Synth-Beratung: Nicht Analog

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von dns370, 19. November 2007.

  1. dns370

    dns370 Tach

    Nachdem der Micron nun wegkommt suche ich natürlich nach einem passenden Ersatz.

    Einsatzgebiet: Flächen mit viel Stimmen. Kann ein Modul sein! Darf auch über ne Menge Modulationsmöglichkeiten verfügen!

    Also Ambient.

    Ich habe in diesem Zusammenhang an den Waldorf Blofeld gedacht! Der kommt preislich hin und klingt gewiss gut!


    Danke für die Tips

    Robert
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Also viel Bewegung geht sicher mit dem <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> Vsynth, dem <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a> Blofeld auch, da er XT Wavetables hat, ist ansonsten etwas härter im Klang, dann der <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> Radias (Modulation ohne Ende)..

    Viele Stimmen hat ja auch der Virus TI, wirklich VIELE!!
     
  3. chikan

    chikan Tach

    EMU Proteus 2500 vielleicht?

    Hat viele Stimmen, viele Modualtionsmöglichkeiten und vielseitige Filter.
     
  4. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Auf deiner Gearliste steht ein MicroQ. Der Blofeld wird deinen klanglichen Horizont wohl nur begrenzt erweitern können. Falls er dein Budget nicht sprengt, dürfte ein Radias für dein Vorhaben sehr gut geeignet sein.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der FS1R koennte auf die Beschreibung passen, K5000 und TG77 auch...

    Wenn er richtig gut klingen soll, mit Grain- und Formanttables etc., bleiben davon aber nicht mehr all zu viele ueber, da bin ich froh wenn mich bei Pads nicht der Stimmenklau erwischt...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jo, stimme dir in allen (allen!) Punkten zu, hatte letztens mal nen Workshop mit dem Dingen, der hat halt seinen Plastiksound, vielleicht ist der Weg vom Top-Schurbler dahin auch nicht direkt der perfekte Weg™

    huha!
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Fuer 399,- waere er super ;-) Beim Micron kommts imho auf den verwendeten Filtertyp an, beim Virus liegt der Schwurbel in den Classic Oszis versteckt, denn der Filter klingt mit den Grains richtig angenehm, da kann sich so manche Software was abschneiden...
     
  9. dns370

    dns370 Tach

    Ja nur hilft da alles nichts, er klingt lahm... unabhängig ob du nun Modulationsquellen in Massen einsetzt oder nicht .... im Vergleich zum MQ. Nachdem der MQ mir klanglich eine ganz andere Dimension gezeigt hat und noch immer tut kann ich mir den Micron nicht mehr SCHÖN :hut: -reden (one-finger-pad-experience). Deswegen muss er weg, obwohl er mir vom Design gefällt :cry:

    Summa, hast du jemals den Sägezahn des Micron in tiefen Oktavenlagen gespürt?? - ich jedenfalls nicht - nur matschigen Klang ohne Charakter und unabhängig vom Filtertyp
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    In den Hoehen kann er mit dem microQ nicht ganz mithalten, aber der ist in der Beziehung auch vergleichsweise aggressiv, da kann so einiges nicht mithalten...

    Was genau willst du da spueren?
     
  11. dns370

    dns370 Tach

    na das da:

    Code:
    +
    ++
    +  +
    +    +
    +      +
    +        +
    +          +
    +            +
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    (code tag eingebaut, da sonst nicht die Form erkennbar ist)
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kommt auf die Form des Saegezahns an, je dominanter die erste Harmonische, desto groesser wird die Wirkung auf deinen Bauch sein. Kannst auch einfach einen Sinus unterlegen. ..
     

Diese Seite empfehlen