SynMag 62 - Synthesizer-Magazin - ab 8.6.

Dieses Thema im Forum "SynMag - Synthesizer-Magazin" wurde erstellt von Moogulator, 15. Mai 2017.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Formell sind es so 2-3 Hefte zurück, der Rest ist dann idR vergriffen.
    PDFs sind weniger schnell vergriffen.

    Abo kommt idR auch früher weil die Kiosks die auch einsortieren müssen und nicht alle haben es - Random halt.
    37€ / Jahr halt. Fürs PDF ists günstiger weil keine Bäume sterben mussten.



    *Ich habe privat sehr sehr keine Mengen der bisherigen Hefte. Ist aber eigentlich nicht der Weg. Und absolut stark begrenzt. Wenn man so will sind das meine Beleghefte und für die Bestückung vor Ort, damit ich welche habe.
     
  2. PWM

    PWM aktiviert

    Nur 37€ im Jahr für 12 Papierhefte?
    Ich dachte das ist teurer.
    Dachte da kostet 1 Heft 6,80€ x 12
     
  3. PWM

    PWM aktiviert

    Habs gerade gelesen.
    Tasächlich nur 37€.
    Die 7€ pro Heft sind für die alten Ausgaben.

    So ein Jahres Abo überlege ich mir.
    Scheint eine feine Sache zu sein.
    Hatte bisher immer nur die PDFs.
    So ein richtiges Magazin ist viel cooler.


    Schade dass man die ganz alte Ausgaben nicht mehr als richtiges Magazin nachbestellen kann.
    Hab die nur als PDF.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, wir sind doch nur alle 2 Monate dran, also sind es weniger Hefte.
    Ja, ich freu mich auch immer auf die Papierlieferung. Das wirkt anders. Ich sehe die PDF Vorversion auch sehr oft, da genießt man natürlich nicht so viel.

    Ja, die alten - die haben wir eben nicht mehr. Bestenfalls halt aus meiner privaten erwähnten Sicherung. Dann aber eher auf Anfrage mit Heftnummern. Das ist dann aber nicht offiziell und so. Und eben nur Einzelhefte, nicht generell - würde sonst stressig, fürs Forum und Umfeld oder bestimmte Sonderfälle geht das schonmal.

    Soweit dazu und Danke für's Interesse.
     
  5. StefanE

    StefanE Stiller Genießer

    Ich find es besonders klasse, dass die Hefte geschützt durch einen Umschlag verschickt werden, weil ich unbeschädigte Ausgaben lesen möchte und sammel. Danke dafür!
     
  6. Novex

    Novex bin angekommen

  7. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das Printmagazin hat sich mit den Jahren ziemlich gemausert und ist sehr hochwertig in der Qualität geworden.
    Die Fotos sehen auf Papier eben doch viel besser aus, als auf einem PDF.
    Gerne nehme ich das Heft auch mal mit auf die Terrasse oder packe es ins Fahrrad und setze mich irgendwo im Wald auf eine Bank und lese in der Natur. Klar, das könnte ich auch mit dem iPad machen, aber wenn die Sonne bisserl scheint, kann man ja nix mehr lesen.
    Da ist mir Papier einfach lieber, glotze so schon genug auf Rechner und Handy.
     
  8. ARNTE

    ARNTE aktiviert

    Mein Heft ist noch nicht angekommen. Muss ich mir Sorgen machen?
     
  9. Die aktuelle Ausgabe finde ich inhaltlich sehr gelungen.
    Ich würde mir sogar noch mehr Reportagen über Musiker und Produzenten wünschen.
    Gern auch wie die alte K*YBO**DS-Kategorie Freaks@Home. Es interessiert mich sehr, wie andere Leute arbeiten und ihr Studio eingerichtet haben. Auch jene, die nicht dick im Geschäft sind.

    Nur Eines habe ich zu bemängeln: Die Zeitschrift ist nach dem aufklappen unlesbar, da der Gestank der Farben unerträglich ist. Sowas habe ich bei noch keiner anderen Zeitschrift erlebt.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass das nicht ungesund ist. Nach ein paar Stunden hat sich das gottseidank etwas verflüchtigt.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hmm, ich schau mal ob man da was machen kann. Das ist natürlich eine Frage der Druckerei. Da weiss ich nicht viel. Ich hab die Hefte auch - das verflüchtigt sich schnell. Würde es einfach direkt nach Ankunft aufschlagen und da liegen lassen. Aber Zeitungen haben immer einen Geruch. Wir prüfen das mal. Kann aber etwas dauern.

    Das mit den Berichten - sehen das alle so?
    Wäre interessant für uns - die Gewichtung etwas zu justieren oder eben nicht.

    Dann: Wir machen wenig Konzertberichte, eher Studio - ist das gut so als Idee?
    Konzertberichte mache ich eher so auf dem Blog, so wie kürzlich bei Depeche Mode - weil das ist halt auch meist mit schlechteren Bildern verbunden und so weiter. No Gearporn.

