ein aktiver Monitor vorhanden sein. Und dann natürlich der Subwoofer, der ja eigentlich nur für die Sub-Effekte zuständig ist.

    LG

    Cornel
     

Diese Seite empfehlen