Synclavier Anschaffung - Sinn und Unsinn

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Der Operator, 26. Juni 2010.

  1. Hallo Leute,
    ich plane seit langer Zeit mir einen Kindheitstraum zu erfüllen und ein Synclavier anzuschaffen. Als alter Depeche Mode Fan gehts mir vor allem um den Klang der FM Sektion des Synclaviers. Ich habe ein wenig recheriert und herausgefunden, dass es in England oder Irland noch eine ehemalige Synclavier Vertretung gibt, die diese alten Schlachtschiffe restauriert und verkauft. Preislich gehts da, glaube ich, etwa ab 3500 Euro für ein einfaches nur FM System los...
    Macht eine Anschaffung (abseits vom Kindheits-will-haben Faktor) heute noch Sinn?
     
  2. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich hab mein Synclavier letztes Jahr verkauft. Wenn es wirklich nur um den Klang geht, lohnt die Anschaffung kaum, ein FS1R kann das meiste davon auch und ein TX816 klingt sehr ähnlich. Der große Vorteil vom Synclavier, ist die übersichtliche Bedienung. Es macht damit sehr viel Spaß, wenn man gerne Sounds programmieren möchte. Die Verarbeitung vom Keyboard ist so edel, das man glänzende Augen bekommt, wenn es eingeschaltet wird.

    Trotzdem trauere ich weder dem Synclavier, noch dem Fairlight hinterher, denn irgenwie ist die ganze Computertechnik aus den frühen 80gern und aus heutiger Sicht mächtig veraltet. Es klebt immer sehr viel Mythos an diesen Maschinen, hat man sie erst mal im Studio, schaut alles gleich viel nüchterner aus.
    Die ewigen Ladezeiten nerven, das Editieren und Speichern dauert alles zu lange, naja, und die Ära der Floppydisk ist eben vorbei. Fast alle tollen Sounds bekommt man auf Sample-CDs, vieles gabs schon als Standard vor 15 Jahren in den Akai und Kurzweil Librarys.

    Meine Empfehlung: Fürs Herz: Ja - fürs ernsthafte Producing: Nein.
     
  4. Danke für die Antworten - ich hatte sowas vermutet...
    Gibts einen Softsynth, der Eurer Meinung nach nah an den Klang des Synclaviers kommt?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Lohnt sich nicht. Nerviges Interface, langsam und vieles mehr. Mit nem G2 kann man sich auch 12OP FM bauen.
    Klassiker FM: FM8 natürlich. Der hat zwar "nur" 6 OPs aber die Hüllkurven sind gut.
    Wenn du das ausgereizt hast, fehlen dir ggf. Pitch ENVs und sowas. Aber bis dahin bist du vorher erst mal FM Spezialist geworden, damit du das überhaupt merkst, dass du das brauchst.

    Die meisten Yamahas kommen auch da "dran". FM8 halt auch.
     
  6. Bernie

    Bernie Anfänger

    Was logisch ist, denn das Synclavier basiert ja auf den Yamaha Patenten, ist von Yamaha lizensiert worden. Ein TX 816 wäre eine gute Hardware-Alternative, dazu ein oller Atari ST mit Synthworx zum editieren drauf -fertig.
     
  7. Ich habe schon oft gelesen, dass die FM Engine im Synclavier deutlich "druckvoller" klingen soll, als die der frühen Yamahas - ist da was dran? Oder liegt das einfach an der Möglichkeit beim Synclavier 4 fach Sounds zu layern?
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Kann ich nicht sagen, ein TX klingt auch fett. Das Filter von Synclavier ist recht gut, bietet Lowpass, Highpass und Bandpass und die Wandler sind hochwertiger.
     
  9. Hach ja, ich ringe immer noch mit mir....
    Hab nochmal bei Syncl. Europa angefragt - die könnten momentan gar kein System liefern. Der Synclavier Mensch meinte, die Nachfrage sei derzeit so groß, dass ein Liefertermin gar nicht absehbar wäre. Unglaublich, oder?
    Ich solle in ein paar Wochen nochmal anfragen... :sad:
     
  10. Alternativ könnte ich gerade einen TX816 bekommen, zusammen mit dem QX1 Sequencer und CX5 Computer zum editieren - alles in sehr gutem Zustand für einen Bruchteil des Synclavierpreises. Was mach ich bloß, was mach ich bloß ....:)
     
  11. deeptune

    deeptune bin angekommen

    Wenn denn - trotz Bernies detaillierter Ausführung - der Drang immer noch sooo groß ist und andererseits die Dinger angeblich so gesucht sind, suche eins, finde und kaufe eins, stelle dann fest, obs dich wirklich glücklich macht. Wenn nicht - verkaufs wieder. Scheint ja nicht so schwer zu sein, eins los zu treten. Und wenn du keins bekommen kannst - träume weiter, das hält jung :)
    T.
     
  12. intercorni

    intercorni aktiv

    Die Yamahas können nur eingeschränkt empfohlen werden, wenn man Wert auf Resynthese legt. Denn das können diese nicht.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Resynthese geht dafür aber mit Softsynths eleganter und schneller. Schlag Cube vor, der hat 4 solche Resynthese Einheiten. Die Umsetzungen sind jedoch immer etwas anders. So könnte man sich aber auch begründen jeden FM Synths zu brauchen.

    Für FM ist der TX816, Fm8, FS1R oder SY/TG99/77 eine gute Wahl, gibt noch mehr, aber für die TXe brauchst du einen Editor, ebenso FS1R, sonst macht's keinen Spaß.
     
  14. intercorni

    intercorni aktiv

    Ja aber gerade durch die alten Wandler klingen die Ergebnisse dann doch sehr anders.
     
