SynMag 75 - Das Synthesizer-Magazin - kommt Ende des Monats.

  • Modular Spezial: Erica Fusion (Hochvolt Plasma), Sample Drum Doppelsampler, Bastl 1983 MIDI-CV Interface polyphon, Bastl/Casper Electronics Dark Matter einzigartiger Verzerr-Prozessor
  • Radikal Delta Cep A Synthesizer - Mehrstimmig-Morphend, kann mehr als man denkt…
  • Arturia Microfreak - Superehrlicher Real-Digitaler Synthesizer, mehrstimmig
  • Stereoping Programmer für div. Synthesizer
  • MFB Tanzbär II - der blaue Drumcomputer
  • Dreadbox Komorebi Flanger/Chorus - analog besser?
  • Arturia Vintage Collection 7 - neu dabei: Casio CZ, EMS Synthi AKS und Mellotron im Test
  • Fab Filter - Pro Serie L2, Q3 und R
  • Vinylherstellung - Bericht
  • Happy Knobbing Modular Synthesizer Meeting - Bericht & Bilder
Synmag75_cover.jpg

  • Hypnoskull - Anti-Techno vs. Industrial und besondere Performance
  • Rex the Dog - Superhund am Modular auf der Abhörstation Teufelsberg
  • Synthplex Messe - Kaliforniens Superbooth?
  • Lutz Haller - DK Synergy High-End Digital-Synthesizer "synth von gestern"
bei www.synmag.de und bestellbar als abo..
 
du hast vergessen: Hund oder Katze - welcher Typ sind sie und in welche Richtung dreht sich die Tänzerin.
Und sie haben vergessen ihr Lieblingstier anzugeben.

(x) ich bin kein Roboter.


Tja, die Welt ändert sich, nächstes Mal wird auch spannend, da sind einige interessante Dinger dabei, auch eher nicht so Mainstream.
 
Waschmaschinenfest 2020 findet dann vielleicht wieder statt.
Tja, oder ein Bericht über Hitze.

*im Synth, denn wenn du im Jupiter 8, Synthex, CS80 oder Matrix 12 das Netzteil durch ein gut gemachtes ersetzt, sind keine Lüfter nötig und die Wärme wird durch Reduktion um 70-80% auch nichts mehr so heiß und der Synth hält länger..

Gratisweisheit dazu noch: 3x Bitch ergibt ein Biatch. Hab ich gehört.
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Schöne Sachen dabei.... diese Dreadbox Geschichten turnen mich schon an. Die Synths klingen für meine Ohren so schön erdig dreckig.
 

Sandrino

Ewiger Dazulerner
Welche Fachkraft auch immer das Modularsystem auf Seite 70 als Moog Modul System bezeichnet haben mag: Es handelt sich um zwei große Club Of The Knobs-Systeme, kurz COTK genannt.
Und zwar um reine COTK-Systeme.
Ich erwarte etwas mehr Konzentration, vor allem bei der Qualitätssicherung der Artikel.
 

qwave

KnopfVerDreher
Beim Artikel "Echte Synergy-Effekte" über das Album von Lutz Haller beschreibt leider viel zu sehr die hier besondere Instrument zu Musiker Beziehung. Das Album wird leider nicht musikalisch beschrieben (es ist bis auf das Tangerine Dream "White Eagle" Cover keine Titel der s.g. elektronische Musik). Weder wie die Titel klingen oder arrangiert sind, noch werden die original Interpreten oder Komponisten erwähnt. Bei Coverversionen sind letztere Infos wohl wichtiger als bei einem JMJ Album. Schließlich werden ja alle 13 Tracknamen detailiert aufgelistet. Aber kein Link zur Homepage zum Album von Lutz Haller wird genannt:

Grüße von den anderen 50% von Sys-Tem (vgl. Absatz "Mehr über Lutz Haller" )
 

ollo

|||||||||||
Wie ist das eigentlich mit dem Abo, fängt das mit der aktuellen Ausgabe an?
Wenn ich also jetzt das Abo abschließe, bekomme ich dann noch die Ausgabe 75, oder fängt es erst mit der 76 an?
 

Horn

*****
Wer hat's schon gelesen? Gibt's Kritik?
Ein großes Lob für den tollen Artikel zur Schallplattenproduktion bei Duophonic! Ich bin dort seit Jahren Kunde und die Hintergrund-Informationen waren für mich daher doppelt interessant.

Für mich waren auch die Artikel zum Microfreak und Tanzbär sowie zur Arturia V-Collection sehr interessant. Insgesamt eine runde Sache, das Heft, finde ich. Natürlich hoffe ich, dass auch der ein oder andere Leser sich für meinen bescheidenen Beitrag interessiert.
 