    Freaks übernehmen ist aber bisschen fies, haben wir nicht gemacht. Aber Berichte gab es schon. Hier wirds bis Ende des Jahres auch eine Bildergalerie geben, dh - es wird hier dann auch mehr N3rd5@5ynths geben - so ihr das selbst befüllt. Beachte auch die Gearthreads mit Studiopics "Deine Maschinen" und so weiter. Ich versuche, dass das Heft und Sequencer sich quasi ergänzen, die ausführlicheren Sachen im Heft, alles andere hier. Besonders spontane Dinge, News und so - das kann Internet natürlich besser als das gemütliche Papier.
     
  11. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das finde ich auch viel interessanter, als Testberichte über Gearporn, die es ja zu hunderten schon im Netz gibt, bevor das Magazin überhaupt erscheint.
    Die Artikel über die Menschen hinter den Maschnen, kann man nämlich nicht überall lesen.
    Finde das immer super interessant, was die Leute so im Studio an Gerödel haben und was sie damit alles machen und das müssen auch keine Profis sein.
     
  12. StefanE

    StefanE Stiller Genießer

  13. Horn

    Horn recht aktiv

    Allerdings sind die Testberichte im Synmag oft viel detaillierter als in allen anderen Publikationen. Auch wenn sie oft verspätet kommen. Den Bericht über die TR-09 hätte ich z. B. auch liefern können - vor einem halben Jahr, da ich bei den Erstbestellern war ;-) ...

    Bei den Musikern sind viele dabei, die sich außerhalb meiner musikalischen Welt bewegen. Aber egal, da lernt man etwas Neues kennen. Auch wenn es mich selten so richtig begeistert.
     
  14. phonos

    phonos bin angekommen

    Ich möchte den von sternrekorder erwähnten Mangel unterstreichen, auch damit dieser Aspekt nicht in all der -wie ich finde- berechtigten positiven Kritik untergeht.

    Ich hole mir meine Synmag-Exemplare im Bahnhofskiosk. Manchmal sogar kurz bevor die Ausgaben vom Markt genommen werden; d.h. die Hefte dürften lange genug an der "frischen Kiosk-Luft" gewesen sein.

    Dennoch: Die Zeitschrift unmittelbar nach dem Kauf [natürlich ungeduldig ;-)] im Zug lesen zu wollen, stellt sich olfaktorisch als schlechte Idee heraus.

    Ja, Zeitungen haben oft einen (Neu)Geruch. Manchmal sogar angenehm. Aber das Synmag riecht nach ätzender Chemie.

    Mein Eindruck ist, dass dieser Umstand im Laufe der Jahre schlimmer geworden ist.
    Ich finde, es dauert eher einige Tage, bis der aggressive Geruchsanteil "verduftet". Ich halte gerade die 61. Ausgabe in der Hand und nehme immer noch einen Rest der übelriechenden unangenehmen Duftnote wahr.

    So wie sternrekorder vermute ich, dass dies nicht gesund sein kann. Und auch ich stelle fest, dass ich diesen Geruch bei keiner anderen Zeitschrift erlebt habe.

    Was drucken die denn sonst so an Magazinen? Vielleicht sollten sie ihren Druckerzeugnissen noch Nasenfilter oder Atemmasken hinzufügen... :)


    Ansonsten finde ich das Heft von der Aufmachung und vom "Material" her recht edel. Inhaltlich gibt es fast immer etwas, was mich interessiert und gefällt.

    Manchmal bringst Du, Moogulator, bereits vor Veröffentlichung eines Testberichts im Synmag über dieselben Gerätschaften ausführliche Testbeiträge auf Amazona.de und machst Dir mit diesen gewissermaßen selbst Konkurrenz...

    Früher hatte ich ein Abo. Doch die Briefkastenschlitze an meinem neuen Wohnort sind nun so eng, dass die Hefte beschädigt worden sind, als die Briefzusteller versuchten, diese hineinzuzwängen. So habe ich mein Abo nicht verlängert.

    Sonst wäre ich gern wieder Abonnent!

    Denn -wenn ich das richtig verstanden habe- verdient ihr an den draußen verkauften Exemplaren kaum etwas...(?)
     
  15. midi

    midi Tach

    Ich hab mir bis jetzt einmal ein synmag gekauft.
    Nr.53, ich fand das nicht auffällig.
    Bis eben.
    Ich hab nochmal dran geschnüffelt
    und hatte ein flashback.
    Are there hidden drugs?
     
  16. phoges

    phoges bin angekommen



    Jedes Blatt liebevoll "händisch" in LSD getaucht. :kaff:

    #ThoseWereTheDays
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ob wir das mit dem Geruch ändern können weiss ich nicht, vermutlich nur durch Wechsel der Druckerei - was man auch nicht so gern macht, da daran viele Dinge hängen.