  15. :) Naja, ob das tatsächlich stimmt, dass die Teile so gesucht sind, sei mal dahingestellt. Vielleicht ham die gerade mal keine "Altgeräte" zu zerpflücken da...wer weiß. Na ja, die Sache mit dem Synclavier ist halt nen echter Kindheitstraum und ich glaub schon, dass mich so ein System glücklich machen würde. Was vorallem für mich dagegen sprich - wie Bernie schon sagte - alte Computertechnik. Ist halt nur ne Frage der Zeit, wann son Teil mal den Geist aufgibt... und die Vorstellung, dann etwa 4 große Scheine in den Sand gesetzt zu haben ist schon recht unschön...
     
  16. Hier noch ein netter Synclavier Song:
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Auch nich rationale Dinge sind erlaubt. Du bist Musiker. Du darfst das!
    Aber rechne eben mit einer ältlichen Bedienführung und Technik und was diese eben sonst so mit sich bringt. Die Erfahrung damit machen ist nicht schlecht. Krasser noch ists beim Fairlight.Natürlich kann man ein humorvolles Video wie dieses auch mit normalem Zeug machen, da nicht so spezielle Sounds enthalten sind, aber das geht sicher nicht speziell darum. Ist nur die nüchterne Sichtweise. Verständlich auch, wenn man Emulator II und Synclavier oder div. Klassiker anders sieht - zumal es weniger Erfahrung dazu gibt und man es eben nur selbst probieren kann. Aber ich würde sagen, dass man es nicht müsste, wenn dieser positive Impuls aus der frühen Zeit nicht währe. Dieses Geschichten selbst über Unzulänglichkeien klangen auch damals schon immer irgendwie netter. Das ist schon was anderes als der eigene EPS16 mit Error REboot? 144
     
  18. Also der erwähnte Emulator II war auch abseits jeglicher Verklärung ein tolles Gerät. Ich hab (in gewissen zeitlichen Abständen) 3 Stück von diesen Dingern gehabt. Ich kenne keinen anderen Sampler, der so einfach und schön zu bedienen ist. Ausserdem klingen die Dinger einfach schweinegeil... Und die Floppies mochte ich auch gern :)
    Die Kehrseite - leider hatten alle drei irgendwelche technischen Macken... mal lief ein Disk LW nicht, mal funktionierte ein LFO nicht, mal "knackte" ein Filter merkwürdig usw. ... das nervt schon etwas. Allerdings sind die Teile, soweit ich weiß, aus Standardbauteilen aufgebaut, so dass ich so ein Gerät heute - nach technischem Studium - vermutlich selbst repariert bekommen würde. Ich kann mich auch erinnern, dass die IC auch schön auf Sockeln steckten, so dass man nicht viel rumlöten muss :) Damals hab ich die Emulatoren jedenfalls abgestoßen... leider :sad:
     
  19. Benutzerführung: Ich hab gehört, der Sequenzer im Synclavier soll ultrasch*** zu bedienen sein - die Soundsektion aber ganz einfach und schön - verglichen mit den Yamaha FM'lern...
     
  20. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das Editieren, wenn man eben kein richtiges Display hat, ist schon etwas unübersichtlich, da verheddert man sich schnell mal. Nur Aufnehmen und Quantisieren ist jedoch sehr einfach, wie beim Cassettenrecorder.
     
  21. Hmmm, vermutlich siegt bei mir in Anbetracht der über 4000 Euro, die ein sehr einfaches Synclavier (nur FM!) inkl. Versand bei Synlc. Europa kosten soll, eh der Verstand - mit TX816 inkl Sequenzer und CX Computer kann man vermutlich auch ne Menge Spass haben... :)
     
  22. Vorallem, weil ich vorhin mal die Soundbeispiele auf Bernies Seite (prima, dass es die gibt!) von Synclavier und TX verglichen hab - die Ähnlichkeit ist wirklich überraschend!
     
  23. Bernie

    Bernie Anfänger

    Dankeschön :mrgreen:
    Die Engine ist sehr ähnlich, klingen beide toll. Der TX 816 ist wegen seinem einfachen schlichten Design eh sehr unterbewertet, aber man sollte acht DX-7 nicht unterschätzen. Noch Steinbergs Synthworx und einen ollen Atari ST dazu und man kann damit richtig geiles Zeugs machen.
     
  24. Vorallem, seeeehr schöne Sounds haste da für die Teile programmiert...
    Programmer - wie gesagt, bekomme ja nen CX5M inklusive DX Voicing Karte dazu... mal schauen, was das taugt. Ansonsten halt nen Atari für 10 Euro bei Ebay ersteigern... ;-)
     
  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die FM-Voicing Karte sollte von den Moeglichkeiten 'nem FB01 entsprechen...
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...bzw. DX9
     
  27. Nee, die nich, es gibt verschiedene beim CX
    eine Voicingkarte für den internen Synth (genau - FB01...) und eine reine Editorkarte für die DX7 Architektur....
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den CX5 hatte ich mal, 4 Operatoren und so...daher der Vergleich.

    Fand die Bedienung damals ganz ok und eine sehr gute Alternative
    zu DX7/9 etc.
    Und wenn man nicht mehr Musik machen wollte, schob man sich
    die Spielecartridge "Nemesis" rein und zockte :)
     
  29. Darf ich böse sein? Ich höre da keinen einzigen Sound, von ich behaupten würde, dass er unbedingt aus einem Synclavier kommt.

    Florian
     
  30. Hahahaha, ja da geb ich dir Recht :) ... aber trotzdem schön, mal ein Synclavier im Einsatz zu sehen.
     

Diese Seite empfehlen