Wie ist das eigentlich mit dem Abo, fängt das mit der aktuellen Ausgabe an?
Wenn ich also jetzt das Abo abschließe, bekomme ich dann noch die Ausgabe 75, oder fängt es erst mit der 76 an?
Das kannst du per Mail einfach kund tun, wo du starten willst - das ist flexibel - und solang Hefte da sind auch "rückwirkend" oder erst am kommenden Heft..
Wir sind da bei weitem nicht so starr wie die klassischen Abo-Magazine,..
 

dest4b

neu hier
ich bekomme ja schon seit zwei jahren kein synmag mehr.. hatte alle komplett dank abbo.
Habe mal angerufen und gesagt ich würde gerne meine Bankverbindung ändern.. der nette herr am telefon wollte die bankdaten wissen und sagte ok alles gut. Abbo geht weiter vielen dank.
Ich fragte ihn ob er nicht eine neue einzugsermächtigung habern möchte ?
Er sagte nein das wäre ok..

Seit dem bekomme ich kein Synmag mehr ;-) naaaja geht auch ohne.. hab bestimmt einiges an kohle gespart weil ich nix mehr kaufen musste was im Heft abgebildet war. Texte lese ich eh nihct.
So musste ich nur kaufen was so aus versehen irgendwo im netz gefunden habe ;-)
 

island

Modelleisenbahner
Hab das Heft im Krankenhaus gelesen, was irgendwie blöd war, denn ich stand ja immer unter "Drogen" und so ist nur wenig hängen geblieben. :oops:
Nur der Bericht über "Radikalen" DELTA CEP A brachte mich dazu das Ding mal zu Testen - irgendwann, irgendwo :)
Den MicroFreak fand ich auch spannend - sieht aber Kacke aus für meine Augen, schade irgendwie. Kannste nix machen.

Der Rest ging dann doch an mir vorbei. Wuscht muss eh erst meinen Umbau hinter mich bringen- was mach eigentlich der Schreiner, der Trödler??
 
ich bekomme ja schon seit zwei jahren kein synmag mehr.. hatte alle komplett dank abbo.
Habe mal angerufen und gesagt ich würde gerne meine Bankverbindung ändern.. der nette herr am telefon wollte die bankdaten wissen und sagte ok alles gut. Abbo geht weiter vielen dank.
Ich fragte ihn ob er nicht eine neue einzugsermächtigung habern möchte ?
Er sagte nein das wäre ok..

Seit dem bekomme ich kein Synmag mehr ;-) naaaja geht auch ohne.. hab bestimmt einiges an kohle gespart weil ich nix mehr kaufen musste was im Heft abgebildet war. Texte lese ich eh nihct.
So musste ich nur kaufen was so aus versehen irgendwo im netz gefunden habe ;-)
Einfach Mailen an input AT Synmag PUNKT de
das klärt sich schnell - nur wenn kein Geld mehr ankommt, gibt es halt kein Heft mehr, weil sonst wird's für uns schnell zu ende gehen.
 

serge

*****
Welche Fachkraft auch immer…
Das war Andreas Michel, der Verleger des SynMag.

…das Modularsystem auf Seite 70 als Moog Modul System bezeichnet haben mag: Es handelt sich um zwei große Club Of The Knobs-Systeme, kurz COTK genannt.
Und zwar um reine COTK-Systeme.
Ich erwarte etwas mehr Konzentration, vor allem bei der Qualitätssicherung der Artikel.
Der Artikel enthält noch weitere Schnitzer: Ein Foto eines Buchla Music Easel wurde schlicht "Buchla Synth" betitelt (Don Buchla hat sich Zeit seines Lebens gegen diese Bezeichnung für seine Instrumente gewehrt), Dave Smith wurde flugs zum alleinigen "Erfinder des Musical Instrument Digital Interface (MIDI)" gekürt, und "die Ondes Martenot" wurde zu "das Ondes Martenot".

Aber dafür wird der Artikel mit dem bildungssprachlichen Wort "Adäquat" einleitet: "Adäquat zur Superbooth fand dieses Jahr im Frühjahr im fernen Kalifornien eine ähnliche Veranstaltung statt."

Auch anderen Artikeln hätte ein Lektorat gut getan, so schreibt @Moogulator auf Seite 8, dass 1983 der "Jupiter 8 und Prophet 600 als erste MIDI-Geräte miteinander zu sprechen begannen": Es war aber ein Roland Jupiter-6, nicht der Jupiter-8, denn letzterer hatte ab Werk nie MIDI, sondern nur DCB, und das auch erst in einer späteren Version als Jupiter-8A.

