Syncronisation (non-midi) Musiker steuert Gate-Sequenzer

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von opt.X, 24. Juli 2009.

  1. opt.X

    opt.X Tach

    Hallo,

    da ich im Modulbereich noch nicht so recht weiter gekommen bin, und nicht davon ausgehe, dass alle Sequenzer/Drums-Interessierten im Modulbereich lesen, nochmal hier meine Frage mit Querverweis:

    Gibt es ein Gerät, das aus einem gelegentlichen Audio oder auch Gate Triggersignal, das nicht auf jedem Puls meines Zeitrasters anliegt, die Geschwindigkeit eines Gate/Clocksequenzers steuert. (Möglichst ohne Nutzung von Midi / Computer ! Ein kleiner Microcontroller darf es notfalls sein, jedenfalls als kompaktes Gerät oder Modul.)

    siehe hier meine Frage nach dem Modul:
    viewtopic.php?f=36&t=36405

    Bitte lieber dort antworten ...

    Viele Grüße
     
  2. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Wie soll sowas denn genau funktionieren?
    Mal kommt ein Gate alle 15 sek, dann mal nach 20sek, WOHER soll das Gerät dann ermitteln WIE SCHNELL das Teil nun laufen soll?
    Bin echt kein Technik Freak, aber so wie du dir das wünschst, machts rein logisch keinen richtigen Sinn.

    Da bräuchte man schon einen etwas komplexeren Microcontroller, welcher zum Beispiel bestimmt, dass wenn alle 15-20sek ein Signal kommt, die Geschwindigkeit 100bpm beträgt, wenn alle 20-25sek dann so und so schnell.

    Ich will behaupten da hilft nur selber programmieren, fertig finden, wirst du sowas mit ziemlicher Sicherheit nicht.

    Hmja was mir grad noch dazu einfällt... Ne ähnliche Möglichkeit wäre dass du zum Beispiel einen analogen Sequencer hast, und dessen Geschwindkeit mit ner Spannung steuerst, da reicht dann aber kein normales Gate Signal, sondern das müsste man zum Beispiel mittels Velocity, oder der Notenhöhe machen. Also nicht ganz so wie du das willst.
     
  3. opt.X

    opt.X Tach

    Danke für Deinen Beitrag, ich antworte jetzt mal im Modulbereich (inkl. Zitat) ...
     

Diese Seite empfehlen