Sync Hölle -> MIDI / DinSync / Trigger

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von arz, 6. April 2012.

  1. arz

    arz -

    Hallo,

    habe folgende Geräte:
    303, 606, 909, MFB Sequenzer SEQ1, Rechner
    und möchte diese mit dem Roland SBX10 syncen.

    Folgendes:

    1)
    SBX Trigger Outs -> MFB
    Da hab ich alle Kombinationen (interne Auflösung MFB / Auflösung Trig Outs SBX) ausprobiert, das beste Ergebnis ist, dass der MFB doppelt so schnell mitläuft,, immerhin ... hat da jemand ggf Erfahrung mit einem der beiden Geräte?

    2)
    SBX interne Clock -> 303 606 909 DinSync
    Alles super, bei Start startet alles auf der 1, bei Stop stopt alles, herrlich! (nur der MFB s.o. läuft doppelt so schnell und muss per Hand resettet werden, aber naja)

    3)
    Rechner -> SBX MIDI In -> DinSync Out -> 303 606 909
    Soweit erstmal OK, alles startet und stopt, ABER der MIDI Stop Befehl kommt nicht richtig durch bzw an den DINSync Geräten erfolgt kein reset,, dh die Sequencer "hängen" und laufen bei Start an eben dieser Stelle weiter, sind also nicht mehr im (Rechner) Takt. da die Sequencer hängen, können auch keine Pattern gewechselt werden oä, wie gesagt, wenn ich Rechner Start drücke laufen sie aber weiter ... unterm Strich fehlt einfach der reset auf die 1 ... hat da jmd eine Idee woran das liegen könnte? Wie Synct ihr eure DinSync geräte ?

    4)
    Rechner -> SBX MIDI In -> Midi Out -> 909
    das holpert etwas und läuft nicht so rund, normal?

    Danke danke danke für die Antworten ...
     
  2. microbug

    microbug |||

    Prizipell: niemals Rechner/Software als Master nehmen, sondern IMMER Hardware (Syncbox etc). Sonst hast Du kein stabiles Timing. Gibts auch etliche Threads hier dazu.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja und einige dieser threads sind auch von mir. aber ich sehe das genau umgekehrt, wegen dem timing vom recording und vielen anderen gründen...

    ich synce mein din sync geräte mit meinem sequentix p3 und dem kenton 2000.

    909 lieber mit din sync als midi.

    zu punkt 3) ich glaube du musst in deiner daw noch stop drücken um richtig zu resetten, probiers mal aus.
     
  4. arz

    arz -

    ... wäre schon schön, wenn ich den rechner als master verwenden könnte ... will letztendlich auch nur aufnehmen damit und dann komfortabel taktgenau schneiden können. ...
    hab das syncen gerade mit der xbase als midi zu dinsync konverter probiert, gleiches problem ...

    ... das mit dem stop drücken hab ich gemacht, klar. was hilft ist einmal kabel ziehen,, aber das kanns ja nicht sein ...
     
  5. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Mag ne dumme Frage sein, aber nutzt du richtige Din Sync Kabel ?
    Sbx80 hab ich, und die reagiert zickig auf Software Startsignale ...
    Wird dich jetzt nicht weiter bringen ... but wünsche trotzdem viel Erfolg!
     
  6. arz

    arz -

    eines der kabel ist auf jeden fall ein richtiges dinsync, wäre echt blöd wenn das nicht gehen würde,, super ist an der kiste ja, dass die auch alleine als master clock laufen kann, wenn der rechner mal ausbleiben soll .... sonst könnte man ja auch dieses döpfer msy2 verwenden ... hat das jmand? gibt es da evtl noch alternativen?
    gruß
     
  7. arz

    arz -

    ... es ist wirklich merkwürdig ...

    xbase als master -> midi IN SBX -> DinSync OUT -> 303 606 909
    das funktioniert hervorragend.

    wenn ich die xbase in o.g. konfiguration mit dem rechner als master steuere, also:
    computer Midi Out -> xbase MidiIn, Midi Out-> midi IN SBX -> DinSync OUT -> 303 606 909


    funktioniert es wieder nicht ....
     
