SynMag 55 - Das Synthesizermagazin - ist da!

Dieses Thema im Forum "SynMag - Synthesizer-Magazin" wurde erstellt von Moogulator, 8. März 2016.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    SynMag 55 kommt zur Superbooth Synthmesse 1.4. 2016

    [​IMG]

    Maschine H

    Analog Special: Desktop und Co.:
    • Anyware Moodulator - Breit und Fett
    • Moog Mother 32 - Mütter haben Kraft und einen Sequencer!
    • Roland System 500 - Rückkehr des System 100m
    • Analog wird polyphon: Korg Minilogue unterbietet Niedrigspreise
    • Schmidt Synthesizer - über die Werktstattschulter geschaut.
    • DTronics Synthesizer für 99€ im Evolver-Gehäuse mit analogem Filter
    • Das Musikding - Kistenschieber oder gut für Lötmenschen?

    Maschine S
    • iZotope Ozone 7 Mastering Software
    • Reveal Sound Spire - "analoges Verhalten" gelernt
    • PPG Phonem - Jetzt red' ich!

    Menschen
    • Brian Hamilton über Verzerrung und Verzerrer
    • Electri_City Conference - Nachlese
    • Laibach in Nordkorea
    • Goldbaby und obskure Klangerzeuger
    • Deep Forest - FR-Domains und neues Leben entdecken
    • Alobar - Gearschlacht in der Schweiz

    Zeugs
    • 4K Monitore/TV für's Studio?
    • Abgeschaltet: Schalt mal ab! (Das ist für dich, Peter!)
    • Festivaltipps
    • B-Wave Festival Nachlese

    http://www.synmag.de
    Das Synthesizer-Magazin
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 55 - kommt zur Superbooth Synthesizer-Messe

    [​IMG]
     
  3. dani

    dani ..

    Re: SynMag 55 - kommt zur Superbooth Synthesizer-Messe

    geilo, wird spannend und freue mich falls man dich in Berlin sieht (?)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 55 - kommt zur Superbooth Synthesizer-Messe

    Aktuelles Heft ist jetzt DA!!

    [​IMG]

    wir sind auf beiden Messen, in Berlin BL370 im Foyer zu finden. Hinweis: Das ist keine Verkaufsmesse.
    [​IMG][​IMG]

    In Frankfurt haben wir einen Stand, da kann man dann hin kommen - Halle 9.1, Stand D45.
    Die Hefte sind jetzt im Verteiler, ich hab's schon, dh einige von euch auch.
    [​IMG]

    Superbooooooth https://www.sequencer.de/blog/synmag-sup ... esse/25655
     
  5. Horn

    Horn |||||

    Vielen Dank für diese sehr gelungene Ausgabe!

    Lob:
    - Das neue Design ist sehr ansprechend!
    - Die Korrektur von sprachlichen Fehlern hat sich deutlich verbessert. Es sind immer noch ein paar zu finden, aber bei Weitem weniger als früher!
    - Die Artikel waren diesmal für mich fast alle interessant. Toll! Ich habe sogar bei Sachen wie dem "Minilogue-Test" aufmerksam gelesen, obwohl ich eigentlich dachte, dass ich darüber schon alles wüsste.

    Fragen:
    - Es wurde erwähnt, die Roland Boutiques seien auf 5000 limitiert. Woher stammt diese Zahl? Bezieht sich das auf alle drei zusammen? Falls ja, wie setzt sich die Zahl zusammen?
    - Ich meine herausgehört zu haben, dass Dir, Moogulator, das Roland System-1m letztlich doch als sinnvoller erscheint als das System 500. Stimmt das? Was denkst Du wirklich?
    - Ich meine außerdem herausgehört zu haben, dass Du den Minilogue im Vergleich zu den Roland Boutiques eher nicht so toll gefunden hast? Habe ich das richtig verstanden?
     
  6. sehr gut...top Zeitschrift das neue synthmag...

    leider kann man noch nirgend ein solches Roland Komplett System 500 kaufen...
     