Weiterhin schreibt Mic auf Seite 18, der "Microfreak ist leicht wie ein ZX8": Sicherlich meint er den Sinclair ZX81, an dessen Formfaktor und Gewicht der Microfreak erinnert.

Zum Bericht über das Happy Knobbing: Dort waren nicht, wie Mic schreibt, zwei Original-Moog-Model-15 zu sehen, sondern ein Moog Model 15 Reissue und ein leicht modifiziertes Synth-Werk Model 15 mit einem Moon Modular 551.

Und damit zum Artikel über das Synergy-Album von Lutz Haller auf den Seiten 72 und 73. Dazu gab es ja weiter oben im Thread schon diese Anmerkung hier:
Beim Artikel "Echte Synergy-Effekte" über das Album von Lutz Haller beschreibt leider viel zu sehr die hier besondere Instrument zu Musiker Beziehung. Das Album wird leider nicht musikalisch beschrieben (es ist bis auf das Tangerine Dream "White Eagle" Cover keine Titel der s.g. elektronische Musik). Weder wie die Titel klingen oder arrangiert sind, noch werden die original Interpreten oder Komponisten erwähnt. Bei Coverversionen sind letztere Infos wohl wichtiger als bei einem JMJ Album. Schließlich werden ja alle 13 Tracknamen detailiert aufgelistet. Aber kein Link zur Homepage zum Album von Lutz Haller wird genannt: …
Fangen wir hinten an: Ja, der Artikel nennt keinen Link zur Homepage von Lutz Haller. Dafür findet sich auf Seite 35 eine ganzseitige 4-Farb-Anzeige zum Album die nicht nur Herrn Haller selbst am Instrument zeigt, sondern auch die Bezugsquellen für sein Album nennt und – Trommelwirbel – in fetten Lettern auch Jürgens Homepage zeigt.

Der Artikel selbst – aus der Feder von Andreas Michel – besteht zum einen in Teilen aus Texten von Herrn Hallers Homepage und bleibt zum anderen dort vage, wo es eigentlich für das SynMag hätte spannend werden können, nämlich bei der Beschreibung der Klangerzeugungsmöglichkeiten des Synergy und deren musikalischen Möglichkeiten.

Stattdessen findet sich Rätselhaftes wie das hier, ich zitiere:
"Aber warum ausgerechnet der Synergy? Und warum kein analoger Synthie? Diese Fragen kann Haller sehr präzise beantworten: 'Synthetische Klänge sind wesentlich organischer und dynamischer.'"
Ja, sind denn Klänge analoger Synthesizer etwa keine "synthetischen Klänge"? Eine "sehr präzise" Antwort sieht anders aus.

Und warum zum Teufel fragt Herr Michel nicht nach, wenn Herr Haller sagt: "Beim Synergy ist alles möglich, aber man muss genau wissen, was man will…" Das Ding ist ein Preset-Synthesizer, da wäre es doch für die geneigte Leserschaft sehr interessant gewesen zu erfahren, wie Herr Haller an einem Preset-Synthesizer "alles möglich" macht. Wie hat Herr Haller diesen Satz gemeint?

So entsteht bei mir ein eigenartiges Spannungsfeld zwischen einem inhaltlich wie handwerklich eher mäßigem Artikel, einem Album mit Cover-Versionen von Stücken, die Herr Haller "sehr mag", gespielt auf einem historischen digitalen Synthesizer, und einer ganzseitigen Anzeige für eben dieses Album.
 

dest4b

neu hier
Einfach Mailen an input AT Synmag PUNKT de
das klärt sich schnell - nur wenn kein Geld mehr ankommt, gibt es halt kein Heft mehr, weil sonst wird's für uns schnell zu ende gehen.
Danke für den Hinweis. Naja ich hab halt extra angerufen, das war auch sehr sehr persönlich und vorausschauend von mir und so, weil ich wusste ja das ich meine Bank wechsele.
Der nette man sagte es reicht wenn ich ihm die Kontendaten telefonisch durchgebe. Ich machte ihn aber darauf aufmerksam das er wohl ohne Einzugsermächtigung nichts abbuchen können wird.
Er sagte aber das würde so schon in ordung gehen.

Also das ich für kein geld kein Synmag bekomme, ist auch nix neuees und war mir schon klar. Aber nun ists eh zu spät, da meine Sammlung die bei "eins" anfing unerwartet endete ungefähr zur superbooth 2018.
Den vintage sammlungs zuschlag beim Verkauf kann ich nun vergessen somit hat sich das auch erledigt ;-)
 


News

Oben