    Abos wiegen gut 10x schwerer und supporten uns direkt, weil man mit denen rechnen kann und man (so wie wir das tun) die zentral verschicken kann und nichts davon zerstört wird. Kiosks müssen verdienen, was auch ok ist - dann zerreißen sie die Hefte wenn das neue kommt - wir würden sie natürlich lieber in einem Shop verkaufen - aber wir geben halt lieber den Löwenanteil in den Handel als selbst drauf zu sitzen - ein Teufelskreis. Ohne Abos kann das klassische Mag nicht überleben. Kioskverkäufe sind nie genau deckend und können sie auch nicht, weil man einfach nicht weiss wie viele wo verkauft werden - die sind nicht nach Nachfrage sondern nach Zufall und Vertrieb verteilt. Hat man als Mag idR wenig Einfluss drauf, außer man macht mal wieder ein Gewinnspiel oder irgendeine Aktion.

    Das gilt prinzipiell für alle Mags, ist also keine spezielle SynMag-Sache.

    Deshalb wollen alle Abos, speziell bei denen die eh jedes Heft kaufen oder nahezu jedes.

    Doppelrezensionen - ja, verstehe ich - wird eh reduziert auf verschiedenen Ebenen. Möchte dazu nachdrücklich auf 1-2 Artikel zurück fahren, idealerweise - ist schwer zu erreichen. Ich gebe mir Mühe, dass das erreicht werden kann und andere an die Stelle treten. Wir suchen auch noch Leute, die Wissen und Lust und Kreativität haben. Ggf. Spaß an anderen Ideen haben. Mal neu erfinden ist immer gut.
     
  18. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Beim Öffnen des PDFs habe ich das nicht feststellen können. Bitte liefert mir die bei der Printausgabe verwendeten Drogen nach. :mrgreen:
     
  19. phonos

    phonos bin angekommen

    Mir gegenüber hat man in Kiosken angegeben, dass nicht verkaufte Exemplare von Magazinen, Heftromanen etc. an die Verlage zurückgesendet würden. Diese älteren Ausgaben könnten zumeist in den Verlagen nachbestellt werden - ausgenommen -vermute ich- tagesaktuelle Zeitungen und Fernsehzeitschriften.

    Auch hier hatte ich angenommen, dass Buch geführt würde und die Zahlen an die Verlage weitergeleitet bzw. spätestens durch die Anzahl der Rücksendungen die Verkaufszahlen deutlich würden.

    Zu dieser Gruppe zähle ich. Habe seit der Nicht-Verlängerung meines Abos keine Ausgabe verpasst. :)
    Nur habt ihr leider davon offenbar nichts...
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei uns nicht, die werten vernichtet. Da wird nichts zurück gesendet. Bei denen, die ältere Hefte haben, hat man einfach welche nicht in den Versand gebracht. Ist jedenfalls bei uns und unserem Vertrieb so. Harte Lage. Man kann auf eigene Kosten auch ggf. Rücksendung machen, die aber dann auch nicht jeder machen möchte und ggf. teurer sind als der reine Versand. Das habe ich nicht genauer erfragt, da ich ja nicht den Vertriebsteil mache. Wir sind ja nur 2 in verschiedenen Städten. Da teilt man dann auf.
    Wenn dich das mehr interessiert, kann ich aber fragen..

    Buchführung - ja, du bekommst vom Vertrieb eine Gesamtzahl genannt. Nicht aber wo genau, da Adressen ja deren Kapital sind.
    Mit meinem ersten Mag haben wir Direktvertrieb gemacht, alle angerufen etc. Das war sehr viel Arbeit. Jeder nutzt also was geht - da waren es dann aber begrenzte Mengen an bestimmte Ziele. WOM war sogar dabei - damals. Wir waren damals supernaiv und haben gedacht die machen das alle kostenlos, ist ja alles Szene und so. Tja - und man lernt, was man andere für einen tun.
     
  21. tichoid

    tichoid eingearbeitet

    Mein erstes SynMag war heute im Briefkasten.. vielen Dank! Tolle Berichte, interessante Beiträge :supi:
    Die Druckqualität ist erstklassig und ja das Heft riecht etwas nach Druckfarben, ist halt frisch gedruckt aber das verfliegt aber mit der Zeit. Ich find es jetzt nicht sooo schlimm. Bei normalem Leseabstand (ca.40cm bei mir) riecht man es fast nicht. :peace:
     
  22. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Anmerkung zum Erica Synth Artikel:

    Der Programmer für das Pico Drums Modul kostet € 20,- / € 25,- - nicht € 100,-.

    Per CV lässt sich nicht nur die Tonhöhe des Drumssamples steuern, sondern ebenso Volume, Decay und -für mich am interessantesten- die Sampleauswahl. Ich habe kn einem Modul viele metallisch klingende Percussionssounds und wähle sie über CV mehr oder weniger zufällig aus.
     

Diese Seite empfehlen