  7. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Den Schmidt-Synthesizer Bericht fand ich am interessantesten.
    Gibt es eigentlich irgendwo ein Abstimmung über den besten Artikel einer jeden Ausgabe? Wäre doch gut mal eben ein Feedback abzugeben.
    Es gibt gelegentlich wunderbare Artikel dich ich noch Monate später anderen empfehle. So z.B. der über die Roland Filterschaltungen.
     
  8. betadecay

    betadecay |||

    Jepp, der Unterscheid zum alten layout ist gering, aber es sieht irgendwie aufgeräumter aus. Schön gemacht.
     
  9. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    +1 :supi:

    Wobei ich sagen muss, dass mir in diesem Heft nahezu alle Artikel sehr gut gefallen haben, besonders auch noch die Kolumne von Stefan Erbe.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Gibt's bisher nicht, aber ist keine schlechte Idee.

    Wegen der Messe/Superbooth liegengeblieben sind die Fragen weiter oben..
    Außerdem aktuell harte Arbeit am SynMag 56, sehr sehr zeitnah muss da was passieren, daher.. Eindruck via Sequencer.de Blog (siehe dort) und weiter zu den Fragen..
    [​IMG]



    1) danke
    2) hoffen wir auch
    3) noch einmal besten Dank.
    4) Die Zahl stammt von Roland Deutschland. Es gibt ja jetzt neue, also werden es mehr und auf der Messe wurden sie nicht gezeigt, man verkauft ne Menge aber man wollte das wohl nicht so recht von Japan aus, also ich finde es ist ein tolles Produkt. Sollte man sich noch einmal überlegen. Natürlich sind das 5k pro Synth.
    5) Ich würde heute ein 500 kaufen, weil es günstig und NEU ist, habe aber ein 100m und das ist gut - die Hüllkurvensache ist schwerer anzugleichen, aber man kann mit beiden arbeiten, es gibt Punkte dazu bezgl Oktavschalter und anderen Dingen, aber … siehe Artikel, hoffe der sagt klar genug für DICH, was gut ist für deine Wahl, meine Musik ist ja auch eine andere.
    Daher bitte auch als bequeme Antwort sehen, ich wechsle natürlich nicht, weil das schon da ist, als Erweiterung wäre das 500 allerdings super und als Einsteig ebenso.
    Es klingt jedenfalls gut. Zum 1m - das ist klanglich auch im Original etwas "more vintage" wie man das wohl heute ausdrücken würde (was in vielen Stellen eine knirschende Begrifflichkeit ist) aber - es ist halt speicherbar und 4stimmig - wenn man es als System 100 nutzt, dann hat man dessen Sound und Bedienung - was aber noch kein komplettes Modulsystem ist - dennoch bevorzugen viele ja Speicher und CC-Steuerung via MIDI, was per Definition eben mit dem Euro nicht möglich ist - dafür ist dieses vollständig frei - diese Entscheidung ist heute wirklich schwerer mit dem 1m, weil es eben sehr viel bietet für das Geld - und 600€ vs 2k€ ist auch ein Argument. Wenn ich einsteigen würde - 1m nehmen und das ggf. ausbauen mit 500er Modulen etc.
    Aber - das alles hat viel damit zu tun, was man wirklich möchte. Der Klang des 1m ist jedenfalls nicht die Grenze, eher das Konzept (Eurorack) spricht dafür und für manche Anwendungen passt das. Man kann eigentlich kaum 2 Konzepte so vergleichen, aber das wäre fast einen eigenen konzeptionellen Artikel wert, das wirklich genauer zu beleuchten. Siehe auch unsere Dauerumfrage nach dem Patch auf dem Kompaktsynth vs. Modular-Patch, nach dem 50% und mehr der Sounds wohl auf Kompakten herstellbar eingeschätzt wird.
    6) Es geht nicht um mich sondern um den Sound und Konzept. Hier gibt es schwer sowas zu sagen wie "ist besser" - genau wie in 5 - Korg hat mit dem Teil absolut bewiesen, dass sie in der Lage sind für schweinegünstig einen polyphonen analogen zu machen, der in Richtung MS-Sound geht, wenn man den mag, ist er der richtige, wenn nicht, dann eher Roland. Das ist ja fast so eine Sache wie Mac vs PC. Ich für meinen Sound wüsste die Antwort, aber nicht für jeden. Aber - Boutique hat eine kleinere Tastatur, die gegenüber der recht netten des Minilogue auch noch eine Rolle spielt und die schöne Oberfläche ebenso. Das sollte man nicht übergehen, der Sequencer ist übrigens auch quasi "pragmatischer". Der in den Rolands ist leider statisch und daher nicht so super für den Livebetrieb, da wäre dann ein ARPer sinnvoller gewesen, bessere Sequencer gibt es ja extern dann noch. Und mit Transpose. Das ist für mich auch ein wichtiges Argument, was eher für den Korg spräche.
     