  8. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    frisst die sbx denn Startsignale direkt vom rechner ?

    Die Xbase hat doch Midi out und Din Sync out ....
    wenn ich nicht irre ... ich glaube die sbx80 (meine)
    futtert auch nur Din Sync Signale ... auf die Ableton
    Clock sprangen nur meine Korg´s an --- nicht die sbx ...

    menueinstellung der xbase ? oder sbx ?

    Bin da auch ein wenig neugierig wie ich die Sbx
    endlich mal von außen antreiben kann ... :school:
     
  9. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Zum Thema Din Sync Kabel, ich habe kein richtiges, meine SBX80 treibt meine 606 an,
    keinen Plan warum, ich muss mein Setup erst ca 2 - 3 Std anlassen, bevor die 606 mit
    all den anderen Sachen im Sync Mode läuft ...lasse seither mein Studio fast Wochen lang an ^^

    kann nicht die Lösung sein ;D evt doch mal din sync kabel bestellen ^^
     
  10. arz

    arz -

    kurzer nachtrag zu meinem monolog :

    ...in der o.g. Kombination bei der Xbase dinsync statt midiOut funktioniert, also:
    computer Midi Out -> xbase MidiIn, Dinsync Out-> Dinsync IN SBX -> DinSync OUT -> 303 606 909

    und alles läuft startet und stopt wie es soll,,, puh was ein krampf .... da ich die xbase verkaufen will, da sie als reiner midi/dinsync konverter zu schade ist muss wohl eine andere lösung her, vielleicht taugt ja dieses döpfer ding was ...

    wenn noch jmd was schlaues sagen will, bitte gerne, ich mach jetzt erstmal musik nach dem ganzen rumgewürge ...
     
  11. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

  12. arz

    arz -

    ... die sbx10 hat midi, dinsync und trigger in und out und ist dadurch (zumindest theoretisch) multibel syncbar ,, also auch trigger -> midi etc ,,,
    nach meinen erfahrungen funktioniert alles was mit dinsync zu tun hat gut, alles andere schwächelt hier und da ... hab aber auch kein manual um in die tiefen des gerätes einzusteigen 8wenn es denn überhaupt welche gibt) interessant fand ich die tatsache, dass die sbx als masterclock fürs kleine gemischte studio taugt, sich aber auch schnell von aussen auf die midiclock hängt wenn man was taktgenau aufnehmen will .... naja,,, mal sehen wie es wietergeht mit mir und der sbx ....
     
  13. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Solltest dir eine Bedienungsanleitung zulegen - sind super Teile.
    Wenn du dich trennen willst beam mir irgendwann mal eine Mail rüber.
     
  14. kl~ak

    kl~ak -

    ich generiere miditrigger und greife diese als analoge trigger ab. das gleiche mit startstop und reset. die trigger habe ich mir umgelötet auf dinsync(wenns gebraucht wird) = halt so ein adapterkabel. schwimmt so gut wie deine daw schwimmt :mrgreen: aber eben alles gleich ! multitrackrecording geht super


    midi2cvtriggerconverter ist bei mir der muc.
     
  15. Kauf die ein innerclock synclock und du hast deine Ruhe
     
  16. Hi,

    ich habe bei mir folgende Konstellation: Laptop mit der DAW (Cubase), Miami, Octatrack, TR 606, Xoxio, Xoxbox, Dtronics MIDI Through Box.
    Die DAW ist der Master und ist mit dem Octatrack (Slave) per MIDI verbunden. Die Xoxio ist vom Octatrack per MIDI Through verbunden und erzeugt Din-Sync. Das Din-Sync der Xoxio geht in eine Dtronics "MIDI Trhough Box" (1 mal in, 4 mal out) und verteilt sich von dort an die Miami, xoxbox und 606. Ich verwende normale MIDI Kabel und alles läuft tight und synchron.

    Greetz
    orange
     


  17. hängt bei dir alles am Mischpult oder geht alles in die Soundkarte?
     
  18. Hi,

    alles hängt am Mischpult und wird dort aufgenommen.

    Grüße
    orange
     
  19. Kauf die ein innerclock synclock und du hast deine Ruhe :phat:
     

Diese Seite empfehlen