  11. Horn

    Horn |||||

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
    Komisch, dass die nicht gezeigt wurden. Klanglich bin ich absolut begeistert von den Boutique-Synths und mir gefällt auch der Form-Faktor und die Optik. Daher habe ich mir zusätzlich zum JX-03 auch noch den JP-08 zugelegt. Für meinen Geschmack sind die beiden die wahrscheinlich am besten klingenden Poly-Synths, die ich je hatte.
    Bei den Features fehlt das ein oder andere, was wirklich wichtig wäre: CC-Controller und/oder wenigstens alternative Belegungen für den Mod-Ribbon. Ich hoffe ja immer noch auf ein Update. Nur klingt das ja dann eher danach, als wolle man in Japan die Attraktivität der Boutiques gar nicht noch weiter erhöhen. Vielleicht weil sie eine Konkurrenz zu anderen, eigenen Produkten darstellen? Ich verstehe es nicht so ganz.

    Ich weiß auch nicht. Alle Welt schwört ja heutzutage auf "modular". Für meine Musik komme ich aber immer zu dem Ergebnis, dass für mich "modular" gar nichts bringen würde, weil 90% meiner Patches nicht mehr brauchen als z. B. der Moog Voyager kann (oder weit weniger). Und wenn überhaupt, dann wäre die semi-modulare Erweiterung des Voyagers um einen weiteren LFO, eine weitere Hüllkurve etc. wahrscheinlich sinnvoller als der vollständige Einstieg in ein Modularsystem. Andererseits sind die Systeme 1m und 500 für mich attraktiv, weil ich den Roland-Sound wirklich mag und weil ich sie so "übersichtlich" finde. Wenn denn überhaupt in die Modularwelt einsteigen, dann doch wohl damit, denke ich mir. Aber dann denke ich wieder: Lass es, es besteht gar keine musikalische Notwendigkeit dazu. Es ist nur Spielerei und "Haben-Wollen". Auch am Nord Modular kommen bei mir letztendlich immer nur Sounds heraus, die auch mit vielen "fest verdrahteten" Synths möglich wären. Na ja ...
     
  12. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Wäre ich gezwungen, mit meiner Musik Geld zu verdienen, würde das Modularsystem auch als erstes aus dem Studio fliegen, dicht gefolgt von allem was Ciat Lonbarde, Folktek oder ähnlich heißt. Ableton, ein paar Synths dran, das reicht bequem um Tracks zu produzieren, die auch verkäuflich sind. Wenn man allerdings mit dem Modular ganze Tracks macht, hat man halt eine Menge Spaß, eine Reglerbewegung ändert den ganzen Track. Sicher nicht kommerziell verwertbar, aber who cares.

    Ach ja, das Heft hat mir gefallen, hatte allerdings keine besonderen Höhen und Tiefen, oder doch, bei Stefan Erbe mußte ich lachen. Das ist hängengeblieben. Irgendwie sind solche Parties an mir vorbeigegangen... Neues Design? Yeah, der alte Mann kann jetzt die Heft-Nr. lesen, das nutzt mir aber bei den ganzen alten, wo ich sie mühevoll suchen muß, jetzt auch nichts mehr. Ist halt wie Formel 1, früher war die Nummer das erste was man sah, heute sind's rasende Reklametafeln und ich muß den Fahrer an der Farbe des Helms erkennen... aber das Synmag ist ja auf einem guten Weg....und im Gegensatz zu F1 ist's abonniert.... :nihao:
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    zum Modular vs. Nichtmodular-Thema -> Hier gibt es eine interessante Umfrage zum Thema welche Patches auf einem Kompaktsynth auch laufen würden: viewtopic.php?f=36&t=42034